Burger

Cheese & Onion Burger vom Grill

Cheese and Onion Burger
Cheese and Onion Burger

Bei dem Begriff „Cheese & Onion“ denkt man vermutlich zunächst einmal an die bekannte Chipssorte. Wir haben eher durch Zufall entschieden, dieser Burger-Kreation den Namen Cheese & Onion Burger vom Grill zu geben. Denn diesen Burger zeichnet eine dicke gegrillte Scheibe Gemüsezwiebel und leckerer Cheddar Käse aus.

Drucken

Cheese & Onion Burger vom Grill

Eine dicke Scheibe Zwiebel und mächtig viel Käse auf einem Burger vereint, was will man(n) mehr!

  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Grill- / Kochzeit: 10 Minuten
  • Gesamtdauer: 30 Minuten
  • Menge: 4 Burger

Zutaten

Schritt für Schritt

  1. Das Rinderhack wird kräftig mit Salz und frisch gestoßenem Pfeffer gewürzt und gut verknetet. Wir sind der Meinung, dass die Burger Patties bei diesem Burger lediglich mit Salz & Pfeffer gewürzt werden sollten. Es gibt durchaus andere Burger Rezepte wo hier und da mit etwas frischen Kräutern gearbeitet werden kann.
  2. Die Gemüsezwiebel schälen und in ca. 5 mm breite ganze Ringe schneiden. Die knackigen Salatblätter vom Kopfsalat trennen, waschen und gut trocken tupfen oder schleudern.
  3. Für die Burgerpatties teilen wir das Rinderhack zu 4 ca. 150 g schweren Hackbällen. Dann drücken wir die Hackbällchen mit der Hand zu 1-1,5 cm flachen Burgerpatties. Alternativ kann auch eine Burgerpresse genutzt werden. Die Burgerpatties werden auf dem Grill noch „aufgehen“ und dicker werden. Daher die Burger Patties nicht zu dick machen, denn sonst habt ihr eher Frikadellen, als Burger 🙂
  4. Wir haben den Cheese & Onion Burger auf einem Weber Performer Kugelgrill gegrillt. Ausschlaggebend ist aber nicht ob Gas oder Kohle, sondern dass ihr euch eine direkte Zone und eine indirekte Zone im Grill schafft. Die Temperatur haben wir auf 200 °C eingeregelt.
  5. Als erstes legt ihr den Bacon in den indirekten Bereich des Grills. So kann er langsam kross werden und verbrennt nicht gleich. Die Burgerpatties kommen für ca. 3 Minuten je Seite über die direkte Hitze. Wenn die Burgerpatties ihre Zeit über der direkten Hitze überstanden haben, zieht ihr sie in den indirekten Bereich rüber. Jetzt ist es auch an der Zeit den Cheedar Käse auf das Fleisch zu legen. Da die Burgerpatties jetzt sehr heiß sind, schmilzt der Käse sehr schön ohne großes zutun.
  6. Die Gemüsezwiebeln brauchen da etwas mehr Aufmerksamkeit. Ihr legt die kompletten Ringe über die direkte Hitze. Unter häufigem wenden brauchen die Zwiebelringe nicht länger als 2 Minuten. Wir möchten ja schöne gebräunte aber keine verbrannten Zwiebelringe. Nachdem die Zwiebelringe den gewünschten Bräunungsgrad erhalten haben, wandern auch diese in den indirekten Bereich des Grills.
  7. Nun müsst ihr nur noch die Burgerbrötchen, auch Buns genannt, für einige Sekunden über der direkten Hitze anrösten. Aufgepasst: Hier kann es schnell zu verkohlten Brötchen kommen.
  8. Endlich ist der Moment da wo der Burger zusammen gebaut werden kann: Unterseite des Buns – Ketchup und Burgersauce auf das Brot – Salatblatt – Fleisch – Zwiebelring – Baconstreifen – Oberseite des Buns

Fertig ist unser Cheese & Onion Burger vom Grill

Tipps & Hinweise

Wie wäre es mit selbstgemachten Pommes dazu.

Cheese and Onion Burger Zutaten
Die Zutaten für den Cheese & Onion Burger.
Cheese and Onion Burgerpatties
Cheese and Onion Burgerpatties
Cheese & Onion Burger auf dem Grill
Die Burgerpatties kommen für circa 3 Minuten je Seite über die direkte Hitze. Der Bacon wird im indirekten Bereich schön kross.
Cheese & Onion Burger Onions
Die Zwiebelringe für den Cheese & Onion Burger brauchen unter häufigem wenden nur zwei Minuten über direkter Hitze.

1 Kommentar

  1. Da freut man sich doch wieder auf die Grillsaison bei diesem Anblick. Ich bereite auch sehr gerne Burger auf dem Grill zu.
    Selbstgemachte Burger schmecken einfach unverwechselbar.

Kommentar hinterlassen

Recipe rating

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.