Startseite GrillrezepteSüßes vom Grill Churros Rezept vom Grill – so gelingen sie garantiert!

Churros Rezept vom Grill – so gelingen sie garantiert!

Churros Rezept

 

Churros vom Grill - Rezept mit Gelinggarantie

Knusprig und köstlich: Churros vom Grill. Zum Frittieren des leckeren Desserts eignet sich Dein Dutch Oven ausgezeichnet. Falls Du das noch nicht ausprobiert hast, zeigt Dir dieses Churros Rezept, wie es geht. Die Brandmasse ist schnell zubereitet. Und mit ein wenig Übung frittierst Du Deine selbst gemachten Churros bald wie ein Profi.
4.80 aus 796 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 35 Min.
Gericht Dessert
Menge 6 Portionen
Kalorien 315 kcal

Zutaten
  

  • 400 ml Milch
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 6 Eier Größe M
  • reichlich Speiseöl zum Ausbacken
  • 5 EL Zucker
  • ½ TL Zimt

Zubereitung
 

  • Zuerst gießt Du 400 ml Milch in einen Topf und streust ½ TL Salz sowie 1 TL Zucker hinein. Dann schneidest Du 100 g Butter in Stücke und gibst sie in den Topf.
  • Du erhitzt die Milch bei mittler Temperatur. Gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. Wenn die Butterstücke zerschmolzen sind, und die Milch zu köcheln anfängt, gibst Du 200 g Mehl in den Topf. Dabei rührst Du kontinuierlich, damit sich das Mehl sofort verteilt.
  • Danach nimmst Du den Topf vom Herd und rührst kräftig, bis sich eine glatte, gleichmäßige Masse bildet und keine Mehlklumpen mehr vorhanden sind. Topf wieder auf den Herd stellen.
  • Du rührst ununterbrochen weiter, damit die Masse im Topf ständig in Bewegung bleibt. Nach kurzer Zeit bildet sich auf dem Topfboden eine helle Schicht. Sie zeigt Dir an, dass die Brandmasse fast fertig ist. Noch einige Sekunden rühren und den Topf vom Herd nehmen.
  • Anschließen gibst Du die Masse in eine Schüssel und verteilst sie mit dem Löffel. Sie soll möglichst rasch abkühlen.
  • Inzwischen heizt Du den Grill auf etwa 180 °C indirekte Hitze vor.
  • Wenn die Brandmasse abgekühlt ist, gibst Du nacheinander die 6 Eier dazu und verrührst sie gut. Du kannst mit einem Handmixer nachhelfen, damit sich eine glatte Masse bildet.
  • Du füllst die Churros-Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und drückst alle Luftblasen heraus.
  • In den Dutch Oven gibst Du so viel Speiseöl, dass die Churros beim Frittieren darin schwimmen. Auf dem Grill platzieren. Das Öl sollte eine Temperatur von etwa 160 °C erreichen.
  • Dann spritzt Du mit der Tülle die Brandmasse in das heiße Öl. Sobald ein Churro die richtige Länge hat, schneidest Du es mit einer Schere oder einem Messer ab. Nicht zu viele Churros gleichzeitig frittieren.
  • Wenn ein Churro an der Unterseite hellbraun ist, wendest Du ihn mit einer Zange, zwei Gabeln oder einem Schaumlöffel.
  • Während die Churros backen, vermischst Du 5 EL Zucker und ½ TL Zimt auf einem Teller.
  • Fertige Churros hebst Du aus dem Öl und lässt sie kurz abtropfen. Dann legst Du sie auf ein Stück Küchenpapier, um die Gebäckstücke von überschüssigem Fett zu befreien.
  • Die warmen Churros wälzt Du in der Zucker-Zimt-Mischung. Sofort servieren.

Gut zu Wissen

  • Welchen Fettgehalt die Milch hat, spielt für die Herstellung der Churros keine Rolle. Beim Geschmack kannst Du allerdings leichte Unterschiede feststellen. Brandmasse lässt sich auch mit Wasser herstellen. Dadurch schmecken sie etwas anders, sind heller, bleiben aber länger knusprig.
  • Das Öl für das Churros Rezept muss zwei Eigenschaften mitbringen. Erstens sollte es geschmacklich neutral sein. Zweitens brauchst Du zum Frittieren ein temperaturfestes Öl. Im Zweifelsfall schaust Du auf das Label der Ölflasche. Die meisten Hersteller geben an, ob sich das Speiseöl zum Frittieren eignet.
  • Das Abkühlen des Brandteigs ist sehr wichtig. Wenn Du die Eier zu früh zu der noch heißen Masse gibst, stocken sie und Du musst von vorne anfangen.
  • Sterntülle: Ob Du lieber dünnere oder dickere Churros zubereitest, weißt Du selbst am besten. Wichtig ist, den Spritzbeutel sorgfältig zu füllen, damit keine Luftblasen darin sind. So erhältst Du gleichmäßige Teigstreifen und bläst keine Luft in das heiße Öl.
  • Die Schere zu abschneiden sollte groß genug und scharf sein. Alternativ verwendest Du ein größeres Küchenmesser.

