Schweinefilet oder besser gesagt die Spitzen vom Schweinefilet vom Grill sind der absolute Hammer. Mit einer ausgefallenen Marinade glasiert, und mit herrlichen Röstaromen vom heißen Grillrost versehen machen jedes Schweinefilet zu einem wahren Genuss! In diesem Grillrezept haben wir den Filetspitzen eine schöne Apfelglasur gegönnt.

Diese Zutaten benötigen wir für 2 Grillkameraden:

Für die Filetspitzen:

  • 2 Filetspitzen vom Schwein (circa 250g je Stück)
  • 4 TL frischen gehackten Thymian
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl
Filetspitzen vom Schwein (1)
Die Zutaten für unsere Filetspitzen

Für die Marinade:

  • 100 g Apfelkraut
  • 2 TL Mittelscharfen Senf
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Butter
  • Salz
Filetspitzen vom Schwein (8)
Die Zutaten für die Apfelkraut-Glasur

Die Filetspitzen werden vorbereitet:

Wir rupfen die Thymianblätter von den Stielen. Das geht am besten, wenn Ihr die Stiele zwischen zwei Fingern herzieht und so die Blättchen abfallen. Wir benötigen circa 4 TL der reinen Thymianblätter ohne Stiele. Nun hackt Ihr die Blättchen klein und vermischt sie mit 2 TL Salz.

Thymianblätter mit Salz
Der Thymian vor dem Hacken…

Als nächstes geht es an das Schweinefilet: Gegebenenfalls müsst ihr überschüssiges Fett oder die Silberhaut entfernen. Ein wenig Fett solltet ihr aber auf jeden Fall dran lassen. Das Fett wird auf dem Grill ohnehin schmelzen und dem Fleisch eine herrliche Saftigkeit geben. Außerdem ist das Fett ein reiner Geschmacksträger für die Marinade!

Nachdem ihr das Fleisch pariert habt, streicht ihr es rundherum mit einem Pflanzenöl wie z.B. Rapsöl ein. Olivenöl ist nicht geeignet, da es einen sehr niedrigen Rauchpunkt hat und auf dem Grill bitter werden könnte. Wir empfehlen daher Rapsöl oder Sonnenblumenöl.

Wenn das Fleisch von allen Seiten mit Öl bestrichen ist, nehmen wir die gehackte Thymian-Salzmischung und verteilen sie von allen Seiten auf die beiden Schweinefilets. Wenn ihr Zeit habt, dann lasst die Marinade in das Schweinefleisch einziehen (1 Stunde ist völlig ausreichend).

Filetspitzen vom Schwein (3)
Die Filetspitzen marinieren wir mit Rapsöl, Salz und Thymian.

So stellen wir die Apfelkraut-Glasur her:

Für die fruchtige Apfelkraut-Glasur nehmen wir einen Topf. In diesen geben wir das Apfelkraut aus dem Glas hinein und kochen es unter ständigem rühren und auf kleiner Flamme auf, bis es flüssig wird.

Wenn das Apfelkraut flüssig ist, geben wir 2 TL Salz, 4 TL Apfelessig, 2 TL Senf und 2 EL Butter in den Topf und rühren das ganze gut durch. Die Glasur halten wir jetzt lediglich auf kleinster Flamme warm. Bei einem Gusstopf reicht es sogar aus, den Brenner oder die Flamme komplett auszumachen, da er genug Wärme speichern kann.

Filetspitzen vom Schwein (9)

Es wird heiß für das Schwein:

Die Filetspitzen gehören bei ordentlicher direkter Hitze angegrillt! Hierzu heizt Ihr euren Grill auf die maximale Hitze auf und lasst das Rost mindestens 20 Minuten aufheizen. Es sollten rund 250°C oder mehr auf dem Grillrost anliegen. Optimal ist hier ein Grillrost aus Gusseisen, welches für ein amtliches Branding auf dem Fleisch sorgt.

Filetspitzen auf dem Gussrost
Die Filetspitzen kommen bei hoher direkter Hitze auf das Grillrost.

Wir grillen das Schweinefleisch für 4 x 90 Sekunden. Das bedeutet, dass wir das Fleisch nach 90 Sekunden auf der selben Seite um 90° drehen, um ein schönes Branding zu zaubern. Das ganze machen wir dann auch noch von der anderen Seite. Die extrem hohe Hitze erzeugt tolle Röstaromen und ein ansehnliches Branding!

Filetspitzen vom Schwein (7)

Das Fleisch auf den richtigen Garpunkt bringen:

Nun ist es an der Zeit, dass das Fleisch in der indirekten Zone im Grill auf die richtige Kerntemperatur gezogen wird, da es im inneren noch roh sein dürfte. Hierzu versucht Ihr den Grill durch abschalten oder herunterregeln der Brenner und öffnen des Deckels auf eine Temperatur von circa 150°C zu bekommen. Bei einem Kohlegrill verwendet Ihr am Besten immer Kohlekörbe. So könnte Ihr einfach einen der beiden Körbe herausnehmen und so die Temperatur reduzieren.

Wenn das Fleisch im indirekten Bereich des Grills Platz genommen hat, bestreichen wir es 2-3 mal während der Garzeit mit der Apfelkraut-Mischung.

