GeflügelKochrezepte

Curry-Huhn aus dem Ofen mit Blattspinat

Curry-Huhn auf Blattspinat
Curry-Huhn auf Blattspinat / Foto: Grillkameraden

Heute haben wir uns mal von unserem Grill in die Küche gewagt und dort den Herd mit Pfanne sowie Ofen bedient. Was wir leckeres gebrutzelt haben? Ein Curry-Huhn aus dem Ofen mit Blattspinat. Verdammt lecker und ein echter Hingucker in der Auflaufschale. Wir zeigen Euch wie es geht.

Druckansicht

Curry-Huhn aus dem Ofen mit Blattspinat

Zart gegarte Hühnerbrust aus dem Ofen mit gebackenem Blattspinat.

  • Vorbereitungszeit: 00:15
  • Grill- / Kochzeit: 00:20
  • Gesamtdauer: 00:35
  • Menge: 2 Personen 1x

Zutaten

Scale
  • 2 Hähnchenrüste à 200 g
  • 1 kg Blattspinat (TK)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Schmand
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 2 TL Pink Curry (von Ankerkraut)
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 4 EL Milch

Material:

  • Auflaufform

Schritt für Schritt

  1. Die Hühnerbrust von Fett befreien und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in einer Pfanne scharf anbraten bis das Huhn von allen Seiten goldbraun ist. Achtung, nicht komplett durch garen!
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen. Anschließend fein würfeln.
  3. Jetzt kommt der aufgetaute Spinat mit den Zwiebel.- und Knoblauchwürfeln in die Pfanne. Alles wird für ca. 5 Minuten angebraten und mit Salz/Pfeffer gewürzt.
  4. Anschließend 1/2 Becher Schmand sowie 4 EL Milch zum Spinat geben und verrühren. Den restlichen Schmand mit dem Pink Curry Gewürz vermengen.
  5. Der Spinat kommt in die Auflaufform. Darauf legt man die angebratenen Hühnerbrüste und gibt die Schmandmasse als Topping darauf.
  6. Nun noch etwas Parmesan über die Hühnerbrust hobeln und ab damit in den Ofen bei 220°C Oberhitze.
  7. Sobald der Parmesan goldbraun ist und eine „Kruste“ um das Huhn gebildet hat kann gegessen werden.

Guten Appetit.