Schwein

Bauchspeck grillen – so wird er perfekt

Bauchspeck
Gegrillter Bauchspeck / Foto: Grillkameraden

Nach dem wir am Wochenende unsere Feuertonne mal wieder angeworfen haben mussten wir uns noch überlegen, was wir darauf grillen. Die Antwort war relativ simpel, Bauchspeck! Denn bei all den geilen Sachen, die wir bis jetzt gegrillt haben, ist gegrillter Bauchspeck bis jetzt nicht auf das Rost gekommen. Daher hier unser Rezept für Bauchspeck grillen – so wird er perfekt.

Druckansicht

Bauchspeck grillen – so wird er perfekt

Knusprig gegrillter Schweinebauch in einer rauchig-würzigen Marinade. Da schlagen Grillherzen höher!

  • Vorbereitungszeit: 00:10 + 04:00
  • Grill- / Kochzeit: 00:15
  • Gesamtdauer: 00:25
  • Menge: 6 Scheiben 1x

Zutaten

Scale

Für die Marinade:

Schritt für Schritt

Die Zubereitung vom Bauchspeck geht schnell und einfach.

  1. Alle Zutaten der Marinade zusammen in eine Schüssel geben und vermengen.
  2. Anschließend die Bauchspeck Scheiben in die Marinade geben und richtig schön vermischen. An allen Seiten und an jeder Stelle muss die Marinade am Schwein haften. Jetzt das ganze in einen Gefrierbeutel füllen und für min. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Den Grill auf 180 – 200°C aufheizen und den Schweinebauch über der direkten Hitze grillen. Pro Seite braucht der Bauchspeck ca. 5-7 Minuten. Je nach dem wie man Ihn mag.

Schon ist unser Rezept für Bauchspeck grillen – so wird er perfekt, fertig.

Tipps & Hinweise

Wer mag kann auch etwas mehr von der Marinade machen und den Bauchspeck beim grillen noch etwas damit einpinseln. So wird er saftiger und nicht zu trocken.

Was muss man beim Bauchspeck grillen beachten?

Beim grillen des Schweinebauch sollte man auf folgendes achten.

  • Bauchspeck ist sehr fettig. Daher den Bauchspeck erst angrillen und zum Ende hin die Hitze nach oben regulieren, um eine schöne Kruste zu bekommen. Wenn die Hitze von Anfang an zu hoch ist, wird der Schweinebauch schnell schwarz und verbrennt.
  • Achtet darauf, das nicht zu viel Fett in die Glut oder Flammen tropft. So verhindert Ihr das der Grill „in Brand“ gerät und vermeidet die Bildung von giftigem Acrylamid.
  • Pinselt den Bauchspeck kurz vor Ende noch einmal mit etwas Marinade ein. So bleibt er schön würzig und saftig.

Was ist Bauchspeck?

Als Bauchspeck oder Schweinebauch bezeichnet der Metzger die mit viel Fett durchzogenen hinteren und vorderen Stücke des Brustkorbs vom Schwein. Hierbei werden die Rippenknochen abgelöst und zu Schälrippen oder Spareribs weiter verarbeitet. Was übrig bleibt ist der bekannte Bauchspeck. Diesen kann man nicht nur grillen sondern auch räuchern, kochen oder mit viel Salz pökeln.