In unserem Fall haben wir die gewünschte Kerntemperatur von 65°C in 20 Minuten erreicht. Kontrolliert haben wir das ganze mit einem Einstichthermometer. (siehe separater Beitrag)

Filetspitzen vom Schwein im QuickView:

Filetspitzen vom Schwein mit Apfelglasur
Stimmen: 6
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Leckere, mit schönen Röstaromen gegrillte Filetspitzen vom Schwein kommen immer gut an. Gepaart mit einer Apfelkraut-Glasur haben sie das potential um zu Euren Lieblingen auf dem Grill zu werden.
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Filetspitzen vom Schwein mit Apfelglasur
Stimmen: 6
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Leckere, mit schönen Röstaromen gegrillte Filetspitzen vom Schwein kommen immer gut an. Gepaart mit einer Apfelkraut-Glasur haben sie das potential um zu Euren Lieblingen auf dem Grill zu werden.
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Zutaten
Für die Filetspitzen
  • 2 Stück Filetspitzen vom Schweinefilet circa 250g je Stück
  • 4 TL frischen Thymian
  • 2 TL Salz
Für die Apfelkraut-Glasur
  • 100 g Apfelkraut
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Butter
  • 2 TL Mittelscharfen Senf
  • 2 TL Salz
Portionen: Portionen
Anleitungen
Für die Filetspitzen
  1. Filetspitzen wenn nötig von der Silberhaut und größtenteils vom überschüssigen Fett befreien. 4 TL Thymianblätter von den Zweigen zupfen und mit einem Messer fein hacken. Thymianblätter mit 2 TL Salz vermengen.
  2. Filetspitzen rundherum mit Pflanzenöl bestreichen und Thymian-Salz-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Nach Möglichkeit eine gute Stunde einziehen lassen.
Für die Apfelkraut-Glasur
  1. Apfelkraut in einen Topf geben und unter kleiner Flamme und ständigem rühren flüssig werden lassen. Salz, Butter Apfelessig und Senf hinzugeben und gut durchrühren.
Die Filets kommen auf den Grill
  1. Filetspitzen über direkter Hitze von allen Seiten für jeweils 90 Sekunden grillen.
  2. Das Schweinefilet nun im indirekten Bereich des Grills bei rund 150°C für circa 20 Minuten garziehen und 2 - 3 mal mit der Apfelkraut-Glasur bestreichen. Nach Möglichkeit mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen. Bei 65°C ist es Medium-Well, bei 62°C hat es noch einen rosa Kern und ist damit Medium.

11 KOMMENTARE

  1. Was für ein Gericht – herrlich. Letzte Woche gerade Filetspitzen aus der Metro mitgenommen ohne wirklich einen genauen Plan dafür zu haben und nun finde ich dieses Gericht – herrlich. Ich freue mich schon auf Wochenende, dann kann ich die Filetspitzen schon mal langsam auftauen und einlegen. Das wird auf Freitag sicher mega lecker – bin sehr gespannt was unserer Gäste dazu sagen werden.

    Beste Grüße Thomas

    ps. richtig klasse Bilder habt ihr da gemacht 🙂

  2. Ich habe diese herrlichen Schweinefiletspitzen am Wochenende ausprobiert und muss sagen, alle waren völlig begeistert. Es war wirklich nicht schwierig herzustellen und meine Gäste waren sehr zufrieden. Vielen Dank dafür.
    L.G.
    Sonja

  3. Hallo!
    Heute nachgegrillt. Fazit: Fleisch sehr zart und saftig, vom Geschmack hat es jedoch nicht überzeugt. Obwohl die Soße sehr intensiv geschmeckt hat, war der Geschmack vom fertigen Gericht dann eher fade. Beim Abschmecken der Soße nach obigem Rezept war uns der Apfelessig zu dominant. Musste dann korrigiert werden.

  4. Eine Apfelglasur? Das klingt doch mal interessant!
    Ich liebe diese kreativen und abwechslungsreichen Rezepte hier, das werde ich definitiv auch mal ausprobieren, mal sehen wie es meiner Family schmecken wird 😉

    LG
    Jonas

  5. Schweinefilet war bisher eigentlich noch nie so mein Fall, aber als ich auf dein Rezept gestoßen bin und die Bilder gesehen hab, hab ich doch schon ein bisschen Lust drauf bekommen. 🙂 Der Geschmack von Apfel und Thymian geben dem Filet wirklich eine sehr gute Note und auch auf dem Gasgrill gelingt es einem Laien sofort, wenn man ein bisschen drauf achtet.

    Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Mike

  6. Ohhhhhhh mein Gott, dieser Beitrag verleitet einfach nur auf einen Riesen großen Appetit. Das muss auf jedenfall nach gemacht werden. Sehr einfach und doch ausführlich geschrieben. Ein Daumen hoch für die Zubereitung dieses sehr Lecker aussehender Schweinefilet.

  7. Hallo,
    ein super Rezept !
    Bei den vielen Bildern bekommt man ja richtig Hunger.
    Werde das die kommende Grillsession zusammen mit meinem Mann auch mal ausprobieren 🙂

    Grüßle
    Claudia

  8. Das Rezept klingt ja unglaublich lecker!! Werde ich sofort ausprobieren wenn die Grillsaison wieder beginnt. Vielen Dank für die tolle Idee.

  9. Das klingt ja richtig lecker! Und sieht auch wunderbar aus! Schon beim Bild oben ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Und das Branding ist auch sauber! Mit welcher Kamera machst du deine Bilder?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here