Wild & Lamm

Marinierte Kaninchenkeulen vom Grill

Kaninchenkeulen vom Grill | Bild: iaroshenko
Kaninchenkeulen vom Grill | Bild: iaroshenko

Immer nur Rind, Schwein oder Geflügel ist doch irgendwann langweilig! Warum daher nicht einmal etwas ausgefallenes machen wie Marinierte Kaninchenkeulen vom Grill. Im Süden Europas wie zum Beispiel Itailen, Spanien oder Griechenland ist dies ein traditionelles Gericht.  Für alle die einmal etwas ausgefallenes probieren wollen zeigen wir euch wie es geht.

Druckansicht

Marinierte Kaninchenkeulen vom Grill

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 3,64 out of 5)

Für alle die neben Rind, Schwein und Co. mal etwas Abwechslung auf dem Grill haben möchten ist Kaninchen eine ausgefallene Alternative.

  • Vorbereitung: 25 Minuten + 3 Stunden marinieren
  • Grilldauer: 20-25 Minuten
  • Gesamtdauer: 50 Minuten
  • Menge: 4 Personen 1x
Scale

Zutaten

  • 8 Kaninchenkeulen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Schalotten
  • 1 Zweig frischen Thymian
  • 1 Zweig frisches Rosmarin
  • Olivenöl
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 2 TL Chili Flocken
  • Salz, Pfeffer

Schritt für Schritt

  1. Man beginnt mit der Marinade. Dazu Knoblauch schälen und leicht andrücken, Thymian als auch Rosmarin von den Ästen zupfen und mit dem Knoblauch in eine Schüssel geben. Den Zitronenabrieb dazu sowie die geschälten und halbierten Schalotten und die Chili Flocken mit einem guten Schuss Olivenöl aufgießen und vermengen.
  2. Jetzt die Kaninchenkeulen in die Schüssel geben und der Marinade vermengen bis das Fleisch bedeckt ist. Dann kommt das Kaninchen erstmal für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, damit die Marinade einziehen kann. Wer möchte kann später auch noch etwas Rotwein oder Weißwein hinzu geben. Das entzieht ein wenig den Wildgeschmack.
  3. Sobald die Marinade ins Fleisch eingezogen ist wird das Kaninchen noch gesalzen und gepfeffert. Danach heizen wir den Grill vor. Heißt min. 220 Grad und direkte Hitze. Denn zunächst werden die Keulen von allen Seiten scharf und knusprig angegrillt. Sobald das passiert ist regulieren wir die Temperatur auf 160 Grad und ziehen die Keulen in einem indirekten Bereich gar. Je nach Dicke der Keulen dauert das ca. 20-25 Minuten. Um auf Nummer sicher zu gehen verwendet man am besten ein Grillthermometer. Die Kerntemperatur vom Kaninchen sollte bei 65 Grad liegen. Sobald diese erreicht ist sind die Kaninchenkeulen fertig.

Wir empfehlen dazu ein leckeres Grillgemüse und wünschen Guten Appetit bei Marinierte Kaninchenkeulen vom Grill

Was trinkt man zum Kaninchen?

Zum Kaninchen passt am besten ein kräftiger und vollmundiger Rotwein. Da fällt uns der La Seductrice von der Domaine La Louviere in Frankreich ein. Hierbei handelt es sich um eine Cuvee aus Merlot, Cabernet Franc. Aromen von roten Beeren, Torf und Rum machen diesen Wein so charaktervoll. Erhältlich ist der Wein bei Geile Weine.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.