Süßkartoffelchips sind eine willkommene Abwechslung zu Kartoffelchips, erst Recht, wenn Sie selbst gemacht sind. Die Zubereitung im Ofen oder indirekt auf dem Grill statt in der Fritteuse macht sie zudem gesünder, da sie nicht so fettig sind. Beim würzen von Süßkartoffelchips sind Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt – probiert doch mal eines unserer Grillgewürze aus.

Für die Zubereitung von Süßkartoffelchips benötigt Ihr:

Schritt 1: Süßkartoffel in dünne Scheiben schneiden

Ihr könnt selbst entscheiden, ob Ihr die Süßkartoffeln schälen wollt. Wir haben es getan. Anschließend schneidet Ihr die Süßkartoffeln in gleichmäßig dünne (ca. 2mm) Scheiben. Tipp: Eine Aufschnitt- / Brotschneidemaschine ist hier sehr praktisch.

Süßkartoffelchips
Süßkartoffelchips könnt ihr mit nahezu jedem Gewürz würzen, z.B. „Rauchige Drecksau“

Schritt 2: Süßkartoffelchips ölen und salzen

Die Süßkartoffelchips kommen in eine große Schüssel und werden mit 4-5 EL Olivenöl überträufelt. Anschließend mischt Ihr die Chips gut durch das Öl, so dass alle Scheiben von beiden Seiten mit einer dünnen Ölschicht bedeckt sind.

Süßkartoffelchips
Die dünnen Scheiben werden gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausgebreitet…
Süßkartoffelchips
… und danach ordentlich gewürzt.

Schritt 3: Auf’s Backblech und dann in den Ofen

Die geölten und gesalzenen Süßkartoffelchips kommen nun nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Den Ofen heizt Ihr auf 150 Grad vor. Wenn Ihr die Chips auf dem Backblech verteilt habt, könnt Ihr die Gewürzmischung nach Wunsch darüber verteilen. Anschließend kommen die Chips zunächst für 20 Minuten in den Ofen. Danach wendet Ihr die Chips und schiebt sie noch einmal für 20 Minuten in die Röhre. Achtung: Die Süßkartoffelchips werden erst ganz langsam braun, doch dann geht es Schlag auf Schlag und sie werden schnell schwarz. Ihr solltet unbedingt dabei bleiben.

Nehmt die Chips anschließend aus dem Ofen und lasst sie abkühlen. Durch das Abkühlen nehmen sie an „Krossheit“ noch etwas zu. Wundert Euch von daher nicht, wenn sie direkt nach dem Herausnehmen aus dem Ofen noch nicht so richtig „krachen“. Guten Appetit!

Süßkartoffelchips
Nach dem Abkühlen werden die Chips noch einmal krosser

 

4 KOMMENTARE

    • Ich würde Dir empfehlen, dich Chips bei indirekter Hitze direkt auf das Rost zu legen. WICHTIG: INDIREKT! 🙂

  1. Das Rezept liest sich sehr gut und macht Lust auf mehr.

    Was mir an eurem Blog besonders gefällt: Ihr nehmt euch auch Zeit für Beilagen – das ist nicht so selbstverständlich.

    Vielen Dank dafür.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here