Flammkuchen & Co

Pancakes – amerikanische Pfannekuchen vom Grill

Pancake vom Grill
Pancake vom Grill

In den USA darf er auf keiner Frühstückskarte fehlen, der Pancake oder hier besser bekannt als Pfannekuchen. Ob klassisch, einfach mit Ahornsirup übergossen, mit ein paar Beeren drin oder auch mal herzhaft, der Vielfalt des Pancakes sind fast keine Grenzen gesetzt. Wie einfach du einen Pfannekuchen auf dem Grill selbst zubereitest zeigen wir Dir in Pancakes – amerikanische Pfannekuchen vom Grill.

Druckansicht

Pancakes – amerikanische Pfannekuchen vom Grill

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Ob zum Frühstück mit Obst, herzhaft als Mittagessen oder süß als Dessert, Pancakes sind einfach lecker!

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Grilldauer: 20 Minuten
  • Gesamtdauer: 30 Minuten
  • Menge: 2 Portionen

Zutaten

Dieses Rezept ist für einen Pancake Grundteig und kann je nach Verwendung abgewandelt werden.

  • 2 Eier (Gr.L)
  • 200 g Mehl (Typ 405)
  • 95 g brauner Zucker
  • 200 ml Vollmilch
  • 150 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL + 1 TL gute Butter

Material

Schritt für Schritt

  1. Zuerst heizt du den Grill mit der Gusspfanne auf 220 Grad indirekt Hitze vor. In der Zeit wo der Grill aufheizt schlägst du die Eier mit Hilfe der Küchenmaschine schön schaumig auf, das kann gute 5 Minuten dauern. Wenn du keine Küchenmaschine hast geht natürlich auch ein Schneebesen und viel Ausdauer in den Armen.
  2. Als nächstes kratzt du das Mark aus der Vanilleschote und gibst es zusammen mit dem Zucker in den Teig. Danach gibst du die flüssigen Zutaten wie Mineralwasser, Milch und Zitronensaft hinzu. Als letztes siebst du noch das Mehl in den Teig. Dann noch einmal alles gut verrühren und daruaf achten das sich keine Klümpchen bilden.
  3. Nun gibst du 3-4 EL gute Butter in die vorgeheizte Pfanne oder Backform, lässt diese schmelzen und gibst den Teig dazu. Der Pfannekuchen bleibt nun für 20 Minuten bei 200-210 Grad indirekter Hitze auf dem Grill. Durch das langsame garen und die Kohlensäure im Mineralwasser geht der Pancake in der Pfanne richtig schön auf und wird extra fluffig.
  4. Vor dem servieren kannst du noch 1 TL Butter auf den Pancake geben und schmelzen lassen dann wird er besonders saftig!

Wir wünschen gutes Gelingen bei unserem Grundrezept für Pancakes – amerikanische Pfannekuchen vom Grill.

Tipps & Hinweise

Wenn du einen herzhaften Pancake machst, lass die Vanilleschote natürlich weg und nimm nicht ganz so viel Zucker. Dann kommen eher ein wenig Gewürze und Kräuter hinzu wie Oregano, Pfeffer, Basilikum, Paprikapulver o.ä.

Pancakes eher süß oder herzhaft?

Wer seine Pancakes nicht pur oder mit Ahornsirup genießen will, der kann auch folgende Sachen in den Teig mischen

Obst:

  • Bananenscheiben und wenn der Pancake fertig ist etwas Schokoaufstrich darüber
  • Blaubeeren und am Ende etwas Puderzucker darüber
  • Apfelspalten und am Ende etwas Zimt und Zucker darüber

Herzhaft

  • Feta, getrocknete Tomaten und etwas Oregano oder frisches Basilikum
  • Vorderschinken, geriebener Käse
  • Thunfisch, Zwiebelringe und ein paar Kapern

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.