Druckansicht

Espetadas – Portugiesische Fleischspieße

4.8 aus 469 Bewertungen

Der pure Fleischgenuss am Spieß! Die Espetadas sind außen schön knusprig und innen saftig zart.

Zutaten

Scale

Material

Schritt für Schritt

  1. Am Vortag solltest Du bereits das Fleisch für die Espetadas einlegen. So kann die Marinade gut einwirken und ihren Geschmack voll entfalten. Dazu einfach das Fleisch in ca. 4×4 cm dicke Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebeln schälen, den Knoblauch fein hacken oder pressen und ebenfalls zum Fleisch geben. 3-4 Blätter des Lorbeer in der Hand zerdrücken und zusammen mit den restlichen Blättern in die Schüssel geben. Portwein, Rotweinessig, Olivenöl und nach Belieben groben Pfeffer dazu, alles gut vermischen und im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.
  2. Das Fleisch gut 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen und auf Raumtemperatur bringen. Jetzt bestückst du den Spieß wie folgt: zuerst 2 Stücke Fleisch, dann 2 Lorbeerblätter, dann eine ganze Zwiebel. Den Vorgang wiederholst Du, bis der Spieß voll und die Schüssel leer ist. Am Ende streust Du etwas grobes Meersalz über die Espetadas.
  3. Jetzt kann das Fleisch auf den Grill. Bei ca. 180-200 Grad  wird der Spieß von allen Seiten schön scharf angegrillt und dann noch mal für gut 12 Minuten bei 140-160 Grad zum Ziehen in den indirekten Bereich gelegt.
  4. Dann ist der Spieß fertig und bereit zum Verzehr. Traditionell schneidet man Espetadas mit einem scharfen langen Fleischmesser direkt vom Spieß auf den Teller.
  5. Wir empfehlen dazu einfach ein Knoblauchbrot und etwas Mojo Rojo. Viel Spaß beim Grillen unserer Espetadas – Portugiesische Fleischspieße.

Tipps & Hinweise

Auf Madeira wird das Fleisch auf Äste vom Lorbeerbaum gespießt und auf Lorbeerholz gegrillt. Da das hier nicht so einfach zu bekommen ist, empfehlen wir entweder Buchenholz und eine Feuerschale mit Grillrost oder zumindest die Spieße auf einem Holzkohlegrill zu zubereiten. Das verleiht dann noch mal ein ganz besonderes Aroma.