Wild & Lamm

Lammhaxen vom Grill

Low&Slow gegarte Lammhaxen aus dem Smoker

Lammhaxen vom Grill
Druckansicht

Lammhaxen vom Grill

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 3,67 out of 5)

Lammhaxen vom Grill sind besonders zu Ostern beliebt. Die Metzgerei Der Ludwig hat uns mit ganz besonderen Lammhaxen vom Rhönschaf versorgt, die wir über drei Stunden im Smoker ganz langsam gegart haben. Im folgenden Beitrag findet Ihr das Rezept für 4 Lammhaxen vom Grill:

  • Vorbereitung: 30 Minuten
  • Grilldauer: 180 Minuten
  • Gesamtdauer: 210 Minuten
  • Menge: 4 Personen 1x
Scale

Zutaten

Für die Marinade:

  • 300 g Naturjoghurt
  • 4 TL Zimt
  • 4 TL Sambal Olek
  • frische Minze
  • etwas frischen Rosmarin
  • etwas frischen Thymian
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 12 TL Pfeffer (z.B. Cumeo Pfeffer von Spicebar)
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl

Für das Wesentliche:

Schritt für Schritt

Am Vortag: Lammhaxen über Nacht marinieren

  1. Minze, Thymian, Rosmarin grob hacken.
  2. Knoblauch fein würfeln.
  3. Minze, Thymian, Rosmarin, Knoblauch mit Joghurt, Zimt, Sambal Olek, Pfeffer, Salz und Olivenöl vermengen.
  4. Schale der Zitrone abreiben und zu den restlichen Zutaten dazugeben
  5. Lammhaxen am Knochenende einschneiden und Knochen etwas freilegen 

    Lammhaxen vom Grill

  6. Lammhaxen mit der Marinade einreiben, in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.Lammhaxen vom Grill

 

Lammhaxen vom Grill – Besonders zart im Smoker gegart

  1. Smoker auf 110 °C vorheizen.
  2. Lammhaxen aus dem Kühlschrank holen und grob von der Marinade befreien
  3. Lammhaxen etwa 3 Stunden bei konstanten 110 °C smoken

Tipps & Hinweise

Nach rund drei Stunden sind die Lammhaxen gar und wunderbar zart – die Kerntemperatur sollte bei rund 65 °C liegen. Tipp: Wenn ihr eine Schüssel mit Wasser mit in den Smoker gebt, sorgt dies für eine unterstützende Feuchtigkeit im Garraum. Wir haben die Lammhaxen auf einem Gas-Smoker von El Fuego zubereitet – hat super geklappt!

Dazu passen ein Couscous-Minze-Salat und ein kräftiger Rotwein oder ein zünftiges Craft Beer.

Lammhaxen vom Grill – Bilder sagen mehr als tausend Worte

Lammhaxen vom Grill
Die Lammhaxen vom Grill werden am Vortag in Joghurt und weiteren Zutaten mariniert. Das macht sie besonders zart.
Nachdem die Marinade über Nacht eingezogen ist, könnt ihr die Lammhaxen auf dem Grillrost platzieren. Tipp: Für einen stabilen Halt eignet sich der Geschirrhalter von IKEA.
Im Gas-Smoker von El Fuego finden die Lammhaxen problemlos Platz.
Nach etwa 3 Stunden strömt ein herrlicher Duft aus dem Smoker.
Zu den Lammlaxen passt ein kräftiges Craft Beer, etwa das Foundation 11 von Crew Republic.

Das macht Lammhaxen besonders

Das Fleisch der Lämmer ist besonders zart und saftig und eignet sich hervorragend zum Smoken oder Schmoren. Die Metzgerei Ludwig bietet dabei die besondere Rasse des Rhönschafs aus dem Biosphärenreservat Rhön an. Durch die saftigen Kräuterwiesen, auf denen die Lämmer grasen, bekommt das Fleisch einen besonders vollen Geschmack und gilt als Spezialität in der Gourmetküche. Unsere Frauen, die für gewöhnlich nicht so gerne Lammfleisch essen, waren jedenfalls total begeistert: Das Lammfleisch vom Rhönschaft hat nicht diesen intensiven Lammgeschmack, wie man es von anderen Sorten her kennt.

Woher kommt der Brauch, an Ostern Lammfleisch zu grillen?

In vielen Religionen dienten junge Schafe als Opfertiere – so im alten Judentum und im Islam. Beim jüdischen Passahfest gehörte es zur Tradition, lämmer zu schlachten und zu verspeisen. Im Christentum steht das „Lamm Gottes“ als Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Laut Evangelien wurden damals Passah-Lämmer zur gleichen Zeit geschlachtet, als Jesus gekreuzigt wurde. Aus diesem Grund gibt es auch heute noch bei vielen Christen zu Ostern Lamm auf der Speisekarte. Lammhaxen vom Grill sind sozusagen das Bindeglied zwischen Genuss und Traditionsbewusstsein.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Björn ist leidenschaftlicher Griller und liebt es, seine Erfahrungen am Grill in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen.