Testecke

Fat FRED von Burnhard: 6-Brenner Gasgrill im Test

Fat FRED von Burnhard

Der Fat FRED ist das Flaggschiff aus dem Hause Burnhard. Mit dem 6-Brenner Gasgrill bekommt ihr eine ganze Fußballmannschaft satt und habt einige nette Features am Start. Und das alles unter 1.000 EUR. Genauer gesagt kostet der Fat FRED in der Black Series 979 Euro und in der Edelstahl-Variante 949 Euro. Kann das überzeugen? Wir haben den Fat FRED von Burnhard für einen ausführlichen Langzeittest zur Verfügung gestellt bekommen. Daher handelt es sich hier um ein Advertorial / gesponserten Beitrag.

Das erste Erscheinungsbild: Der Fat FRED macht seinem Namen alle Ehre

Der Name Fat FRED ist nicht nur mega cool, sondern ist bei diesem Grill sogar Programm. Mit einer Breite von 159 cm (bei ausgeklappten Seitenteilen, eingeklappt sind es 111,5 cm), einer Höhe von 118 cm und einer Tiefe von 55 cm ist dieser Gasgrill ziemlich gewaltig. Dennoch macht er eine gute Figur. Erst recht in der schwarzen Variante, die sich bei immer mehr Grillherstellern zur deutlichen Trendfarbe entwickelt. Der abgerundete Deckel aus doppelwandigem Edelstahl führt in Kombination mit dem eckigen Korpus und Unterschrank zu einem runden Gesamtbild. Das Holzbrett auf der Seitenablage und die in Edelstahl gehaltenen Gasregler verschaffen dem Grill einen schönen Kontrast. In der zweiten Seitenablage ist ein praktischer Seitenkocher untergebracht. Eine 11 kg-Gasflasche und Zubehör finden ohne Probleme im dazugehörigen Unterschrank Platz.

Fat FRED von Burnhard
Bei der schwarzen Version des Fat FRED stechen die Gasregler aus Edelstahl noch deutlicher ins Auge.
Fat FRED von Burnhard
Der Unterschrank bietet unter anderem Platz für eine 11 kg-Gasflasche

Die Leistung unter dem Deckel

Unter dem Deckel offenbart sich der volle Leistungsumfang des Fat FRED von Burnhard. Zuerst fallen sehr positiv die gusseisernen Grillroste ins Auge, die beim Fat FRED standardmäßig dabei sind. Auf der linken Seite der insgesamt 90,5 x 42 cm großen Grillfläche befinden sich zwei Infrarot-Keramikbrenner, die es danke jeweils 3,5 kW Leistung auf eine Temperatur von bis zu 900 °C bringen – perfekt für Steaks. Daneben liegen die vier weiteren Edelstahlbrenner mit ebenfalls je 3,5 kW Leistung. Zieht man den Seitenkocher mit 3 kW noch hinzu, kommt der Fat FRED insgesamt auf eine Leistung von 24 kW – was in dieser Preisklasse schon sehr ordentlich ist. Über den Brennern finden sich die Edelstahl-Flavour Bars in W-Form. Sie sorgen dafür, dass sich die Hitze im Garraum gleichmäßig verteilt und dass kein Fett auf die Brenner tropft. Durch die W-Form fangen sie herunterlaufendes Fett und Fleischsaft auf, welches auf den Bars verdampft und für ein herrliches Aroma beim Grillen sorgt. So haben auch die Nachbarn was davon. Zum Warmhalten von bereits fertigem Grillgut befindet sich oberhalb der Grillfläche ein zusätzliches Warmhalterost von 85,5 x 19 cm.

Fat FRED von Burnhard
Die gusseisernen Grillroste sind beim Fat FRED standardmäßig dabei
Fat FRED von Burnhard
Der Fat FRED kommt gleich mit zwei Infrarot-Keramikbrennern und vier weiteren Edelstahlbrennern
Fat FRED von Burnhard
Ein praktischer Seitenkocher, auf dem man Beilagen wie Bratkartoffeln zubereiten kann.

Pfiffige Features, die Spaß machen

Als ob der Fat FRED für den sehr fairen Preis von unter 1.000 EUR nicht schon genug zu bieten hätte, bringt er noch einige nette Features mit. So simpel wie genial: Der fest integrierte Flaschenöffner am Grill – hier hat bei der Entwicklung wirklich mal jemand mitgedacht. Praktisch ist aber auch die sechs Liter fassende GN-Schale aus Edelstahl, in der ihr fertiges oder zum Grillen vorbereitetes Grillgut oder Beilagen aufbewahren könnt. Diese GN-Schale wird mit einem Schneidebrett aus Akazienholz abgedeckt. Die bei vielen Herstellern optional erhältliche Smokebox, mit der ihr dank Holzspähne euren Gasgrill in einen Smoker verwandeln könnt, ist beim Fat FRED serienmäßig dabei. Ebenfalls mitgeliefert wird eine hochwertige Abdeckhaube, damit der Grill auch bei schlechtem Wetter gut geschützt ist.

Endlich hat auch mal jemand an die wesentlichen Features gedacht!
Unter dem Schneidebrett aus Akazienholz befindet sich eine sechs Liter fassende Gastroschale.

Unser Fazit zum Fat FRED von Burnhard

Es ist schon beeindruckend, mit welcher Leistung und Vielzahl an Features der Fat FRED von Burnhard daher kommt. Und das alles für unter 1.000 EUR. Für diesen sehr fairen Preis bekommt der Käufer einen soliden Gasgrill, der aus unseren Augen Must-Haves wie Infrarotbrenner und Seitenkocher gleich mitbringt – sogar die passende Abdeckhaube ist schon mit dabei. Hier macht man definitiv nichts falsch.