Flammkuchen & Co

Grillen mit Kuemmerling – ein Menü à la Grillkameraden

Grillen mit Kümmerling

Als wir zuletzt unserem Stammwirt mal wieder einen Besuch abgestattet hatten und uns dieser eine Runde Schnaps auf`s Haus brachte staunten wir nicht schlecht, als auf einmal 4 Fläschchen Kuemmerling auf dem Tisch standen. Keiner von uns hatte diesen Kräuterlikör bis dato, bewusst, getrunken. Angetan von den sehr ausgeprägten Kräuteraromen kam uns schnell die Idee, das man diesen Schnaps nicht nur trinken kann sondern er bestimmt auch auf dem Grill Verwendung findet. So haben wir die Firma Kuemmerling angeschrieben, die uns spontan mit 48 kleinen Fläschchen versorgt hat. Nach kurzem Brainstorming stand unser Menü. Wir hoffen, euch gefällt unsere Idee und ihr traut euch mal etwas Außergewöhnliches wie Grillen mit Kuemmerling – ein Menü à la Grillkameraden. Da dieser Beitrag in Zusammenarbeit mit Kuemmerling geschrieben und uns der Likör für die Gerichte kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, kennzeichnen wir diesen als Sponsored.

Druckansicht

Grillen mit Kuemmerling – ein Menü à la Grillkameraden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Zum Grillen mit Kuemmerling gab es als Vorspeise Kräuterlachs von der Planke, gefolgt von Schweinefilet aus dem Kuemmerlingrauch. Abgerundet haben wir das Menü „Grillen mit Kuemmerling“ mit einem fruchtig herben Longdrink.

  • Vorbereitung: 60 Minuten
  • Grilldauer: 130 Minuten
  • Gesamtdauer: 190 Minuten
  • Menge: 4 Personen

Zutaten

Für den Lachs mit Wildkräutersalat:

  • 1 Seite Lachsfilet (mit Haut)
  • 1 Bio Orange
  • 1 Bund Dill
  • 250 ml Kuemmerling (50 ml für die Orangen und 200 ml für die Planken)
  • 1 Prise grobes Meersalz
  • 600 g Wildkräutersalat
  • 1 EL Senf
  • 4 EL weißen Balsamico
  • 2 EL Honig
  • Saft einer gepressten Orange
  • Prise Salz und Pfeffer
  • 1 Schalotte
  • 8 EL Olivenöl

Material:

Für das Schweinefilet und die Pilzpfanne:

  • 800 g Schweinefilet
  • 2 EL Magic Dust BBQ Rub
  • 800 g gemischte frische Pilze
  • 2 EL Butter
  • 2 Schalotten
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL gehackter Schnittlauch
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 TL Waidmannsheil Rub
  • 200 ml Kuemmerling

Material:

Für den Longdrink:

  • 16 cl Kuemmerling
  • 600 ml roten Traubensaft
  • Eiswürfel
  • je 4 Scheiben Limette und Zitrone  und ein paar Trauben (zur Garnitur)

Material:

