Geflügel

Dosen Hähnchen – „Flying Chicken“

Bierdosen Hähnchen
Bierdosen Hähnchen

Wer sagt eigentlich, dass es immer Bier für das Bierdosen Hähnchen sein muss? Warum nicht mal dem Geflügel eine Energydrink-Dose hinten rein schieben und das ganze dann Dosen Hähnchen – „Flying Chicken“ nennen? Wir haben es gemacht! Doch eins vorweg: Wir haben geschmacklich keinen Unterschied zu klassischem Bierdosen Hähnchen festgestellt…

Druckansicht

Dosen Hähnchen – „Flying Chicken“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Wir verleihen dem Flattermann nicht nur zartes Fleisch und eine knusprige Haut, sondern auch wieder Flügel mit dem besonderen Inhalt der Dose!

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Grilldauer: 90 Minuten
  • Gesamtdauer: 110 Minuten
  • Menge: 4 Personen

Zutaten

  • 2 Hähnchen
  • Olivenöl
  • 2 Dosen Energydrink (à 200 ml)

Für den Rub:

Material:

Schritt für Schritt

  1. Man beginnt zuerst mit dem Rub. Für die Herstellung (wir haben uns für „Magic Dust“ entschieden) geben wir die Zutaten in eine Schüssel und mischen alles gut durch. Damit der Rub auf den Hähnchen gut haftet, pinseln wir diese zunächst mit etwas Olivenöl ein. Dann reiben wir das Geflügel ordentlich mit dem Rub ein und drücken ihn leicht an.
  2. Es folgt der für die Hähnchen wohl beschämenste Augenblick des Abends: Die rektale Einführung der Dosen. Zuvor haben wir den Inhalt auf etwa die Hälfte reduziert, damit die Flüssigkeit im Inneren der Hähnchen nicht überläuft.
  3. Nun füllen wir einen Anzündkamin komplett mit Briketts und warten rund 20 Minuten, bis der Inhalt vollständig glüht. Da die beiden Hähnchen nicht aufrecht in den Grill passen, haben wir einen Trick angewandt. Wir legen die Kohle statt auf den dafür vorgesehen Kohlerost auf die linke Seite des Bodens im Grill, die Dosen Hähnchen platzieren wir auf einem Pizzastein darüber – jedoch auf der anderen Seite des Grills, um diese indirekt zu grillen. Ein paar Kohlen legen wir aufgrund des Platzmangels neben die Hähnchen.
  4. Damit die Haut schön kross wird, grillen wir mit etwas höherer Temperatur und regeln den Grill auf etwa 190 Grad. Danach verschwinden die beiden Flattermänner für etwa 1,5 Stunden im Grill (wichtig: Deckel schließen!).
  5. Die Dosen Hähnchen sollten mindestens eine Kerntemperatur von 75 Grad haben, bevor man sie wieder vom Grill nimmt. Wir gehen auf Nummer sicher und warten ab, bis wir die 80 Grad erreicht haben, denn auf rosa Geflügel können wir gut und gerne verzichten. Am besten und einfachsten prüft Ihr das mit einem Grillthermometer.

Nun heißt es: Guten Appetit bei unserem Dosen Hähnchen – „Flying Chicken“.

Tipps & Hinweise

Hier noch ein kleiner Getränketipp: Da wir es mit den Energydrinks nicht übertreiben wollen passt hier doch ein leckeres und kaltes Bier am besten dazu. Probiert doch mal ein fruchtig herbes Pale Ale dazu.

Bierdosen Hähnchen
Vollkommen „eingerubt“ warten die Bierdosen Hähnchen auf den Grill

Bierdosen Hähnchen
Die Bierdosen Hähnchen werden indirekt gegrillt. Nur ein paar Kohlen finden daneben noch Platz

2 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Björn Zimmer
Björn ist leidenschaftlicher Griller und liebt es, seine Erfahrungen am Grill in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen.