Fisch Grillen

Gegrillter Kabeljau von der Planke mit Orangen und Kräutern Fisch

Gegrillter Kabeljau von der Planke mit Orangen und Kräutern

Gegrillte Makrele vom Holzkohlegrill Fisch

Gegrillte Makrele vom Holzkohlegrill

Ananas-Garnelen Spieße Barbados

Ananas-Garnelen Spieße

Fisch

Fish ‘n grill: So gelingt der perfekte Fischgenuss

Lachs Gyros Fisch

Lachs-Gyros – Die Fischalternative zum klassischen Gyros

Dorade vom Grill Fisch

Dorade grillen – einfach und schnell

Was gibt es schöneres, als einen lecken frischen Fisch auf das Grillrost zu legen und zu Grillen? Leider gibt es sehr häufig noch die Meinung, dass immer nur Steaks und und anderes Fleisch auf den Grill kommen sollen.

 

Leckerer Fisch kommt da oft zu kurz und das völlig unbegründet. Gewürzt mit frischen Kräuter, Zitrone oder speziellen Gewürzmischungen für Fisch werden auch Fischarten wie Forelle und Laches zu einem wahren Geschmackserlebnis auf dem Teller.

 

Auf dieser Seite findest du viele leckere Rezepte zum Thema Fisch grillen. Über Forelle, Thunfisch, Meeresfrüchten und ganzen Fisch grillen.

 

Was ist ein guter Fisch zum Grillen?

 

Es gibt mehr als 30.000 verschiedene Fischarten auf der Erde und davon sind natürlich nicht alle genießbar und zum Verzehr geeignet. Man unterscheidet hier zwischen den Süßwasser und  den Salzwasserfischen.

 

Typische Süßwasserfische für den Grill sind:

 

  • Lachs
  • Forelle
  • Hecht
  • Zander
  • Karpfen

 

Typische Salzwasserfische für den Grill sind:

 

  • Hering
  • Kabeljau
  • Heilbutt
  • Rotbarsch

 

Leider kommt es zu den zunehmenden Überfischung der Weltmeere immer mehr dazu, dass viele Fischarten vom Aussterben bedroht sind. Achtet beim Einkauf bitte unbedingt darauf, nur Fisch aus nachhaltigen Fischfang zu kaufen.

 

Woran erkenne ich frischen Fisch?

 

Heimische Fischarten, also Fische aus deutschen Gewässern kannst du frisch kaufen. Achte beim Fischhändler darauf, dass der frische Fisch stets auf Eis in der Auslage gekühlt liegt. Tiefseefische und Fische aus aller Welt werden in der Regel schon auf den Fischerbooten gefrostet und kommen im gefrorenen Zustand in den Handel.

 

Achte beim Fischkauf auf folgendes:

 

  • Augen: Die Augen des Fisches sollten klar und nicht eingefallen sein. Bei Fisch, der schon etwas älter ist, werden die Augen trüb. Dann solltest du die Finger vom Fisch lassen.
  • Geruch: Fisch darf wenn er frisch ist nicht nach Fisch riechen. So blöd es klingt, aber nur alter Fisch riecht wirklich auch nach Fisch. Je mehr ein Fisch riecht, desto Älter ist er in der Regel auch.
  • Schuppen: Die Schuppen auf der Fischhaut sollten eine natürlich glänzende Schleimschicht haben. Diese darf nicht getrübt wirken, sonst ist der Fisch wohlmöglich nicht mehr genießbar.

 

Leckere Marinade zu Fisch vom Grill

 

Zu gegrillter Dorade, gegrillter Forelle, Garnelen oder Tintenfisch passen besonders die Marinaden, die eine schöne leichte Säurenote haben. Das kannst du mit Zitronen oder Limetten erreichen. Dazu noch ein paar Frische Kräuter, etwas Meersalz und fertig ist eine schnelle, gesunde Marinade für den Fisch auf dem Grill.

 

Woher weiß man, ob der gegrillte Fisch durch ist?

 

Wie lange man das Fischfilet oder den ganzen Fisch auf dem Grill lassen muss, damit er durch ist erkennt man daran, dass das Eiweiß beginnt herauszulaufen. Am Besten erkennt man es Lachs. Der Lachs hat durch seine Farbe die Eigenschaft, dass man das Eiweiß sehr gut erkennen kann. 

 

Wenn das Eiweiß aus dem Lachs, dem Fischfilet oder dem ganzen Fisch herausläuft, ist es an der Zeit, ihn vom Grill zu nehmen.

Bei Fischarten, die mit Haut gegrillt werden, erkennt man zudem, dass die Haut anfängt kross zu werden. Das kann mitunter ziemlich schnell gehen.