Startseite GrillrezepteSüßes vom Grill Apple Pie – lauwarmer Apfelkuchen vom Grill

Apple Pie – lauwarmer Apfelkuchen vom Grill

Apple Pie - lauwarmer Apfelkuchen vom Grill

Apple Pie – lauwarmer Apfelkuchen vom Grill

Nicht nur für überzeugte Naschkatzen: Apple Pie vom Grill. Das Rezept ist einfach und kommt mit wenigen Zutaten aus. Als Dessert für Deine Grillparty eignet er sich hervorragend. American Apple Pie schmeckt köstlich, wenn er lauwarm gegessen wird. Und wenn Du Deine Gäste verwöhnen willst, servierst Du ihn mit Vanilleeis oder Schlagsahne.
4.80 aus 895 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 50 Min.
Ruhezeit 15 Min.
Gesamt 1 Std. 20 Min.
Gericht Dessert
Menge 12 Stücke
Kalorien 399 kcal

Equipment

  • Küchenmesser
  • Standmixer oder Küchenmaschine,
  • Frischhaltefolie
  • große Schüssel
  • feuerfeste Pie- oder Auflaufform (ca. 25 cm Durchmesser)
  • Teigroller
  • Pinsel

Zutaten
  

  • 350 g Butter
  • 120 ml Wasser
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 1,5 kg Äpfel
  • ½ Saft unbehandelten Bio-Zitrone
  • ½ Schale unbehandelten Bio-Zitrone
  • 130 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben
  • optional: Rosinen oder getrocknete Cranberrys
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Zucker und Zimt zum Bestreuen

Zubereitung
 

  • Zuerst schneidest Du die Butter in Stücke. Dann stellst Du die Butter und das Wasser in den Kühlschrank, damit beides gut durchkühlt.
    350 g Butter, 120 ml Wasser
  • Um den Teig zuzubereiten, gibst Du Mehl, Zucker und Salz in den Mixer. Du vermischst die Zutaten per Puls-Schaltung. Gekühlte Butterstücke hinzufügen, untermischen. Danach gibst Du so viel Wasser hinzu und mischst es per Puls-Schaltung unter, bis Du eine krümelige, aber weiche Teigmasse hast.
    500 g Weizenmehl, 100 g Zucker, 1 TL Salz
  • Du legst 2 Stücke Frischhaltefolie auf Deine Arbeitsfläche und gibst jeweils die Hälfte des Teigs auf die Mitte. Mit dem Handballen presst Du den Teig zu 2 flachen Fladen. Beide Teigfladen in die Folie einschlagen und für 15 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Währenddessen schälst Du die Äpfel und entfernst die Kerngehäuse. Mit dem Messer oder einem Gemüsehobel Äpfel in Scheiben von 4-5 mm Dicke schneiden. Äpfel in eine Schüssel geben. Zucker, Zimt, Zitronensaft, Zitronenschale, Muskatnuss und – nach Belieben – Rosinen oder getrocknete Cranberrys in die Schüssel geben. Alle Zutaten gut vermischen.
    1,5 kg Äpfel, ½ Saft unbehandelten Bio-Zitrone, ½ Schale unbehandelten Bio-Zitrone, 130 g Zucker, 1 TL Zimt, 1 Prise Muskatnuss
  • Anschließend nimmst Du einen der Teigfladen aus der Folie. Teig in Stücke teilen und diese gleichmäßig in einer Pie-Form verteilen. Mit den Fingern drückst Du den Teig so in die Form, dass eine gleichmäßige Teigschicht entsteht, die die gesamte Innenseite der Form einschließlich der Seitenteile bedeckt.
  • Apfelmischung in die Form füllen und glatt streichen.
  • Dann bemehlst Du Arbeitsfläche und Teigroller. Den zweiten Teigfladen kreisrund ausrollen. Auf den Apple Pie legen, überstehende Ränder mit dem Messer abtrennen. Die Ränder der beiden Teigfladen drückst Du gut zusammen. Mit dem Messer sternförmig 4 Schlitze in die obere Teigschicht schneiden.
  • Den Grill heizt Du auf 180 °C indirekte Hitze vor.
  • Inzwischen verschlägst Du ein Ei und bestreichst die Pie-Oberfläche damit. Anschließend mit Zucker und Zimt bestreuen.
    1 Ei, Zucker und Zimt
  • Pie Form auf den Grill stellen und Deckel schließen. Etwa 50 Minuten backen. Wenn die Teigschicht goldbraun ist, nimmst Du den Apple Pie aus dem Grill.

Gut zu Wissen

  • Der Mürbteig für den Apfelkuchen sollte immer kühl verarbeitet werden. Wenn die Butter kalt genug ist und nur kurz mit dem Mixer verarbeitet wird, reicht eine Viertelstunde Ruhezeit. Falls der Teig nach dem Verarbeiten wärmer ist, lässt Du ihn 30-60 Minuten ruhen. Die flachen Teigfladen kühlen schneller durch als eine Teigkugel.
  • Rosinen sind in einem American Apple Pie Rezept selten zu finden. Die getrockneten Trauben werden in den Vereinigten Staaten seltener für süße Rezepte mit Äpfeln verwendet als bei uns. Trotzdem kannst Du Rosinen oder auch getrocknete Cranberrys in die Füllung mischen.

