Saucen

Original „Currysauce Sansibar“ Rezept

Original Currysauce Sansibar Rezept
Original Currysauce Sansibar | Bild: Ideenkoch

Wer schon mal die wunderschöne Insel Sylt bereisen durfte, kommt an einem Besuch der „Sansibar“ vermutlich nicht drumherum. Die Meinungen über die Kultstrandbar auf der Insel spalten sich jedoch. Die einen sagen, dass sie sich zu einer reinen „Kommerz-Maschinerie“ mit angeschlossenem Merchandise Imperium entwickelt hat und mit der Strandbar von damals nichts mehr zu tun hat. Die anderen können sich einen Urlaub auf Sylt ohne mindestens einen Besuch der Sansibar nicht vorstellen.

Eines bleibt jedoch unumstritten: Die hervorragende Gastronomie! Sensationell gute Küche, hervorragende Weine mit dem größten Weinkeller der Insel, gepaart mit der traumhaften Aussicht direkt in den Dünen fällt es einem schwer, sich dort nicht wohl zu fühlen. In diesem Rezept möchte ich dir die beliebte Original Currysauce Sansibar einmal näher vorstellen.

Druckansicht

Original „Currysauce Sansibar“ Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (51 votes, average: 3,69 out of 5)

Lass dich nicht von der Menge der Zutaten abschrecken. Das Ergebnis hebt deine Currywurst auf ein neues Level und ist kein Vergleich zu irgendwelchen gekauften Saucen aus dem Supermarkt. Versprochen!

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Gesamtdauer: 30 Minuten
  • Menge: 4 Einmachgläser 1x
Scale

Zutaten

  • 150 g Gewürzgurken
  • 150 g Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 4 EL Madras Curry
  • 1000 g passierte Tomaten
  • 500 g Tomatenketchup
  • 70 g Tomatenmark
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 1 Würfel Fleischbrühe
  • 1 EL Honig
  • 20 g Apfelessig

Schritt für Schritt

  1. Als erstes schneidest du die Zwiebeln und Gewürzgurken in kleine Würfel.
  2. Nun schwitzt du die Zwiebeln in Butter und dem Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze an, bis sie glasig sind. Jetzt kommt das Tomatenmark und das Madras Curry dazu und wird für circa 2 Minuten mit angebraten.
  3. Als nächstes kommen die weiteren Zutaten: Gewürzgurken, Tomatenketchup, passierte Tomaten, Salz, Sambal Olek, Fleischbrühe, Honig und Essig mit in den Topf und werden für 15 Minuten unter gelegentlichem rühren aufgekocht.
  4. Jetzt ist es an der Zeit, die Sauce auf die gewünschte Konsistenz zu bringen und fein zu pürieren. Hierzu verwendest Du am Besten einen Stabmixer. Mix die Sauce solange auf, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Tipps & Hinweise

Mit einem Stabmixer kannst du die Konsistenz der Sansibar Currysauce zum Schluss nach deinen Wünschen anpassen.

Wie lange ist die Currysauce Sansibar haltbar?

Wenn Ihr die selbstgemachte Currysauce aus der Sansibar Sylt nach dem zubereiten in Einmachgläser abfüllt, ist die leckere Sauce mehrere Wochen haltbar. Ich habe die Sauce nach 4 Wochen noch gegessen und konnte keinen Qualitätsverlust feststellen.

Gibt es die Currysauce Sansibar auch zu kaufen?

Es gibt gute Nachrichten für alle die die kultige Currysauce Sansibar nicht selber machen möchten. Bei Amazon kann man sie auch fertig kaufen.

7 Kommentare

  1. Das ist aber keinesfalls das Originalrezept! Da ist die Sauce nämlich stückig und nicht aufgemixt…
    Ich fand es in der stückigen Varianten zunächst auch etwas seltsam, aber wenn man sie einen Tag durchziehen lässt, ist die Sauce wahrlich exzellent.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

René ist ein Genussmensch und Griller durch und durch. Zu seinen Lieblings-Grills zählen der Kugelgrill und Water-Smoker. Auf Grillkameraden.de teilt er seine Erfahrungen am Grill in Form von Rezepten und Ratgebern.