Fisch

Dorade grillen – einfach und schnell

Dorade vom Grill
Dorade vom Grill

Ihr kennt die ganzen mainstream Fischgerichte vom Grill, wie Thunfischsteaks, Forelle oder ein Lachsfilet. Wir haben uns gedacht, warum nicht einmal einen Fisch grillen wie man Ihn sonst nur im Urlaub bekommt. Zum Beispiel eine Dorade. Wie man mit wenigen Zutaten und einer simplen Zubereitung einen fantastischen Fisch im Ganzen grillt zeigen wir Dir in unserem Rezept Dorade grillen – einfach und schnell!

Drucken

Dorade grillen – einfach und schnell

Natürlich, leicht und super lecker! Fisch essen wie man es sonst nur im Urlaub erlebt.

  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Grill- / Kochzeit: 20 Minuten
  • Gesamtdauer: 30 Minuten
  • Menge: 1 Portion

Zutaten

  • 1 Dorade ca. 400 g (küchenfertig)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • je 1 Zweig frischen Thymian und Rosmarin
  • 50 g entkernte Oliven
  • 1 Chilischote
  • Meersalz
  • grober Pfeffer
  • Olivenöl
  • 12 Frühlingszwiebeln

Schritt für Schritt

  1. Zuerst musst du die Dorade gründlich auswaschen und mit einem Küchentuch abtupfen. Danach halbierst du die Zitrone, presst aus einer Hälfte den Saft und schneidest die andere Hälfte in Scheiben.
  2. Thymian und Rosmarin ebenfalls abwaschen, trocken schütteln und die Blätter vom Stiel entfernen. Die Kräuter vermischst du zusammen mit dem Zitronensaft, Knoblauch, 2-3 EL Olivenöl, 1 TL gehackter Chili und etwas Meersalz sowie grobem Pfeffer zu einer Marinade.
  3. Mit der Marinade bestreichst du die Dorade sowohl von innen als auch von außen! Die Frühlingszwiebeln werden von der Schale und dem Strunk getrennt und zusammen mit den Oliven in kleine Ringe geschnitten. Danach legst du die Zitronenscheiben zusammen mit den Oliven und Frühlingszwiebeln in den Bauch des Fisches. Jetzt noch die Haut der Dorade an den Längsseiten mehrmals leicht einschneiden und ab auf den Grill.
  4. Der Fisch wird bei 180 Grad und geschlossenem Deckel für ca. 6-8 Min. pro Seite indirekt gegrillt, ich habe dafür einen Weber One-Touch verwendet. Danach noch einmal für 2 Min. pro Seite in die direkte Hitze legen um die Haut schön kross zu bekommen. Zum servieren noch etwas Meersalz drüber streuen und etwas Zitroensaft darüber gießen.

Fertig ist unser Rezept für Dorade grillen – einfach und schnell! Wir empfehlen dazu ein mediterranes Gemüse oder einen Spargelsalat und wünschen viel Spaß beim schlemmen.

Tipps & Hinweise

Um zu vermeiden das Dir der Fisch auf dem Grillrost anbackt können wir Dir einen Fischbräter empfehlen!

3 Kommentare

  1. Im Rezept steht etwas von Knoblauch, ist aber nicht erklärt was damit passieren soll. In der Beschreibung sollen Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten werden die aber in der Zutatenliste nicht auftauchen. Der Fisch ist nach 8 min bei 180 Grad pro Seite und anschließendem direkten Grillen noch roh. Dieses Rezept ist eine Katastrophe

    1. Hallo Ralf,

      vielen Dank für deine Kritik. Du hast Recht, die Frühlingszwiebeln haben wir in der Liste vergessen und den Knoblauch haben wir überschlagen. Die beiden „Fehler“ haben wir gerade im Rezept korrigiert. Aber die Gartemperatur vom Fisch ist natürlich auch ein wenig von dessen Größe abhängig. Da muss man schon mal ein wenig variieren können. Zudem ist ein halb roher Fisch besser nachträglich zu garen als einem Fisch zu haben der durch zu langes grillen zu trocken ist. Daher ist deine Kritik berechtigt, das Rezept aber als Katastrophe zu bezeichnen, etwas übertrieben. Wir danken aber trotzdem für den Kommentar.

  2. Ralf du bist eine katastrophe ein wenig gefühl für die zutaten sollte man schon mitbringen mir war von anfang an klar das es ein schreib fehler war mit denn frühlingszwiebeln…. Ich haber dieses rezept 10 mal nach gekocht und es war jedes mal perfekt! Ralf nimm einfach ein grillthermostat auf ebene der fische und wenn du dort 180 grad hast passt es auch 😉

Kommentar hinterlassen

Recipe rating

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.