BurgerVegetarisch

Ein Veggie Burger der schmeckt

Veggie Burger
Ein Veggie Burger mit diesem Patty wird euch garantiert schmecken. Foto: Adobe Stock | #242750680

Wir wollen einen Burger mit ordentlichem Geschmack, toller Textur und einem saftigem Patty. Soweit kein Problem… Bis unsere Frauen um die Ecke kamen und sagten: „Wir wollen mal einen „Veggie Burger„! Die Suche nach einem geeignetem Rezept für einen Veggie Burger viel uns nicht leicht. Meist sind Veggie Burger trocken, fallen auseinander oder bestehen aus Soja, Tofu oder irgendwelchen nutzlosen Fleischersatzmitteln, die einfach nicht schmecken…

Angelehnt an das Rezept des „Black Bean Burger“ von J. Kenji López-Alt haben wir den Grillkameraden Veggie Burger gebastelt.

Das braucht ihr für 4 Veggie Burger:

So macht ihr die Veggie Burger Patties

  1. Die Bohnen gießt Ihr durch ein Sieb ab und spült sie kurz unter kaltem Wasser ab. Nun trocknet die Bohnen kurz mit einem Papiertuch ab, damit sie nicht mehr ganz so nass sind. Gebt die Bohnen jetzt in eine Aluform oder eine andere feuerfeste Form und stellt sie für rund 15 Minuten bei 180°C auf den Grill bei indirekter Hitze. Alternativ kann man das ganze auch im Backofen machen. Anschließend die Bohnen abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebel klein würfeln und in etwas Rapsöl glasig dünsten. Knoblauch, Chili und die Tomaten mit dazu geben und abkühlen lassen.
  3. Die Cashewkerne mit einem Stabmixer zerkleinern und mit der Zwiebel-Tomatenmischung zusammen in eine Schüssel geben.
  4. Die selbe Prozedur macht ihr nun mit dem Feta Käse und den Bohnen. Packt sie zusammen in den Stabmixer und zerkleinert sie so lange, bis eine grobe Masse entsteht.
  5. Anschließend alle Zutaten zusammen in der Schüssel mit den Händen durchmengen und mit Magic Dust würzen.
  6. Wie ihr es bei „klassischen“ Burgern mit Hackfleisch gewohnt seid, könnt ihr nun mit der hergestellten Masse eure Burger Patties formen und zu leckeren Burgern verarbeiten.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.