Druckansicht

Rahmpilzpfanne mit Bandnudeln

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Leckere Pilze aus den heimischen Wäldern, sowie gute Kräuter asu dem eigenen Garten, vereint in einer leckeren Sauce aus der Gußpfanne.

Scale

Zutaten

Material:

Schritt für Schritt

  1. Als erstes die Pilze von Erdresten und grobem Schmutz befreien. Danach das untere Ende vom Stiel abschneiden und die Pilze in Scheiben bzw. Würfel schneiden.
  2. Anschließend die Gußpfanne bei 160 Grad direkter Hitze auf dem Grill platzieren und die Butter darin zergehen lassen. In dieser Zeit die Schalotte schälen und in feine Stücke hacken, in die Pfanne geben und glasig anbraten. Wer möchte kann an dieser Stelle optional die Speckwürfel mit anrösten (wenn man es nicht ganz ohne Fleisch haben möchte).
  3. Jetzt kommen die Pilze ebenfalls in die Pfanne und werden unter ständigem wenden angebraten. Nach gut 6-8 Minuten sollten die Pilze noch einen leichten Biss haben. Dann ist es ander Zeit die süße Sahne und Creme Fraiche hinzu zu geben.
  4. Die Grilltemperatur nun ein wenig nach oben fahren damit die Flüssigkeit schön einreduziert und die Sauce cremig wird.  In der Zeit könnt Ihr bereits den Schnittlauch in feine Röllchen Schneiden und die Petersilie hacken. Nun die Kräuter mit in die Pfanne geben, Gewürzmischung für Pilzpfanne dazu sowie Salz und Pfeffer zum abschmecken.

Ich denke wie man Nudeln kocht brauche ich euch nicht zu erklären. Daher ist unsere Rahmpilzpfanne mit Bandnudeln fertig. Wir wünschen guten Hunger.

Tipps & Hinweise

Die Rahmpilzpfanne mit Bandnudeln eignet sich auch wunderbar als Beilage für ein schönes Stück Schwein. Und wer nur auf Champignons steht nimmt einfach unsere gefüllten Riesenchampignons.