Schritt für Schritt

Die Vorspeise: Kräuterlachs von der Holzplanke mit Kuemmerling Orangen

Grillen mit Kümmerling

  1. Wir beginnen mit unseren Holzplanken. Diese müssen 2-3 Stunden vor Gebrauch in einem Wasserbad eingelegt werden damit sich das Holz ordentlich mit Wasser vollsaugt und nicht verbrennt. Wir haben für den Geschmack noch 200 ml Kuemmerling in das Wasser gegeben.
  2. Danach schneidet ihr die Orange in Scheiben und halbiert diese noch mal. Die geviertelten Orangenscheiben werden nun in 50 ml Kuemmerling eingelegt und für 45 Minuten ruhen gelassen.
  3. In dieser Zeit bereitet ihr den Lachs vor. Dazu einfach in die Fleischseite ein paar Taschen einschneiden, in die wir später die Orangenscheiben stecken können. ACHTUNG, schneidet nicht komplett durch den Lachs durch. Die Hautseite soll nicht verletzt werden.
  4. Sobald die Orangen durchgezogen sind, stecken wir diese in die Einschnitte vom Lachs. Noch ein paar Zweige Dill darauf und etwas grobes Meersalz und schon kann der Lachs auf den Grill.
  5. Dazu kommen unsere Planken nun auf den Grill. Den Grill auf 220 Grad vorheizen und die Planken direkt über die Brenner bzw. die Glut legen bis diese leicht anfangen zu qualmen und zu knacken. Danach drehen wir die Planken um und schieben diese in den indirekten Bereich des Grills. Dieser sollte ca. 180 Grad haben. Den Lachs legen wir mit der Hautseite auf die „angeflammte“ Planke und lassen den Fisch nun ca. 20 Minuten darauf garen.
  6. In dieser Zeit bereiten wir unser Dressing für den Salat vor und richten ihn an. Folgende Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren: Saft einer Orange, weißer Balsamico, Honig, Prise Salz und Pfeffer. Eine Schalotte in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Olivenöl in das Dressing geben. Noch einmal gut vermischen.
  7. Nach 20 Minuten können wir den Lachs von der Planke holen und zusammen mit dem Salat und dem Dressing in einem Teller schön anrichten.

Der Hauptgang: Schweinefilet aus dem Kuemmerling Rauch mit Pilzragout

Grillen mit Kümmerling

  1. Zunächst wässern wir unsere Woodchips. Das solltet Ihr gut 2 Stunden vor dem Grillen machen, damit die Holzspähne gut durchziehen. Wir haben zum normalen Wasser noch 200 ml Kuemmerling gegeben um den Rauch noch „kräftiger“ zu machen.
  2. Im zweiten Schritt befreien wir unser Filet von überschüssigem Fett, einer evtl. vorhandenen Silberhaut und Sehnen. Danach reiben wir das Fleisch mit dem Magic Dust ein und lassen es eingepackt in Folie für 45 Minuten ruhen.
  3. Den Grill heizen wir auf 120 Grad vor und lassen uns einen Bereich zum indirekten Grillen frei. Die gewässerten Woodchips packen wir in unsere Räucherbox und platzieren sie genau auf dem Brenner bzw. der Glut. Das Filet in den indirekten Bereich legen und für 60 Minuten bei geschlossenem Deckel smoken lassen. Wichtig, eine Temperatur von 130 Grad sollte nicht überschritten werden. Am besten überwacht man das mit einem Grillthermometer.
  4. In der Zeit könnt ihr das Pilzragout vorbereiten. Dazu die Pilze gut abputzen, Schnittlauch und Petersilie fein hacken, Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Gut 10 Minuten bevor das Fleisch gar ist könnt Ihr die Pilzmischung mit 2 EL Butter in eine Gusspfanne geben und über direkter Hitze scharf anbraten. Nach 3 Minuten die Schalotten dazu geben, mit Waidmannsheil Rub sowie Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss noch die Petersilie und den Schnittlauch dazu geben.
  5. Sobald das Schweinefilet eine Kerntemperatur von 68 Grad erreicht hat, öffnen wir den Grill, drehen die Hitze auf 200 Grad,  ziehen das Fleisch in den direkten Bereich und grillen es von allen Seiten noch einmal kurz und scharf an.

Jetzt ist unser Schweinefilet und das Pilzragout bereit zum anrichten.

Der Longdrink: Kuemmerlingtraube

Grillen mit Kümmerling

  1. Hierzu einfach pro Drink 4-5 Eiswürfel in den Shaker füllen, 4 cl Kuemmerling dazu, sowie 200 ml roten Traubensaft. Alles ordentlich mixen, ein paar Eiswürfel in ein Longdrink Glas, Drink eingießen und mit einer Scheibe Zitrone, Limette und ein paar frischen Trauben garnieren.

Das ist Grillen mit Kuemmerling – ein Menü à la Grillkameraden. Wir wünschen viel Spaß beim nachmachen.

s

 

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.