Gin

Verkostet: Bulldog London Dry Gin im Test

Bulldog London Dry Gin
Bulldog London Dry Gin

Der Bulldog London Dry Gin ist seit 2007 auf dem Markt und nicht wie zunächst vermuten lässt ein reines Produkt unserer Freunde aus Großbritannien. Denn entwickelt wurde dieser durchaus milde Gin aus einer Kooperation eines amerikanischen Investmentbankers und einer Traditionsdestillerie in England. Dabei heraus gekommen ist ein Premium Gin der seinem Leitspruch „Bulldog-the smoothest and most mixable gin in the world“ alle Ehre macht.

Bulldog London Dry Gin – Vierfach destilliert

Hergestellt in England in den traditionellen Kupfer Pott-Stills, aus Norfalk-Weizen und klarem frischen Wasser aus Wales, entsteht durch eine vierfache Destillation dieser komplexe Gin mit zurückhaltender Wacholder Note.

Bulldog London Dry Gin
Bulldog London Dry Gin

So schmeckt der Bulldog London Dry Gin

Einmal am Gaumen getestet entpuppt sich dieser von der Flasche her eher brachial wirkende Gin als harte Schale mit sehr weichem Kern. Für gewöhnlich sind die Gins von der Insel eher etwas kräftiger gehalten. Nicht so der Bulldog London Dry Gin. Dieser überzeugt durch sein eher zurückhaltendes Wacholder Aroma im Zusammenspiel mit floralen sowie Zitrus Noten. Dies erklärt auch seinen eher „geringen“ Volumenprozent Alkoholgehalt von 40%.

Botanicals im Bulldog London Dry Gin:

Der Bulldog Gin wirbt mit 12 verschiedenen Zutaten aus 8 unterschiedlichen Ländern. Dabei besonders hervor zu heben ist sicherlich die leichte Note der Dragon Eye Frucht welche mit der Lychee verwandt ist. Im Zusammenspiel mit Wacholder, Koriander, Iriswurzel, Angelikawurzel, Süßholz, Zitronenzesten, Mohn, Lotusblättern, Mandel, Cassia Rinde und Lavendel entwickelt sich ein einzigartig milder, komplexer und ausgewogener Geschmack der einfach viele Gaumen erfreut. Diese Komplexität spiegelt sich in Abhändigkeit zum richtigen Gin Glas auch im Geruch des Gins wieder wenn man nur die Flasche öffnet und daran riecht. Vom Bouquet bis zum Abgang verliert der Bulldog Gin nicht an Fülle und bleibt dabei angenehm süß und weich.

Kräuter und Blätter

  • Iris Germanica
  • Koriander
  • Lavendel
  • Lotusblätter
  • Mohn

Früchte und Beeren

  • Pitaya / Drachenfrucht
  • Wacholder
  • Zitrusfrucht

Wurzeln & Rinde

  • Cassia-Rinde / Zimtkassie
  • Iriswurzel
  • Süßholz / Lakritz

 

Samen & Hülsen

  • Kardamon

 

Welches Tonic Water zum Bulldog London Dry Gin?

Wir trinken den Bulldog Gin am liebsten mit dem Fentimans Traditional oder dem Fever Tree Indian Tonic. Letztendlich ist es aber gerade beim Tonic Water auch immer eine persönliche Geschmacksache.

Der Bulldog London Dry Gin ist ausgezeichnet:

  • Restaurant Magazine`s Spirit oft the year (2008)
  • Outstanding (92) in Patterson`s Tasting Panel

Bei einem Preis von ca. 28 € pro Liter liegt dieser Gin im Mittelklassesegment und ist sowohl vom Preis als auch vom Charakter her eher für ein breites Publikum gedacht.

Angebot
Bulldog Gin (1 x 0.7 l)
55 Bewertungen
Bulldog Gin (1 x 0.7 l)
  • Bulldog interpretiert den klassischen London Dry Gin komplett neu.
  • Anders als andere Gins setzt Bulldog weder auf den verbreiteten Wacholder-Geschmack, noch auf eine transparente Flasche.
  • Botanicals wie Drachenauge, weiße Mohnblume und Lotusblätter verleihen Bulldog einen einzigartig frischen Geschmack.
  • "Bold on the outside, smooth on the inside" beschreibt Bulldogs besondere Kombination aus Flasche und Geschmack am besten.
  • Hochwertige Zutaten kreieren einen ausgewogenen Geschmack mit einzigartig frischem Finish.

Wenn Du mehr über Gin erfahren möchtest, schaue Dir auch unsere Gin Sorten Übersicht an.

Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.