Inspiriert durch die bekannte „Sansibar“ auf der Insel Sylt haben wir einen tollen vegetarischen Kichererbsen Burger gegrillt. Eine echt leckere Alternative zu Burgern mit Rindfleisch, nicht nur für Vegetarier.

Zutaten für den Kichererbsen Burger:

  • 1 Dose (425ml) Kichererbsen
  • 4 Stück Burgerbrötchen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Stück Ei
  • 1 Stück Bio Zitrone
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Mandelblätter
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 1 Stück Avocado
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Handvoll Salatmix
  • 4 EL BBQ Sauce
  • 4 EL Sylter Dressing (Gibt es im Kühlregal)
  • 2 EL Rapsöl zum Braten
  • Salz & Pfeffer oder Max & Morits Gewürzmischung

Benötigtes Zubehör:

So werden die Pattys aus Kichererbsen gemacht:

Die Kichererbsen werden in einem Sieb unter kaltem Wasser abgespült. Anschließend gut abtropfen lassen und beiseite stellen. Die Petersilie wird ebenso unter kaltem Wasser abgespült, bevor Sie fein gehackt wird.

Kichererbsen Burger (9)
Die Petersilie mit einem Messer klein hacken.

Nun werden die Kichererbsen zusammen mit der Petersilie, Ei, Kreuzkümmel und Zitronenschale mit dem Stabiler püriert. Gewürzt wird das ganze nun kräftig mit Salz und Pfeffer. Toll schmeckt es auch mit unserem Gewürzduo „Max & Moritz„. Nun gebt Ihr soviel Semmelbrösel hinzu, bis sich Ihr eine Konsistenz erreicht, mit der Ihr recht flache Patties formen könnt. Die fertig geformten Patties stellt Ihr jetzt einfach in den Kühlschrank.

Kichererbsen Burger (10)
Kichererbsen, Petersilie, Ei, Kreuzkümmel und Zitronenschale mit einem Stabmixer pürieren und mithilfe der Semmelbrösel auf die richtige Konsistenz bringen.

Der Salat wird vorbereitet:

Eine gusseiserne Pfanne auf dem Grill gut vorheizen lassen. Die Mandelblätter in der Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und herausnehmen. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Avocado längs halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels aus der Schale lösen und klein würfeln. Mit einem Spritzer Zitronensaft beträufeln, damit das Fruchtfleisch nicht braun wird.

Kichererbsen Burger (12)
Mandeln, Zwiebeln, Avocado und Dressing mit dem Salat vermengen.

Die Kichererbsen Pattys kommen auf den Grill.

Da wir die Pattys für den Kichererbsen Burger nicht auf einem Grillrost grillen können, benötigen wir wieder eine gusseiserne Pfanne. Die stellt Ihr über direkter Hitze auf den Grill. 2 Esslöffel Rapsöl in die aufgeheizte Pfanne geben und die Pattys rund 4 Minuten von beiden Seiten braten. Nach dem die Pattys fertig sind, legt Ihr Sie auf Küchenpapier zum abtropfen.

Patties in einer gusseisernen Pfanne mit Rapsöl circa 4 Minuten von jeder Seite braten
Patties in einer gusseisernen Pfanne mit Rapsöl circa 4 Minuten von jeder Seite braten.

Die beiden hälften der Hamburgerbrötchen auf dem Grill kurz angrillen. So werden Sie knusprig und die Brötchen saugen sich nicht so schnell mit Sauce voll.

Kichererbsen Burger (15)
Die Brötchehälften brauchen nur einige Sekunden von jeder Seite auf dem heißen Grillrost.
Kichererbsen Burger (16)
Durch das angrillen saugen die Burgerbrötchen sich nicht so schnell mit Sauce voll und bleiben schön kross.

So wird der vegetarische Kichererbsen Burger zusammengebaut:

  • Brötchenunterseite mit BBQ Sauce bestreichen.
  • Kichererbsen Patty
  • Salatmix
  • Obere Brötchenhälfte mit einem Klecks Salatdressing

Der Kichererbsen Burger mit Avocado im Quickview:

Kichererbsen Burger mit Avocado
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Inspiriert durch die "Sansibar" auf der Insel Sylt haben wir einen Vegetarischen Burger auf Basis von Kichererbsen gegrillt. Eine tolle Alternative, nicht nur für Vegetarier.
    Portionen
    4 Burger
    Kochzeit
    30 Minuten
    Portionen
    4 Burger
    Kochzeit
    30 Minuten
    Kichererbsen Burger mit Avocado
    Stimmen: 5
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Inspiriert durch die "Sansibar" auf der Insel Sylt haben wir einen Vegetarischen Burger auf Basis von Kichererbsen gegrillt. Eine tolle Alternative, nicht nur für Vegetarier.
      Portionen
      4 Burger
      Kochzeit
      30 Minuten
      Portionen
      4 Burger
      Kochzeit
      30 Minuten
      Zutaten
      • 1 Dose (425ml) Kichererbsen
      • 1/2 Bund glatte Petersilie
      • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
      • 1 Stück Ei
      • 1 Stück Bio Zitrone
      • 2 EL Semmelbrösel
      • 2 EL Mandelblätter
      • 1 Stück rote Zwiebel
      • 1 Stück Avocado
      • 1 TL Zitronensaft
      • 1 Handvoll Salatmix nach belieben
      • 4 EL BBQ Sauce
      • 4 EL Sylter Dressing Gibt es im Kühlregal
      • 2 EL Rapsöl zum Braten
      Portionen: Burger
      Anleitungen
      Für den Salat
      1. Die Mandelblätter in einer Gusspfanne ohne Öl gold braun rösten. Anschließend herausnehmen und beiseite stellen. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Avocado längst halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schalte lösen und in Stücke schneiden. Mit einem Schuss Zitronensaft beträufeln. Salt verlesen, waschen und abtropfen lassen.
      Für die Patties
      1. Kichererbsen in einem Sieb unter kaltem Wasser abspülen. Petersilie klein hacken. Kichererbsen, Ei, Kreuzkümmel und Zitronenschale mit einem Stabmixer pürieren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. So viele Semmelbrösel hinzugeben, bis die Masse zu Patties formbar ist. Aus der Masse 4 relativ flache Patties formen und kalt stellen.
      Zubereitung der Patties
      1. Patties in einer gusseisernen Pfanne mit Rapsöl circa 4 Minuten von jeder Seite braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
      Salat anmachen
      1. Mandelblätter, Salat, Zwiebeln und Avocado zusammen mit dem Dressing vermengen.
      Burger zusammenbauen
      1. Bürgerbrötchen aufschneiden. Auf die untere Brötchenseite BBQ Sauce verteilen, Salat draufgeben, Patties auf den Salat und wieder etwas Salat drauf. Obere Brötchenhälfte.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here