Flammkuchen & Co

Türkische Pizza vom Grill – so gehts

Türkische Pizza vom Grill | Bild: gorkemdemir
Türkische Pizza vom Grill | Bild: gorkemdemir
Druckansicht

Lahmacun – Türkische Pizza vom Grill einfach und schnell gemacht

Lahmacun ist bei uns unter dem Namen „Türkische Pizza“ bekannt. Die Herstellung ist nicht schwer. Die Spezialität besteht aus einem frischen, knusprigen Hefeteig und einer würzigen Fleisch-Gemüse-Masse. Auf dem Grill ist sie in wenigen Minuten fertiggebacken. Türkische Pizza ist ideal als Snack zwischendurch oder für das Party-Buffet.

  • Author: René Corten
  • Vorbereitung: 60 Minuten für den Teig
  • Gesamtdauer: 60 Minuten + Wartezeit für den Teig
  • Menge: 68 Personen 1x
Scale

Zutaten

Für den Teig:

  • 350 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 500 g Weizenmehl (Type 405)
  • 10 g Salz
  • 2 EL gutes Olivenöl + etwas Öl zum Bestreichen

Für den Belag:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 großer Bund Petersilie
  • 3 rote Spitzpaprika
  • 400 g gemischtes Hackfleisch (Lamm und Rind)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikamark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl

optional:

Material:

Schritt für Schritt

  1. 50 ml Wasser mit dem Zucker verrühren und die Hefe hineinbröseln. Einige Minuten stehen lassen, damit die Hefe anfängt zu arbeiten.
  2. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen, das Hefegemisch dazugeben, anschließend das Olivenöl und das restliche Wasser.
  3. Alle Zutaten zu einem leicht klebrigen Teigball verkneten.
  4. Eine Schüssel mit etwas Olivenöl bestreichen. Hefeteig hineinlegen und diesen ebenfalls mit Öl dünn bestreichen. Schüssel abdecken und den Teig etwa eine Stunde gehen lassen.
  5. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Petersilie waschen. Paprika waschen, Strunk und Kerne entfernen. Alles mit einem Messer grob zerkleinern und in die Küchenmaschine geben. Auf hoher Stufe die Zutaten fein hacken.
  6. Hackfleisch, Tomatenmark und Paprikamark hinzugeben und erneut auf hoher Stufe zerkleinern.
  7. Gehackte Tomaten hinzugeben. Mischung mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprikapulver sowie Zucker würzen und alles gut vermischen.
  8.  Grill auf 350 °C bis 380 °C vorheizen und den Pizzastein im indirekten Bereich platzieren.
  9. Den aufgegangenen Hefeteig in 10-12 gleich große Bällchen aufteilen.
  10. Ein Teigbällchen auf einer bemehlten Arbeitsoberfläche sehr dünn ausrollen. 2-3 EL der Fleisch-Gemüse-Masse auf den ausgerollten Teigfladen geben und bis zum Rand verstreichen.
  11. Teigfladen auf den Pizzastein legen und in 3-4 Minuten fertig backen und aus dem Grill nehmen.
  12. Fertige Fladen stapeln und warm stellen. Alle restlichen Teigbällchen nacheinander auswalzen, bestreichen und backen.

Lahmacun: der leckere türkische Snack

Ob die „Türkische Pizza“ wirklich eine Pizza ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Im Prinzip handelt es sich bei Lahmacun um Fladenbrot mit einer dünnen Schicht aus gewürztem Hack. Der Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Fleisch mit Teig“. So gesehen gibt es keine vegetarische Variante. Die köstlichen Fladen sind als Street Food in der Türkei und den Nachbarländern äußerst beliebt.

Einfach oder üppig: Türkische Pizza servieren

Die einfachste Methode ist, die fertige Lahmacun mit etwas Petersilie und Zwiebelstückchen zu bestreuen und Zitronensaft darüberzuträufeln. Danach rollt Ihr sie zusammengerollt zu genießt sie aus der Hand. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr einen frischen Salat aus Eisbergsalat, Tomaten und Paprika bereiten und die Türkische Pizza damit zu füllen. Für die ausführliche Variante richtet Ihr zwei oder drei Lahmacuns auf einem großen Teller mit Salatblättern, Tomaten, Zwiebeln und Paprika an. Dazu passt ein Knoblauch-Joghurt-Dip wie Cacik. Alternativ könnt Ihr euch auch mal bei unseren Grillsaucen umsehen.

Tipps und Tricks: So gelingt Eure Türkische Pizza vom Grill

  • Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob die Fleisch-Gemüse-Mischung richtig gewürzt ist, backt Ihr zunächst eine kleine Probe-Lahmacun. Anschließend lässt sich Eure Füllungsmasse problemlos nachwürzen.
  • Wegen der kurzen Backzeit ist es wichtig, dass Ihr die Fleisch-Gemüse-Masse nur dünn auftragt. Eine dicke Schicht würde innerhalb weniger Minuten nicht richtig durchgaren.
  • Wenn Eure Türkische Pizza direkt vom Grill kommt, ist sie kross gebacken. Gegessen wird sie jedoch bevorzugt zusammengerollt. Damit die fertigen Fladen wieder weich werden, stapelt Ihr sie aufeinander. Legt immer 2 Lahmacuns mit der Fleischseite aufeinander, dann bleibt der Boden trocken und Ihr bekommt beim Essen keine klebrigen Finger.
  • Lahmacun lässt sich hervorragend einfrieren. Wenn Ihr das Rezept mögt oder eine größere Party plant, könnt Ihr Eure Türkische Pizza auf Vorrat backen.

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.