Flammkuchen & CoItalien

Focaccia selber machen – italienisches Brot vom Pizzastein

Focaccia vom Pizzastein
Focaccia vom Pizzastein | Bild: Marzia Giacobbe

Das Focaccia, oder auch italienisches Fladenbrot genannt, muss man einfach probiert haben. Der fluffige Teig mit den intensiven Kräutern und dem Geschmack des Olivenöls ist einfach klasse. In Italien findet man es in dutzenden Varianten, je nach Region unterschiedlich gewürzt oder belegt.  Egal ob klassisch mit Meersalz und Rosmarin oder mit Parmaschinken, Tomaten und Rucola als Topping. Wie einfach du dein eigenes Focaccia zubereitest und mit was du es belegen kannst, verraten wir dir in diesem Rezept für Focaccia- italienisches Brot vom Pizzastein.

Druckansicht

Focaccia- italienisches Brot vom Pizzastein

Focaccia, ein Hauch von bella cucina vom heimischen Pizzastein.

  • Vorbereitungszeit: 90 Minuten
  • Grill- / Kochzeit: 20-25 Minuten
  • Gesamtdauer: 115 Minuten
  • Menge: 1 Brot 1x

Zutaten

Scale
  • 400 g Mehl Typ 405
  • 1 TL Zucker oder Honig
  • 20 g frische Hefe
  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • 30 ml natives Olivenöl
  • 1 Zweig frisches Rosmarin
  • 50 g schwarze entkernte Oliven
  • grobes Meersalz

Material

Schritt für Schritt

Wir haben uns für eine klassische Variante des Focaccia entschieden und verwenden Rosmarin und schwarze Oliven.

  1. Als erstes fettest du eine Schüssel mit etwas Olivenöl ein in die später der Teig kommt und stellst sie dann bei Seite. Danach gibst du Hefe, Zucker/Honig und das lauwarme Wasser in die Rührschüssel der Küchenmaschine oder wenn du mit dem Handrührer arbeitest in eine normale Schüssel. Wichtig ist das du lauwarmes Wasser verwendest! Ist es zu kalt arbeitet die Hefe nicht richtig und ist es zu heiß sterben die Hefekulutren ab. Das ganze einmal kurz aufmixen bis sich der Zucker/Honig aufgelöst hat.
  2. Jetzt gibst du das Mehl durch ein Sieb hinzu, wobei das sieben die Klümpchenbildung vermeidet. Das Olivenöl und eine Prise Salz kommt ebenfalls in die Schüssel. Nun mixt oder knetest du den Teig bis sich eine geschmeidige Masse gebildet hat, das sollte in etwa 2-3 Minuten dauern. Danach gibst du den Teig in die vorgefettete Schüssel, deckst ihn mit Frischhaltefolie oder einem nassen Küchentuch ab und lässt ihn für 60 Minuten gehen (danach sollte das Volumen verdoppelt sein).
  3. Während der Teig aufgeht kannst du die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken. Die schwarzen Oliven schneidest du in kleine Scheiben.
  4. Nach dem der Teig geruht hat gibst du das gehackte Rosmarin und die Oliven dabei und hebst beides vorsichtig unter den Teig.
  5. Den Grill heizt du auf 220 Grad indirekte Hitze vor, legst ein Stück Backpapier auf den Pizzastein und fettest es leicht mit Olivenöl ein. So backt der Teig nicht am Papier fest. Danach rollst du den Teig auf Größe des Pizzasteins aus und legst ihn auf den selbigen.
  6. Bevor das Brot auf den Grill kommt, drückst du mit den Fingern noch kleine Mulden/Löcher in den Teig und bestreichst ihn noch einmal mit etwas Olivenöl. Danach kommt das Focaccia für ca. 20-25 Minuten auf den Grill.
  7. Das Focaccia Brot ist fertig wenn es außen schön gebräunt ist. Zum servieren noch ein paar schwarze Oliven und Rosmarin Nadeln und eine Prise grobes Salz auf das Brot und fertig ist unser Focaccia- italienisches Brot vom Pizzastein. Wir wünschen Buon Appetito!

Foccacia selber machen: Womit kann ich mein Focaccia belegen?

Wem ein normales Focaccia zu langweilig ist, für den haben wir noch ein paar Ideen für den Belag.

  • getrocknete Tomaten, Pinienkerne und etwas Mozzarella oben drüber
  • Parmaschinken, Rucola und Parmesan Hobel
  • frischer Basilikum, Knoblauch und frische Tomatenscheiben
  • Thunfisch,  Blattspinat und Zwiebeln