Grillbeilagen

Bacon Jam selber machen – So gehts

Bacon Jam selber machen
Bacon Jam selber machen

Bacon Jam selber machen ist keine hohe Kunst, aber das Ergebnis ist einfach pures Gold in Form einer Speck-Marmelade. Viele bezeichnen es auch als den Himmel auf Erden. In diesem Beitrag geht es darum, wie du die Bacon Jam selber machen kannst, wozu Bacon Jam passt und wie lange sie haltbar ist. Das perfekte Bacon Jam Rezept gibt es hier natürlich auch.

Was ist Bacon Jam eigentlich?

Jam ist die englische Übersetzung von Marmelade. Wenn man nun 1 und 1 zusammenzählt kommt man recht schnell darauf, dass es sich bei Bacon Jam um eine Speck-Marmelade handelt. In Verbindung mit einigen anderen Zutaten, wie Zwiebeln, Knoblauch und Balsamico Essig verwandeln sich einfache Zutaten zu dieser köstlichen, herzhaften Marmelade. Gekrönt wird das ganze letztendlich mit einem Whisky, was das ganze dann noch einmal auf ein anderes Level hebt.

Im Heimatland USA gibt es unzählige Rezepte und Variationen, die sich alle ein wenig in Ihren Zutaten unterscheiden. Ich habe einige der populärsten Rezepte ausprobiert – auch einige Rezepte der angesagtesten Grill Blogger  – ausprobiert und das für mich stimmigste Rezept herausgepickt.

Druckansicht

Bacon Jam selber machen – So gehts

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (keine Bewertung)

  • Menge: 2 Einmachgläser

Zutaten

  • 850 g Bacon
  • 250 g fein gewürfelte Schalotten
  • 2 fein gewürfelte Gemüsezwiebeln
  • 4 fein gehackte Knocblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Sriracha Sauce
  • 120 ml Whiskey
  • 60 ml Balsamico Essig
  • 125 g braunen Zucker

Schritt für Schritt

  1. Es sind nicht viele Schritte zum Bacon Jam selber machen nötig. Zunächst schneidest du den Bacon in circa 1 x 1 cm kleine Stücke. Hier nimmst du bereits Einfluss auf die spätere Konsistenz. Wenn du die Stücke in der fertigen Marmelade etwas feiner haben möchtest, musst du den Bacon auch entsprechend kleiner schneiden. Alternativ kann man den fertigen Aufstrich zum Schluss auch im Standmixer pürieren. Jeder wie er mag…
  2. Als nächstest muss der Speck langsam in der Pfanne ausgelassen werden. Hierzu solltest du eine mittlere Hitze wählen, damit er in der Pfanne nicht verbrennt und schwarz wird. Das ganze kann bei dieser Menge gut und gerne mal 30 – 45 Minuten dauern. Wichtig ist außerdem, dass du zwischendurch immer mal wieder gut durchrührst. Das der Zeitpunkt zum herausnehmen gekommen ist, erkennst du daran, dass sich ein leichter, weißlicher Schaum auf dem Fett bildet.
  3. Nun lässt du das Fett durch ein Küchensieb abtropfen und fängst es in einer Metallschüssel auf. Mach bitte nicht den Fehler und nutze ein Kunststoffschüssel. Sie könnte schmelzen, da nicht alle hitzebeständig sind. Den Bacon lässt du nun auf Küchenpapier ordentlich abtropfen. Das Fett schmeisst du aber nicht weg. Wir brauchen zwar nur 2 Esslöffel, allerdings kannst du den Rest für herrrliche Bratkartoffeln verwenden.
  4. Gib jetzt zwei Esslöffel des Baconfett zurück in die Pfanne und brate die Zwiebeln und Schalotten bei mittlerer Hitze an, bis sie weich und anfangen braun zu werden. Der Knoblauch, Pfeffer, die Sriracha Sauce und das Paprikapulver kommen jetzt dazu und wird gut mit den Zwiebeln verrührt.
  5. Es ist an der Zeit, den Ahornsiurp und den Whiskey in die Pfanne zu geben. Nachdem das erledigt ist, kochst du das ganze unter ständigem rühren bei starker Hitze für etwa 3 Minuten auf. Als nächstes gesellt sich der Balsamico-Essig sowie der Zucker für 3 Minuten dazu. Wenn wir eine Sirupartige Masse in der Pfanne haben, geben wir den  Speck wieder mit dazu und reduzieren die Hitze auf eine niedrige Stufe.
  6. So lassen wir das ganze nun unter ständigem Rühren einkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In der Regel dauert das ganze etwa 10 Minuten. Kann aber durchaus variieren. Nun musst du die Bacon-Marmelade lediglich noch in Einmachgläser abfüllen. Jetzt bist Du mit deinem Bacon Jam selber machen Rezept durch. Ich hoffe es schmeckt Dir genauso gut!

Wozu passt Bacon Jam?

Diese herrliche herzhafte Marmelade aus Speck kann zu unendlichen vielen Sachen gegessen werden. Klassiker sind hier etwa Burger, Sandwiches, getoastetes Weissbrot und mehr. Auch als Topping eignet sie die Speck-Marmelade hervorragend. Deiner Fantasie sind hier so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Wie schmeckt die Speck Marmelade?

Den Geschmack kann man eigentlich kaum in Worte fassen. Es sind einfach alle Geschmacksrichtungen vertreten. Von süß und salzig, über herzhaft und würzig, bis hin zu scharf und crunchy. Der Zusatz von Whiskey hebt das Geschmackserlebnis noch einmal auf eine andere Stufe, Kurz gesagt: Wer sie noch nicht probiert hat, kann es nicht nachvollziehen.

Kommentar schreiben