Schwein

Krustenbraten vom Kugelgrill

Krustenbraten vom Kugelgrill
Krustenbraten vom Kugelgrill

Es gibt viele leckere Grillgerichte die man aus Schweinefleisch zubereiten kann, aber ein absolutes Muss darunter ist sicherlich der Krustenbraten. Daher haben wir uns einmal an die Schweineschulter mit der dicken Fettschicht heran getraut. Wir müssen sagen, das Ergebnis war göttlich! Da wir euch diesen Genuss nicht vorenthalten wollen zeigen wir euch unser Rezept für Krustenbraten vom Kugelgrill.

Druckansicht

Krustenbraten vom Kugelgrill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, mit 5,00 von 5)

Die krosse Schweineschwarte knackt beim zerbeißen und das saftige, zarte, aromatische Fleisch zergeht auf der Zunge.

  • Vorbereitung: 20 Minuten + 3 Stunden ruhen in Salzlake
  • Grilldauer: 90-120 Minuten
  • Gesamtdauer: 2,5 Stunden
  • Menge: 8 Personen

Zutaten

Für die Glasur

Material

Schritt für Schritt

  1. 2-3 Stunden bevor du den Braten grillen möchtest, schneidest du die Fettschicht der Schweineschulter schachbrettartig ein. Aber nicht zu tief denn das Fleisch sollte “unversehrt” bleiben. Dann gibst du zwei Hand voll grobes Meersalz mit ca. 100-150 ml kaltes Wasser in eine Schale und verrührst alles bis sich das Salz aufgelöst hat. Danach legst du den Braten mit der eingeschnittenen Haut in die Salzlake und lässt sie 2-3 Stunden im Kühlschrank einziehen. Wichtig dabei ist, das nur die eingeschnittene Fettschicht in der Lake liegt und nicht der ganze Braten. Denn das Salz entzieht dem Fett Flüssigkeit und sorgt später dafür das die Kruste schön knackig wird.
  2. In dieser Zeit kannst du schon mal die Marinade vorbereiten welche dann mit Hilfe einer Marinierspritze in den Braten gespritzt wird. Dazu einfach etwas Apfelsaft, Vulkan Pale Ale und Magic Dust Rub in einer Schüssel verrühren und mit der Spritze aufziehen. Die überflüssige Salzlake mit einem Küchentuch vom Fleisch tupfen und die Marinade einspritzen. Der Braten wird dann nur noch einmal ordentlich mit dem Magic Dust von außen bepudert.
  3. Jetzt heizt du deinen Grill auf ca. 170-180 Grad vor, legst eine Räucherröhre mit Apfel Räucherchips dazu und platzierst den Braten mit einem Grillthermometer im indirekten Bereich Wir haben bei diesem Gericht einen Weber Master Touch  Kugelgrill verwendet. Dort lässt du das Fleisch jetzt für ca. 1,5 Stunden garen, bis es eine Kerntemperatur von 70 Grad hat. In dieser Zeit kannst du schon mal die Glasur für die Kruste anmischen. Dazu einfach etwas Apfelsaft, Vulkan Pale Ale und 4-5 EL Ahornsirup zusammen verrühren.
  4. Wenn das Fleisch seine 70 Grad erreicht hat regelst du die Hitze des Grills etwas höher auf ca. 220 Grad und bepinselst die Schwarte mit der Glasur. Durch die Hitze karamellisiert der Sirup und die Schwarte wird noch knuspriger. Das bepinseln mit der Marinade kannst du ruhig zweimal wiederholen. Bei einer Kerntemperatur von 75 Grad hat der Braten den optimalen Garpunkt erreicht und kann vom Grill genommen werden.

Zu unserem Krustenbraten vom Kugelgrill empfehlen wir ein paar leckere Fächerkartoffeln als Beilage.

Tipps & Hinweise

Bei der Zubereitung empfiehlt es sich ein Grillthermometer zu nutzen da das Schweinefleisch zum einen relativ schnell trocken werden kann und zum anderen die Hitze bei 70 Grad Kerntemperatur erhöht werden muss um eine schöne krosse Schwarte zu bekommen.

Kommentar schreiben

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.