VegetarischÖsterreich

Kaiserschmarrn Rezept – Der Wiener Dessert Klassiker vom Grill

Kaiserschmarrn Rezept
Foto: 2mmedia | stock.adobe.com
Drucken

Kaiserschmarrn Rezept – Wiener Kaiserschmarrn vom Grill

Das Rezept für den österreichischen Dessert-Klassiker vom Grill.

  • Grill- / Kochzeit: 00:20
  • Gesamtdauer: 00:30
  • Menge: 2 Personen

Zutaten

  • 50 g Rosinen
  • Rum
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 130 ml Milch
  • 75 g Mehl
  • Butter
  • Puderzucker

Material: Gusspfanne

Schritt für Schritt

  1. Als Erstes legst du die Rosinen für ca. 30 Minuten in den Rum ein.
  2. Nun trennst du das Eiweiß vom Eigelb und gibst beides in jeweils eine Schüssel.
  3. Das Eigelb wird nun 20 g Zucker und einer Prise Salz schön schaumig aufgeschlagen. Entweder nimmst du einen Schneebesen oder für die bequemen unter euch einen Mixer.
  4. Als Nächstes gibst du 2 TL Vanillezucker, die Milch, das Mehl und die Rosinen (ohne den flüssigen Rum) hinzu und rührst alles vorsichtig durch.
  5. Das Eiweiß schlägst du mit einem Mixer schaumig auf und hebst es vorsichtig unter den Teig. Versuche es nur unterzuheben und nicht zu rühren, damit der Teig fluffig bleibt.
  6. Den Grill auf mittlere direkte Hitze vorbereiten und eine Gusspfanne aufstellen.
  7. Butter in der Gusspfanne schmelzen lassen und den Teig in die Pfanne geben.
  8. Nach rund 6-8 min. ist der Schmarrn goldbraun auf der Unterseite und du teilst ihn mit einem Pfannenwender in 4 Teile und drehst ihn um. Dadurch, dass wir den Kaiserschmarrn geviertelt haben, lässt er sich leichter wenden.
  9. Nachdem auch die zweite Seite für 6-8 min. backen durfte, streuen wir den Puderzucker auf den Schmarrn und wenden die 4 Teiler erneut, damit er Puderzucker in der Pfanne schön karamellisieren kann. Das wiederholst du auch mit der ersten Seite.
  10. Als letzten Schritt zerrupfst du den Schmarrn mit zwei Gabeln. Nach Belieben kannst du nun noch mal etwas Puderzucker auf den Kaiserschmarrn geben.

Wie kann ich Kaiserschmarrn warmhalten?

Der Kaiserschmarrn kann bei 60°C im Backofen ohne Probleme für 1-2 Stunden warmgehalten werden. Du solltest der Ofen allerdings nicht auf Umluft stellen, sondern auf Ober-Unterhitze. Sonst wird er Schmarrn zu trocken.

Was ist geeister Kaiserschmarrn?

Genau genommen handelt es sich bei einem geeistem Kaiserschmarrn nicht um die klassische bekannte Süßspeise aus dem schönen Österreich. Der geeiste Kaiserschmarrn ist ein Parfait, das lediglich die Optik eines Kaiserschmarrns hat. 

Wo kommt Kaiserschmarrn her?

Woher der Kaiserschmarrn genau kommt, darüber scheiden sich die Geister. Fest steht allerdings, dass er traditionell aus Österreich kommt. Seinen Namen verdankt er dem österreichischen Kaiser, Franz Joseph I. Der Gatte unserer allseits bekannten Kaiserin Sissi.

Wann soll ich den Kaiserschmarrn wenden?

Bei mittlerer Temperatur in der Pfanne sollte der Schmarrn nach 6-8 Minuten gewendet werden. Du solltest ab und zu mal mit dem Pfannenwender unter den Kaiserschmarrn gucken, um sicherzustellen, dass er nicht zu dunkel wird.

Welches Fett nehme ich für Kaiserschmarrn?

Der klassische Kaiserschmarrn wird in einfacher Butter angebraten. Anbraten in Olivenöl oder Pflanzenöl solltest du vermeiden, da die Butter dafür sorgt, dass der Schmarrn schön kross wird. Zudem gibt die Butter einen herrlichen Geschmack ab.

Kommentar hinterlassen

Recipe rating

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.