Nährwerte

Calories: 399kcalCarbohydrates: 92gProtein: 6gFat: 2gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 0.3gMonounsaturated Fat: 0.3gTrans Fat: 0.1gSodium: 248mgPotassium: 193mgFiber: 4gSugar: 45gVitamin A: 78IUVitamin C: 6mgCalcium: 76mgIron: 3mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Wer hat den Apple Pie erfunden?

Auch wenn Apple Pie als typisch amerikanisch gilt, wurde er vermutlich nicht in Amerika erfunden. Wahrscheinlicher ist, dass englische oder französische Kolonisten das Rezept mit in die Neue Welt brachten. Kulturäpfel gab es ursprünglich in Nordamerika gar nicht. Sie wurden aus Europa nach Amerika eingeführt. Pies sind in den Vereinigten Staaten äußerst beliebt. Die süßen Varianten ähneln kleinen, runden Kuchen, sind aber eine eigene Gebäckart. Optisch und geschmacklich gibt es deutliche Parallelen zwischen dem American Apple Pie und einem gedeckten Apfelkuchen.

Welche Äpfel eignen sich für Apple Pie?

Das Aroma der Äpfel hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie Dein lauwarmer Apple Pie vom Grill schmeckt. Es lohnt sich auf jeden Fall, von den Äpfeln, die Du verwendest, ein Stückchen zu probieren. Dann weißt Du, ob sie einen guten Eigengeschmack haben. Cox Orange, Gravensteiner oder Gala zählen zu den süßlicheren Sorten. Boskop hat eine deutlich säuerliche Note. Auch der Gloster ist säuerlich, während Elstar und Braeburn ein süß-säuerliches Aroma aufweisen.

Neben dem Geschmack spielt die Struktur des Fruchtfleischs eine Rolle. Mehlige Äpfel zerfallen leicht, wenn Du sie längere Zeit garst. Für das Apple Pie vom Grill Rezept brauchst Du Früchte, die frisch und fest sind. Während der Apfelsaison bekommst Du überall frisches Obst. Doch im Winter und Frühjahr haben einheimische Äpfel bereits eine längere Lagerzeit hinter sich. Durch das Nachreifen werden sie mehlig. Hier musst Du beim Einkaufen genauer hinschauen. Wenn die Schale nicht mehr glatt und fest wirkt, suchst Du Dir andere Äpfel aus.

American Apple Pie mit vorgekochter Apfelfüllung

Für ein einfaches Apple Pie vom Grill Rezept füllst Du die rohen Apfelstücke in die Form. Wenn Du mehr Zeit investieren möchtest, kochst Du Deine Apfelfüllung vor. Das gibt Dir die Möglichkeit, die Füllung genau so abzuschmecken, wie Du sie haben möchtest. Durch das Vorgaren sind die Äpfel im fertigen Pie etwas weicher. Statt in Scheiben schneidest Du sie in nicht allzu kleine Stücke, damit sie nicht völlig zerkochen.

Zum Garen zerlässt Du 50 g Butter in einer großen Pfanne und gibst anschließend die Apfelstücke hinein. Du lässt sie 3 Minuten backen und rührst dabei regelmäßig um. Danach mischst Du den Zucker, Zimt, Muskat und Zitronenschale unter. Dann legst Du den Deckel auf die Pfanne und lässt die Äpfel 5 Minuten köcheln. Zum Schluss rührst Du 1 TL Speisestärke zum Abbinden unter. Du legst ein Sieb über eine Schüssel und gießt die Apfelstücke ab. Sie sollen noch Biss haben. Wenn Sie etwas abgekühlt sind, kannst Du sie in die Pie-Form füllen. Bei Bedarf fügst Du etwas von dem abgetropften Saft hinzu.

Kann man American Apple Pie mit Fertigteig backen?

Wenn es schnell gehen soll, spart ein fertiger Teig viel Zeit. So gut wie Dein selbst gemachter Teig wird er allerdings nicht schmecken. Die Qualität von Fertigteigen ist sehr unterschiedlich. Deswegen lohnt es sich, unterschiedliche Marken auszuprobieren, bevor Du Apple Pie aus Fertigteig Deinen Gästen servierst. Die Packungsgrößen unterscheiden sich ebenfalls. Für das Apple Pie vom Grill Rezept solltest Du auf alle Fälle zwei Packungen Fertigteig einrechnen. Der Teig aus dem Kühlregal lässt sich einfach verarbeiten. Allerdings sind die Teigschichten relativ dünn. Deswegen kann sich die Backzeit im Vergleich zu selbst gemachtem Teig verkürzen.

Kann man Apple Pie einfrieren?

American Apple Pie lässt sich ohne Probleme einfrieren. Wichtig ist, dass Du ihn zunächst gut auskühlen lässt. Wenn er im Inneren noch warm ist, sammelt sich Feuchtigkeit im Teig. Das merkst Du nach dem Auftauen, denn die Teigschicht weicht durch. Zu lange solltest Du mit dem Einfrieren auch nicht warten, da der Apfelkuchen mit der Zeit austrocknet und an Aroma verliert.

Ebenso wichtig ist die richtige Schutzhülle. Wenn Du Deinen Apple Pie doppelt einwickelst, minimierst Du das Risiko von Gefrierbrand. Du kannst eine doppelte Schicht Alufolie verwenden oder den Pie zunächst in Frischhaltefolie wickeln und anschließend in einen gut schließenden Gefrierbeutel stecken. American Apple Pie hält sich tiefgefroren bis zu 6 Monaten.

Titelbild von Brent Hofacker - stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.