Saucen

Aioli – schnelles Rezept für Knoblauchmayonnaise

Aioli - schnelles Rezept für Knoblauchmayonnaise
Aioli - schnelles Rezept für Knoblauchmayonnaise | Bild: chandlervid85

Bei deinem Lieblingsspanier oder in einer Tapasbar findest du stets ein Töpfchen mit Aioli und frischem Brot dazu. Die spanische Knoblauchmayonnaise eignet sich perfekt zu Grillgemüse oder einer Folienkartoffel. Aber auch als einfacher Dip zu einer Scheibe geröstetem Brot oder als Soße zu einem Stück Grillfleisch ist die Aioli nicht zu verachten. Dabei musst du nicht immer in ein Restaurant oder in den Supermarkt um eine leckere Aioli im Kühlschrank zu bekommen. Mit welchen Zutaten und wenigen Handgriffen du dir deine Aioli zu Hause selbst zuebreitest zeigen wir dir hier – Aioli, schnelles Rezept für Knoblauchmayonnaise.

Druckansicht

Aioli-schnelles Rezept für Knoblauchmayonnaise

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,29 out of 5)

Wer Knoblauch mag der wird sie lieben!

  • Vorbereitung: 5 Minuten
  • Gesamtdauer: 5 Minuten
  • Menge: 2 Portionen 1x
Scale

Zutaten

  • 2 Eigelb
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL frisch gepressten Zitronensaft
  • 2 TL mittelscharfen Senf
  • 300 ml mildes Olivenöl (hier von Jordan)
  • Salz und Pfeffer

Material

Schritt für Schritt

Vorab ist ganz wichtig zu erwähnen das alle Zutaten die gleiche Temperatur haben müssen. Wenn du zum Beispiel die Eier direkt aus dem Kühlschrank nimmst und dazu Öl mit Zimmertemperatur gibst, wirst du leider gnadenlos scheitern. So nun zum Rezept!

  1. Als erstes schlägst du die Eier auf und trennst das Eigelb vom Eiweiß, denn wir benötigen für die Aioli nur das Eigelb.
  2. Das Eigelb und den Zitronensaft gibst du nun in einen hohen Behälter (in unserem Fall haben wir den Messbecher vom Stabmixer genommen).
  3. Den Zauberstab setzt du auf den Boden des Behälters auf und führst ihn ganz langsam vom Boden nach oben, dabei gibst ganz langsam das Olivenöl hinzu. Schon nach kurzer Zeit haben sich das Ei, der Saft von der Zitrone und das Öl zu einer schönen festen Mayonnaise verbunden.
  4. Jetzt presst du die Knoblauchzehen und gibst sie zusammen mit dem Senf in die Mayonnaise. Am Ende noch mit Salz und Pfeffer abschmecken ordentlich vermischen und fertig ist die Aioli.

Tipps & Hinweise

Wenn du magst kannst du auch noch ein wenig Abrieb der Zitrone mit in die Knoblauchmayonnaise geben oder ein paar frische Kräuter wie Petersilie, Dill oder Estragon. Für Leute die es etwas schärfer mögen passt auch wunderbar etwas gehackte rote Chili.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.