Nährwerte

Calories: 315kcalCarbohydrates: 17gProtein: 14gFat: 23gSaturated Fat: 11gPolyunsaturated Fat: 4gMonounsaturated Fat: 5gTrans Fat: 1gCholesterol: 44mgSodium: 171mgPotassium: 945mgFiber: 3gSugar: 7gVitamin A: 570IUVitamin C: 0.03mgCalcium: 159mgIron: 2mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Was sind Churros?

Churros sind süßes Gebäck aus Brandmasse in Stangenform. Üblicherweise wird es nicht gebacken, sondern frittiert. In Spanien und Lateinamerika genießt man Churros vor allem an Feiertagen, auf Jahrmärkten oder an einem Imbissstand.

Es gibt kleine Bäckereien, die sich auf die Herstellung spezialisiert haben, die Churrerías. Nach dem Frittieren werden die Gebäckstangen in Zimt und Zucker gewendet. Dazu gibt es eine dickflüssige, dunkle Schokolade. Internationale Varianten des beliebten Gebäcks können vom Original-Churros-Rezept abweichen.

Sind Churros spanisch oder mexikanisch?

Woher kommen Churros? Bei dieser Frage geht es meist darum, ob es sich um ein traditionell spanisches oder mexikanisches Dessert handelt. Tatsächlich sind die leckeren Brandteig-Sticks auf beiden Seiten des Atlantiks gleichermaßen beliebt. Doch Churros, wie wir sie heute kennen, stammen aus Spanien.

Nach der Entdeckung Mittel- und Südamerikas brachten Spanier ihr Churros-Rezept in die Neue Welt. Der Kontakt mit anderen Kulturen, Zubereitungsweisen und Zutaten hatte zur Folge, dass Churro-Variationen entstanden. Mexikanische Churros werden gerne mit Dulce de leche gefüllt, einer süßen Milchkaramellcreme.

Bei den Rezepten nimmt man es allerdings nicht so genau bei der Unterscheidung zwischen der spanischen und mexikanischen Variante. Auch bei einem mexikanischen Churros-Rezept kann es sich um das traditionelle spanische Rezept handeln.

Woher Churros ursprünglich kommen, ist nicht genau geklärt. Eine Möglichkeit ist, dass das Gebäck tatsächlich auf der iberischen Halbinsel erfunden wurde. Laut einer Theorie haben Schäfer einen Teig entwickelt, der sich in der Pfanne über dem offenen Feuer zubereiten ließ. Er diente als Brotersatz, wenn sie lange mit ihren Tieren unterwegs waren.

Der Name Churro würde in diesem Fall wohl mit dem Churra-Schaf zusammenhängen. Eine weitere Theorie vermutet den Ursprung in China. Dort gibt es ein ähnliches Gebäck mit sehr langer Tradition: youtiao. Händler könnten es von ihren Reisen mit nach Spanien gebracht haben.

Eine dritte Theorie geht von einem Einfluss arabischer Kochkunst im 14. oder 15. Jahrhundert aus. Dieser verdankt Spanien die köstlichen Frutas de Sartén. Das bedeutet übersetzt „Früchte der Pfanne“ und bezieht sich auf verschiedene Varianten frittierter Spezialitäten.

Brandteig: Was ist das?

Der sogenannte Brandteig für das Churros-Rezept ist eigentlich eine Masse. Ihre Zutaten ähneln der eines Gebäckteigs: Mehl, Zucker, Eier, Butter, eine Prise Salz. Ein Backtriebmittel gibt es allerdings nicht.

Der Name bezieht sich auf das sogenannte Abbrennen, dem Erhitzen der Masse in einem Topf. Dabei gerinnt das Eiweiß des Mehls, und die Stärke verklebt. Fertiges Brandteiggebäck weist charakteristische Hohlräume auf.

Aus Brandmasse kann man leckere Dinge zubereiten. Aus diesem Grund gibt es viele internationale Brandteig-Spezialitäten. In Spanien und Mexiko sind das Churros, in Frankreich Croque en Bouche und Paris-Brest.

Eclairs zählen international zu den bekanntesten Gebäcksorten aus Brandteig. Im deutschsprachigen Raum lassen sich Naschkatzen Spritzkuchen und die mit Schlagsahne gefüllten Windbeutel schmecken.

Churros Rezept

Churros servieren und genießen

Für ein klassisches Churros-Rezept ist das Wälzen des noch warmen Gebäcks in Zimt und Zucker Pflicht.

Außerdem kannst Du Folgendes dazu servieren:

  • Schokolade: Flüssige Schokolade gehört zu Churros einfach dazu. Du tunkst die Gebäckstangen ein und genießt die köstliche Mischung aus frischem Brandteig und Schokolade. Für spanische Schokolade hackst Du eine gute dunkle Schokolade in Stückchen und rührst sie in heiße Milch. Vor dem Servieren mischst Du ein wenig Zucker unter. Wenn sie dickflüssiger sein soll, nimmst Du ein wenig Speisestärke.
  • Sahne und Früchte: Ein Klecks Schlagsahne und frische Früchte oder Kompott passen ausgezeichnet zu knusprigen Churros.
  • Eis: Im Sommer entscheidest Du Dich für Vanille- oder Fruchteis. Leckere Alternativen sind Sorbet oder gefrorener Joghurt.
Bilder: ltummy - stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.