Grillschule

Diese seltenen Cuts solltest du kennen

Edel-Fleischstücke
Edel-Fleischstücke wie von der japanischen Rinderrasse Wagyu gelten aktuell als das wohl beste Rindersteak auf dieser Welt. Foto: AdobeStock | GAAO

Steaks zählen sicherlich zu den beliebtesten Gerichten bei deutschen Grillfesten. Doch gerade hier gibt es so viel mehr Cuts, als man zunächst denkt. Es muss nicht immer nur das klassische Stück Fleisch sein. Zahlreiche Cuts vom Rind eignen sich hervorragend für ein BBQ. Sie werden nicht nur aus dem Rücken des Tieres, sondern auch vom Nacken, der Schulter oder der Hüfte gewonnen. Das teuerste und edelste Stück ist das Filet. Das muss aber nicht gleichzeitig das Beste vom Rind sein. Jeder Cut ist anders. Sein Geschmack hängt auch vom intramuskulären Fett und vom beanspruchten Muskelgewebe ab. Die Bandbreite reicht von zart bis eher zäh und von leicht aromatisch bis hin zu intensiv geschmackvoll.

Ein gutes Rindersteak mit feinen Fettäderchen muss weder mariniert, noch vor dem Grillen gewürzt werden. Es hat bereits einen guten Eigengeschmack, der durch leichtes Würzen gegen Ende zur Geltung gebracht werden sollte. fotolia.de © Andrey (#243378569)

Auf zu neuen Geschmackswelten

Nicht jeder Fleischliebhaber steht neuen Cuts grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Doch es empfiehlt sich immer, Neues zu kosten. Gelegenheit dazu gibt es gerade im Sommer reichlich. Die hohen Temperaturen locken nicht nur die Grillmeister, sondern auch die Freunde eines saftigen Steaks sehr schnell hinter dem Ofen hervor. Die BBQ-Saison ist der perfekte Zeitpunkt, sich kulinarisch an neue Ufer zu wagen.

Möglichkeiten dazu hast Du nahezu ohne Ende. Eine hervorragende Idee ist die Teilnahme an einem Grillseminar. Diese werden von zahlreichen bekannten Grillmeistern angeboten. Sie haben den Vorteil, dass Du Dich gleich selbst am Grill nützlich machen kannst. So erfährst Du viele gute Tipps und kannst das Ergebnis Deiner Bemühungen anschließend gleich verkosten. Bei einem Steak-Tasting erfährst Du alles über das Fleisch und kannst zahlreiche Varianten vor Ort genießen.

Die einfachste Möglichkeit ist sicherlich eine der unzähligen Sommer-Veranstaltungen mit Grillabend. Damit kannst Du gleichzeitig Deine kulinarische Welt erweitern. Solche Events findest Du mittlerweile an jeder Ecke. Wer, ohne groß einzukaufen, gerne neue Cuts probieren möchte, hat hier die beste Gelegenheit dazu. Wer es sich leisten kann, probiert gleich die teuersten Stücke. Dazu zählt zum Beispiel das Wagyu-Rind und das Kobe-Rind aus Japan. Ein besonders exklusives Steak wählte der ehemalige Star des FC Bayern München Franck Ribéry. Er griff in Dubai zu einem goldenen Ribeye-Steak. Dieses lässt sich zwar auch wunderbar auf dem heimischen Gasgrill zubereiten, doch der Fußballer wollte etwas ganz Besonderes. Sein Steak wurde mittlerweile sogar nach ihm benannt.

Ribéry hat den Verein zwar längst verlassen, doch der Erfolg ist immer noch da. Dieses Jahr geben die Experten dem Titelverteidiger neuerlich die besten Chancen auf die Meisterschaft. Die Siegquote auf Betway Bundesliga Wetten beträgt 1,08 (Stand 18.11.). Sollte es zum mittlerweile neunten Titel in Folge reichen, wird man in München sicherlich wieder feiern, was die Kasse hergibt. Schließlich gelten die Stars nicht nur beim Spielen, sondern auch beim Feiern als die Größten. Ob die folgenden Cuts auch beim Deutschen Meister serviert werden, ist mir allerdings nicht bekannt.

Unbekannt, aber großartig im Geschmack

Nein, der Cut mit dem Namen Chuck Roll hat nichts mit dem Rock ‘n-Roll-Star Chuck Berry zu tun. Es handelt sich vielmehr um ein Stück aus dem Nacken. Ihr kennt es auch unter der Bezeichnung Zungenstück. Dieser Muskel ist stark von Fett durchzogen und daher sehr aromatisch. Er eignet sich für Spieße, aber auch für einen saftigen Braten im Ganzen. Ihr bereitet die Steaks daraus indirekt am Grill zu und schneidet danach drei Zentimeter lange Scheiben.

Das Flat Iron ist in Deutschland als Grillfleisch ziemlich unbekannt. Dieser Cut ist kurzfaserig und daher fest im Biss. In Österreich wird das Schulterscherzel, wie es dort auch genannt wird, gerne für Schmorgerichte wie den Tafelspitz verwendet. Doch Du kannst es auch scharf anbraten und danach auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen. Das Flat Iron hat eine schöne Marmorierung und schmeckt auch gegrillt köstlich. Nach Fertigstellung lässt Du es noch etwas ruhen und schneidest es anschließend in Scheiben.

Das Brisket ist vor allem in den USA ein unverzichtbarer Bestandteil eines jeden BBQ. Die gewürzte Rinderbrust gehört dort einfach zum Grillen dazu. Die Zubereitung des Brisket unterscheidet sich allerdings deutlich von vielen anderen Cuts. Dieses Muskelfleisch ist stark beansprucht und wäre daher viel zu zäh zum Grillen. Es benötigt viele Stunden im Smoker und das bei niedrigen Temperaturen. Doch der Aufwand macht sich bezahlt. Wenn Du diesen Cut einmal selbst probiert hast, wirst Du vom Ergebnis begeistert sein.

Das Flank Steak war lange Zeit ebenfalls ziemlich unbekannt. Doch nicht erst seit der Präsentation in zahlreichen deutschen Kochsendungen tritt dieser Cut auch in Deutschland seinen Siegeszug an. Er wird aus dem Bauchlappen geschnitten. Das Fleisch hat eine schöne Marmorierung und schmeckt herrlich aromatisch. Dazu kommt der relativ günstige Preis. Ein Flank Steak kommt auf ein Gewicht von über einem Kilogramm. Es eignet sich hervorragend zum Grillen. Doch in einem Punkt ist Vorsicht angebracht. Das Flank Steak muss unbedingt quer zur Faser geschnitten werden, denn sonst wird es sehr schwer zu kauen.

Flank Steak grillen
Flank Steak in Tranchen Bild: istetiana stock.adobe.com

Wie Du siehst, gibt es eine Vielzahl an großartigen Cuts, die das Grillen zum Vergnügen machen. Es ist daher höchst an der Zeit, Deinen Horizont zu erweitern und das nächste Mal etwas Neues zu probieren. Mit dem richtigen Grillzubehör sollte es kein Problem sein, diese Cuts lecker zuzubereiten. Je besser diese Ausstattung ist, desto einfacher wird die Arbeit am Grill. Die oben beschriebenen Cuts sind einen Versuch wert und machen den nächsten Grillabend zu einer kulinarischen Entdeckungsreise.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.