Startseite GrillrezepteGrillbeilagen Naan Brot selber backen

Naan Brot selber backen

Naan Brot selber backen

Naan Brot ist eine tolle Beilage zu indischem Essen, wie etwa Tandoori Chicken. Und dabei lässt es sich super leicht selbst herstellen. Wie du Naan Brot selber backen kannst zeigen wir Dir hier.

Naan Brot selber backen

Der perfekte Begleiter nicht nur zu indischem Essen.
4.80 aus 796 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 1 Min.
Gesamt 11 Min.
Gericht Beilage
Menge 4 Personen
Kalorien 320 kcal

Zutaten
  

  • 270 g Mehl
  • 160 ml Buttermilch
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • Pflanzenöl oder Butterschmalz

Material:

Zubereitung
 

  • Die Buttermilch wird leicht erwärmt und die Hefe darin aufgelöst. Dann alles zusammen mit den anderen Zutaten zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Anschließend den Teig mindestens eine Stunde in warmer Umgebung gehen lassen.
  • Der Teig wird, nachdem er aufgegangen ist, in 8 gleichgroße Bällchen geteilt und diese dann oval ausgerollt.
  • Butterschmalz oder Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und den Teig darin ausbacken.Wir haben das Naan Brot in einer Gusspfanne auf dem Grill gebacken - hat wunderbar geklappt. Nach etwa 20 Sekunden kann man den Fladen bereits wenden.
  • So schnell und einfach kannst du Naan Brot selber backen.

Gut zu Wissen

Die entstehenden Bläschen mit einem Pfannenwender runterdrücken, so wird das Naan Brot gleichmäßig braun.

Nährwerte

Calories: 320kcalCarbohydrates: 26gProtein: 25gFat: 15gSaturated Fat: 3gPolyunsaturated Fat: 8gMonounsaturated Fat: 3gCholesterol: 4mgSodium: 217mgPotassium: 1755mgFiber: 7gSugar: 7gVitamin A: 148IUVitamin C: 0.1mgCalcium: 186mgIron: 4mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!
Naan Brot 1

Der Teig wirft in der Pfanne Blasen

Naan Brot 2

Nach wenigen Sekunden kann man den Teig schon wenden.

 

Naan Brot 3

Wer das Naan Brot beim Backen runterdrückt, bekommt ein gleichmäßigeres Ergebnis

 

3 Kommentare

Naani Aug 29, 2015 - 0:25

Ich bin der totale Naan-Fan! Ich mache öfter Naan in verschiedenen Varianten zu indischem und thailändischem Essen. Besonders gut wirds, wenn man eine Extra-Portion natives Olivenöl hinzugibt!

Antworten
Feinschmecker Sep 11, 2015 - 10:29

Benutzt ihr für das Rezept ganz traditionell Mehl aus Hirse oder aus Weizenmehl? Weil im Laden bekommt man leider nur fertigen Naan-Fladen aus Weizenmehl und nicht aus Hirse. Habe daher schon überlegt, das Naan-Brot selbst zu backen, da es, sofern es aus Hirse-Mehl besteht, glutenfrei ist.

Antworten
Ravi Mrz 10, 2016 - 18:54

Wow, vielen Dank für das Rezept, hört sich wirklich gut an und man braucht nicht hunderte unterschiedlicher Zutaten. Werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.