Grillschule

5 Tipps für einen erfolgreichen Grillabend – so wird das Erlebnis zum Erfolg

Mit neuen Ideen wird es nie langweilig beim Grillen. | Bild: stock.adobe.com © karepa # 150735683

Grillen gehört insbesondere im Sommer zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen und daran wird sich wohl auch in Zukunft nichts ändern. Allerdings wird nicht jeder von uns als Grillmeister geboren, was sich schnell an den zubereiteten Gerichten bemerkbar macht. Sie fühlen sich angesprochen? Dann keine Sorge, denn in diesem Artikel haben wir 5 nützliche Tipps zusammengetragen, damit Ihr nächster Grillabend zum vollen Erfolg wird.

Setzen Sie auf hochwertige Ausrüstung

Wie bei anderen Aktivitäten sollten Sie auch beim Grillen Wert auf eine gute Ausrüstung legen. Neben dem obligatorischen Grill gehören unter anderem Grillmesser und Grillzange dazu, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. In jedem Fall sollten Sie in ordentliche Ausrüstung investieren, da das dem Ergebnis beim Grillen zugutekommt und zudem die „Arbeit“ erleichtert. Hochwertige Ausrüstung finden Sie unter anderem bei Anbietern wie Tchibo. Im Shop gibt es nicht nur Kaffee und Kaffeekapseln, sondern auch diverse Lifestyle-Produkte. Der Grillbereich kommt also nicht zu kurz. Sie sollten jedoch nicht einfach drauf loskaufen, sondern am besten einen Tchibo Gutschein nutzen. Für Tchibo gibt es die unterschiedlichsten Arten von Gutscheinen und einige davon bieten Sparpotenzial bei der Zusammenstellung Ihrer Grillausrüstung.

Lassen Sie das Fleisch nicht verkohlen

Beim Grillen kann es schnell passieren, dass das Fleisch verkohlt, was ein Problem sein kann. Es ist daher wichtig, beim Grillen achtsam zu bleiben, damit es nicht zu solchen Missgeschicken kommt. Schließlich birgt verkohltes Fleisch ein erhöhtes Krebsrisiko. Das heißt jedoch nicht, dass Sie angebranntes Fleisch direkt wegschmeißen müssen. In einigen Fällen ist es möglich, die verkohlten Stellen einfach wegzuschneiden. Sie sollten dabei jedoch ziemlich großzügig vorgehen.

Marinieren Sie am besten selbst

Fertig mariniertes Fleisch ist in fast jedem Supermarkt erhältlich, aber wir würden eher davon abraten. Der Hauptgrund dafür ist, dass viele fabrikfertige Marinaden Farbstoffe und/oder Konservierungsstoffe enthalten, was unserer Gesundheit nicht gerade zugutekommt. Wenn Sie nicht auf eine Marinade verzichten möchten, machen Sie diese also besser selbst. Das Ganze nimmt nicht allzu viel Zeit in Anspruch und kann ein echtes Geschmackserlebnis sein.

Schauen Sie sich einige Grillrezepte an

Grillrezepte gibt es so einige und wir legen Ihnen nahe, einige davon näher anzuschauen. Auf diese Weise eignen Sie sich eine gewisse Wissensbasis an, was wiederum Ihren Grillfähigkeiten zugutekommen kann. Allein auf unserer Webseite finden Sie eine große Auswahl an Grillrezepten. Schauen Sie also einfach mal vorbei, denn mit Sicherheit ist das ein oder andere Rezept dabei, das Ihrem Geschmack entspricht.

Verwenden Sie Kräuter für ein besseres Aroma

Durch den Einsatz von Kräutern lässt sich Fleisch verfeinern beziehungsweise geschmacklich aufwerten. Dafür müssen Sie jedoch im Anschluss an das Grillen keine „Nachbehandlung“ vornehmen. Bei den meisten Kräutern reicht es vollkommen aus, wenn Sie diese einfach direkt in die Glut legen. Wichtig ist nur, dass die Kräuter zuvor eingeweicht werden, damit Sie nicht so schnell verbrennen. Sollten Sie das tun, können Sie von einem besseren Aroma ausgehen. Nutzen Sie also diesen einfachen Trick, um Ihrem Fleisch ein einzigartiges Aroma zu verleihen. Ihre Grillgäste werden es Ihnen danken!