Startseite GrillrezepteFlammkuchen & Co Almdog vom Grill – so geht`s

Almdog vom Grill – so geht`s

Den üblichen einfachen Hot Dog kennt jeder und auch ein Corn Dog ist vielen Grillern schon bekannt. Deshalb sagen wir jetzt, der Berg ruft und rauf auf die Hütte zum Almdog essen. Wie man diese außergewähnliche Kreation zubereitet zeigen wir Euch gerne in unserem Rezept für Almdog vom Grill – so geht`s.

Almdog vom Grill - so geht`s

Oktoberfest auf einem Laugenbrötchen und dazu etwas Bergluft. Das ist unser Almdog vom Grill!
4.80 aus 796 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 25 Min.
Gericht Snacks
Menge 2 Stück
Kalorien 9 kcal

Zutaten
  

  • 2 Laugenstangen
  • 4 Weißwürste
  • 2 TL Mayonnaise
  • 2 TL Schmand
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL süßer Senf
  • 2 EL geriebener Bergkäse
  • 1/2 TL frisch geriebener Meerrettich

Zubereitung
 

  • Die Weißwürste von der Pelle trennen und der Länge nach halbieren
  • Die Wursthälften nun von allen Seiten goldbraun angrillen und gleichzeitig die Laugenstangen leicht anrösten.
  • Die Mayonnaise, scharfen sowie süßen Senf und den Schmand in einer Schüssel zu einer Sauce verrrühren.
  • Den Bergkäse mit Hilfe einer Käsereibe zerkleinern
  • Jetzt die Laugenstange der Länge nach aufschneiden, aber ACHTUNG, nicht durch schneiden. Das Laugengebäck soll wie ein Hot Dog Brötchen noch leicht zusammen hängen.
  • Nun die Innenseiten der Stange mit der selbstgemachten Sauce bestreichen.
  • Die angegrillten Weißwürste darauf legen, etwas Bergkäse darüber geben und mit dem geriebenen Meerrettich garnieren.
  • Fertig ist unser Almdog!

Nährwerte

Calories: 9kcalCarbohydrates: 0.05gProtein: 0.04gFat: 1gSaturated Fat: 0.2gPolyunsaturated Fat: 0.5gMonounsaturated Fat: 0.2gCholesterol: 1mgSodium: 7mgPotassium: 1mgSugar: 0.04gVitamin A: 7IUVitamin C: 0.01mgCalcium: 1mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

So verfeinert man den Almdog vom Grill

Natürlich kann man unsere Kreation genau wie einen Hot Dog so belegen wie man es persönlich am liebsten mag. Hier noch ein paar leckere Zutaten die man ebenfalls verwenden kann.

  • Radieschen, auf dünne Scheiben geschnitten
  • Obazda, statt der selbstgemachten Sauce
  • Röstzwiebeln

Was trinken wir dazu?

Natürlich passt hierzu perfekt ein kaltes Bier. Unsere Empfehlung ist hier ein kräftiges Dunkles von der Vulkan Brauerei. Wer aber mal etwas ausprobieren möchte, dem empfehlen wir einen kalten Weißwein. Wie wäre es mit dem Gemischter Satz vom Weingut Pfaffl aus Österreich. Das Bukett aus Aromen wie Apfel, Birne und Berkräutern passt perfekt zu dem rustikalen Almdog und macht Lust auf mehr.

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.