Grillbeilagen

Creme Brulee vom Grill – So gehts

Creme Brulee vom Grill
Creme Brulee vom Grill | Bild: Studio Barcelona
Druckansicht

Creme Brulee vom Grill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, mit 5,00 von 5)

from reviews

Eine Creme Brulee vom Grill ist mal etwas anderes. Bring deine Gäste zum staunen, wenn du dieses herrliche Dessert aus dem Grill zauberst. Beachte bitte, dass du am Vortag ein bisschen was vorbereiten musst.

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Grilldauer: 30 Minuten
  • Gesamtdauer: 50 Minuten + 24h Wartezeit

Zutaten

  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Milch
  • 1 Tonkabohne
  • Abrieb einer halben Orange
  • 3 Eigelb
  • 2 ganze Eier
  • 150 g Zucker
  • etwas Butter für die Förmchen
  • 4 EL braunen Zucker zum karamellisieren

Schritt für Schritt

Am Vortag vorbereiten

  1. Als erstes werden die ganzen Eier zusammen mit den Eigelben, dem Zucker und dem Abrieb der halben Orange schaumig geschlagen.
  2. Nun gibst du die Milch, Sahne und die Tonkabohne in einen Topf. Erhitze den Topf nun langsam über schwacher, direkter Hitze. Pass auf, dass es nicht anfängt zu kochen. Kurz vor dem Siedepunkt nimmst du den Topf von der Hitze und holst die Tonkabohne raus.
  3. Als nächstes hebst du die Ei-Zucker Masse vorsichtig unter und bringst alles wieder unter schwacher Hitze und ständigem rühren zum kochen, bis die Masse leicht fest wird. Wenn das geschehen ist, sofort von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.
  4. Feuerfeste Förmchen mit Butter einreiben, damit die Creme Brulee vom Grill nicht im Förmchen anbacken kann.
  5. Die Masse nun in die Förmchen füllen.
  6. Den Grill regelst du nun auf 130°C indirekte Hitze ein und platzierst die Creme Brulee für 30-45 Minuten im indirekten Bereich des Grills bei geschlossenem Deckel. Wenn die Masse eindickt, ist die Creme Brulee vom Grill fertig und muss zum abkühlen für 24 Stunden in den Kühlschrank.

Am Tag des servierens

  1. Die Creme Brulee mit dem braunen Zucker bestreuen und mit einem Flambierer karamellisieren. Wenn du einen Grill mit ordentlich Oberhitze hast, (Beispiel: Beefer) geht es damit natürlich auch hervorragend. 🙂

Kommentar schreiben

René Corten

René ist ein Genussmensch und Griller durch und durch. Zu seinen Lieblings-Grills zählen der Kugelgrill und Water-Smoker. Auf Grillkameraden.de teilt er seine Erfahrungen am Grill in Form von Rezepten und Ratgebern.