News & Trends

WM 2018 – Jedes Land hat seine Grillwurst

Grillwurst Naturdarm
Typisch für die Chorizo ist die rote Farbe

In wenigen Wochen geht es los und die ganze Welt wird wieder vom Fußballfieber gepackt. Was kann es da schöneres geben, als mit ein paar Freunden zusammen die Spiele zu gucken – dabei ein gepflegtes Bier und Leckereien vom Grill. Die Grillwurst erfreut sich in Deutschland nach wie vor höchster Beliebtheit. Doch welche Würste kommen in Deutschland eigentlich auf den Grill? Und die nächste Frage: Welche Würste kommen international auf den Grill? Und was ist das Besondere am Naturdarm? Wir haben mal recherchiert.

Grillwurst Naturdarm
Die Thüringer Bratwurst zählt in Deutschland zu den Klassikern

Deutschland: Nürnberger Rostbratwurst und Thüringer Bratwurst

Keine Frage: Die Nürnberger Rostbratwurst und die Thüringer Bratwurst sind die Klassiker auf den deutschen Grills. Auch die Rindsbratwurst erfreut sich zunehmender Beliebtheit, weil sie herzhafter schmeckt und damit Abwechslung ins Spiel bringt. Wer die Grillwurst mit weniger Fett bevorzugt, der wählt auch schon mal gerne Grillwurst mit Geflügel oder sogar mit Tofu. Aber mal ehrlich: Bei Tofu-Grillwurst hört der Spaß bei uns auf.

Grillwurst Naturdarm
Auch die Nürnberger sind in Deutschland sehr beliebt. Gerne isst man dazu Sauerkraut.

Spanien und Portugal: Feurige Chorizo als Grillwurst

Passend zum spanischen Temperament ist auch deren Grillwurst: die Chorizo. Die meist sehr grobe Wurst wird aus Schweinefleisch hergestellt und enthält besonders viel Gewürze, allen voran Paprika und Knoblauch. Die Paprika sorgt für die bekannte rote Farbe und für den intensiven Geschmack der Chorizo. Aufgrund ihrer Intensität lässt sich Chorizo gut mit süßen Zutaten kombinieren. Probiert doch mal Chorizo mit Backpflaumen.

Grillwurst Naturdarm
Typisch für die Chorizo ist die rote Farbe

Grillwurst aus Marokko und Tunesien: Merguez vom Lamm

Da in den nordafrikanischen und daher islamisch geprägten Ländern kein Schweinefleisch erlaubt ist, wird hier die Grillwurst eher aus Lammfleisch hergestellt. Typische Wurst für die Länder Marokko und Tunesien ist demzufolge die Merguez. Wie auch die Chorizo ist die Merguez eher mittelgrob gewolft und wird ebenfalls sehr intensiv gewürzt. Neben Chili und Knoblauch sind auch häufig Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander und Rosmarin in der Merguez enthalten.

Grillwurst Naturdarm
Merguez sind lange, dünne Würste aus Lammfleisch.

Medisterpølse: Die Dänen mögen es etwas gröber

Beim Thema Wurst bevorzugen es die Dänen etwas gröber: Die Medisterpølse ist eine dicke, kräftig gewürzte Wurst aus Schweinefleisch. Sie besteht aus grob gewolften Stücken aus der Schweineschulter und dem sehr fetthaltigen Schweinebauch. Als Gewürze kommen neben Pfeffer und Salz häufig auch Piment und Gewürznelken zum Einsatz.

England: Kräftige Cumberland Sausage

Ebenfalls von der groben Sorte ist die Cumberland Sausage aus dem gleichnamigen englischen Grafschaft. Die seit 2011 als “Traditional Cumberland Sausage” EU-weit geschützte Wurst gibt es bereits seit rund 500 Jahren und soll im 16. Jahrhundert von deutschen Bergleuten nach England gebracht worden sein – vermutlich als eine Folge von Heimweh. Typisch für diese Grillwurst ist das schneckenförmige Aussehen und ihr kräftiger Geschmack.

Grillwurst Naturdarm
Die Cumberland Sausage ist für die Ringelform sehr bekannt

 

Exotisch: Glasnudelblutwurst aus Korea

Vielleicht grillen die Koreaner die Sundae auf dem Grill, wenn ihr Team in Gruppe F gegen Schweden, Mexiko und Deutschland antritt. Bei der Sundae handelt es sich um eine Wurst bestehend aus Glasnudeln und Blutwurst.

Grillwurst
Die Wurst zählt auch in Korea zu den beliebten Snacks – etwa auf Märkten. Mit Blutwurst und Glasnudeln ist sie aber wesentlich exotischer als Hierzulande.

Andouille aus Frankreich

Eine typischerweise im und aus Schweinedarm (mehr zu Naturdärmen siehe unten) hergestellte Wurst ist die Andouille aus Frankreich. Aufzeichnungen, wonach Schweinedärme für die Verwendung in Würsten genutzt wurden, stammen bereits aus dem 14. Jahrhundert.

Grillwurst Naturdarm
Andouille ist eine sehr grobe Wurst aus und im Schweinedarm

Qualität: Besonders gut im Naturdarm

Viele Würste werden heute aufgrund der industriellen Massenproduktion in Kunstdärmen verarbeitet. Die klassische „Wurstpelle“ besteht allerdings aus Naturdarm und ist auch heute noch ein Zeichen für besondere Qualität. Eine besondere Eigenschaft des Naturdarms ist seine Luftdurchlässigkeit. Gerade bei Würsten, die lange lagern oder geräuchert werden, schmeckt man die Eigenschaft des Naturdarms besonders heraus, weil die Wurst atmen kann und dadurch besser reift. Auch der berühmte „Knackeffekt“, etwa bei Wiener oder Frankfurter Würstchen, ist nur im Naturdarm perfekt. Naturdärme knacken nicht nur besser, sie geben der Wurst auch ihr unverwechselbares individuelles Aussehen – direkt zum Reinbeißen.

(Dieser Beitrag entstand auf Anregung des Zentralverbands Naturdarm e.V. und wurde entsprechend mit einem Sponsoring honoriert)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Björn ist leidenschaftlicher Griller und liebt es, seine Erfahrungen am Grill in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen.