Startseite Grillschule Das richtige Grillequipment: Diese Vorteile bietet ein Keramikgrill

Das richtige Grillequipment: Diese Vorteile bietet ein Keramikgrill

Der Grillgenuss wird in hohem Maße von dem vorhandenen Equipment beeinflusst. Die wichtigste Komponente ist dabei natürlich der Grill selbst. Im Handel gibt es heute allerdings eine überaus große Auswahl an verschiedenen Grill-Arten, sodass es gar nicht so einfach ist, die passenden für die individuellen Ansprüche zu finden. 

Zu den neueren Grill-Arten gehört der Keramikgrill, der auch als Kamado bezeichnet wird. Im direkten Vergleich zu anderen Arten von Grills bietet dieser überzeugende Vorteile. Zwar haben diese durchaus auch ihren Preis, jedoch lohnt sich die Investition. 

Doch wodurch zeichnen sich Keramikgrills eigentlich im Detail aus und welche konkreten Vorteile rechtfertigen den verhältnismäßig hohen Anschaffungspreis? Die Antwort liefern wir im folgenden Artikel. 

Vorteilhafte Materialeigenschaften

Die Eigenschaften des Materials Keramik stellen einen der wichtigsten Vorteile dieser Grills dar. Auf das Material wird nicht nur gerne bei hochwertigen Küchengeräten und Pfannen zurückgegriffen, sondern auch in der Luft- und Raumfahrt. Ein Grund dafür ist die außerordentlich hohe Hitzebeständigkeit von Keramik. 

Das Material ist in der Lage, Hitze sehr gut zu speichern − und das über eine sehr lange Zeit. Mit einem Keramikgrilllässt sich so bis zu doppelt so viel Wärme als mit einem Stahlblechgehäuse speichern. Die vorteilhaften Materialeigenschaften sorgen dafür, dass jeder Grillabend zu einer echten Freude wird.

Lange Wärmespeicherung

Im Inneren eines Keramikgrills werden sehr hohe Temperaturen erreicht − nämlich bis zu 600 Grad Celsius. Da können normale Gas- oder Holzkohlegrills kaum mithalten. 

Doch damit nicht genug: Nicht nur die Wärmekapazität fällt bei den Keramikgrills sehr hoch aus, sondern sie sind auch in der Lage, diese Wärme über einen langen Zeitraum zu halten. Einem ausgelassenen Grillabend, der bis in die späten Stunden dauert, steht somit mit einem Kamado nichts im Wege. Zudem können so in einem Kamado auch sehr dicke Fleischstücke perfekt gegart werden. 

Geringerer Kohlebedarf

Ein weiterer Vorteil der Grill-Art besteht darin, dass sich Grills aus Keramik als äußerst effizient zeigen.  

Sowohl die bereits beschriebenen Wärmeeigenschaften als auch die Form des Grills sorgen dafür, dass die Brenndauer besonders lang ausfällt. Es wird demnach wesentlich weniger Kohle als bei einem herkömmlichen Grill benötigt. Demnach lässt sich im Bereich des Verbrauchsmaterials sparen und sich der relativ hohe Anschaffungspreis dadurch im Laufe der Zeit zumindest ein wenig ausgleichen. 

Grillen zu jeder Jahreszeit

Echte Grill-Fans möchten sich nur ungern ausschließlich auf den Sommer beschränken, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Mit einem Keramikgrill lässt sich allerdings auch hervorragend im tiefsten Winter leckeres Grillgut genießen. 

Die vorteilhaften Isolationseigenschaften des Materials Keramik in Kombination mit einer massiven Innenverkleidung sorgen dafür, dass im Inneren des Grills sogar bei Minustemperaturen eine gleichmäßige Hitze von rund 300 Grad Celsius herrscht. Diesen robusten Grills macht es also nichts aus, wenn eine hohe Differenz zwischen der Innen- und der Außentemperatur besteht. Wie wäre es damit, den Weihnachtsbraten beim nächsten Mal im Keramikgrill zuzubereiten?

Erstaunliches Allround-Talent

Nicht zu vernachlässigen ist außerdem, dass sich Keramikgrills mit Fug und Recht als echte Allround-Talente bezeichnen lassen können.Das klassische Holzkohle-Grillen stellt den Standard dar. Daneben ist jedoch zum Beispiel auch ein indirektes Grillen mit Hilfe eines Deflektorsteins in einem Kamado möglich. Die idealen Wärmespeicherkapazitäten erlauben es sogar, in dem Grill zu backen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.