Druckansicht

Backfisch im Bierteig – Der Klassiker vom Weinachtsmarkt

4.8 aus 768 Bewertungen

Wer kennt ihn nicht vom Weihnachtsmarkt oder Kirmes: Im Bierteig goldbraun gebackener Seelachs. Außen knusprig, innen saftig! Mit diesem Backfisch Rezept gelingt euch der Klassiker zuhause.

Zutaten

Scale
  • 2 Stücke Filet vom Seelachs (je ca. 250 g, alternativ Rotbarsch oder Kabeljau)
  • 130 g Mehl
  • 1 TL Salz (für den Teig)
  • 130 ml Bier
  • 2 Eier
  • 50 g Butter
  • Salz & Pfeffer (für den Fisch)
  • 1 kg Frittierfett

Schritt für Schritt

  1. Mehl und Salz zusammen mit dem Bier zu einem flüssigen Teig verrühren. Eigelb vom Eiweiß trennen und das Eigelb unter den Teig rühren. Teig anschließend 30 Minuten quellen lassen, bis er schön zähflüssig ist.
  2. Butter bei leichter Hitze im Topf flüssig werden lassen und unter den Teig rühren. Eiweiß steif schlagen und anschließend ebenfalls unter den Bierteig heben.
  3. Fischfilets unter fließendem Wasser waschen und mit Küchentuch trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  4. Frittierfett in einer Fritteuse oder Topf auf ca. 170 °C aufheizen. Fischfilets zunächst in etwas Mehl wenden, durch den Bierteig ziehen und etwa 4 Minuten im heißen Fett ausbacken, bis sie goldbraun sind. Die Fischfilets dürfen sich dabei nicht berühren. Nach dem Frittieren den Backfisch über einem Küchentuch abtropfen lassen. 
  5. Backfisch zusammen mit Remoulade in einem Brötchen servieren – genau so wie auf dem Weihnachtsmarkt oder Kirmes.