News & Trends

Die Grilltrends 2019 auf der spoga+gafa 2018

Grilltrends 2019 spoga+gafa

Die Grilltrends 2019 haben wir auf der spoga+gafa 2018, der Fachmesse für alles rund um den Garten, für euch recherchiert. Es ist für die Hersteller jedes Jahr schwer, mit innovativen Produkten auf sich aufmerksam zu machen. Von daher konnten die Hersteller vor allem mit neuen Interpretationen von bereits bewährten Grills und mit Design und Qualität überzeugen. Hier sind einige Bilder für euch:

Grilltrends 2019: Oberhitze Grills für perfekte Steaks

Unser erster Eindruck, nachdem wir die BBQ-Hallen durchforstet haben: Oberhitze Grills á la Beefer , die perfekt für die Zubereitung von Steaks geeignet sind, sind schwer im Kommen und haben viele Nachahmer gefunden. Alle paar Meter haben wir einen neuen Oberhitze Grill gefunden, teils von neuen, teils von etablierten Anbietern. Unterschiede zwischen den Herstellern auszumachen ist schwer. Fast alle können die Steaks bei 800° Celsius zubereiten, fast alle sind qualitativ hochwertig und lassen sich relativ leicht reinigen. Wir können also in der Zukunft einen harten Preiskampf im Segment der Oberhitze Grills erwarten, denn dies ist für die meisten Endverbraucher ohnehin eines der wichtigsten Kriterien.

Zu den Grilltrends 2019 gehören Kamados in allen Formen und Farben

Ebenfalls sehr präsent auf der spoga+gafa 2018 waren Kamado Grills, also große, schwere Grills aus Keramik. Und wir haben gelernt: Es müssen nicht die großen, schweren „Eier“ sein, die auch einen entsprechenden Preis haben. Kamados gibt es längst in vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben. Eine besonders moderne und innovative Form des Kamado präsentierte der Hersteller everdure auf der spoga+gafa 2018: Neben einem einzigartigen Design, für das everdure ja bekannt ist, hat der Hersteller seinen „4K“ mit einigen technischen Gadgets ausgestattet. Der 4K hat ein integriertes Temperaturfühler-System, mit dem die Temperatur des Grillguts über eine App kontrolliert werden kann, ohne den Deckel zu öffnen – die Übertragung funktioniert über Bluetooth. Markant ist dazu die digitale Temperaturanzeige an der Front.

Grilltrends 2019 spoga+gafa
Der „4K“ von everdure zog einige Besucher an den Messestand. Er kombiniert die Eigenschaften eines Kamados mit moderner Technik.

Outdoor-Küchen gehören zu den Grilltrends 2019

Was tun, wenn man schon verschiedene Grills hat? Richtig, man verbaut sie alle zusammen stilecht in einer schicken Outdoor-Küche! Auch wenn wir hier längst nicht von einem neuen Trend sprechen können, so fällt die zunehmende Anzahl an entsprechenden Herstellern auf der spoga-gafa 2018 auf. Ansprechende, aufgeräumte Designs machen hier einiges her und haben bei den Besuchern der spoga+gafa 2018 für Aufmerksamkeit gesorgt.

Hersteller suchen die Nische

Wie wollen neue Anbieter das Feld der Gas-, Kohle- oder Elekrogrills überhaupt noch erobern? Die bereits auf dem Markt befindlichen Modelle sind nahezu perfekt entwickelt und bieten kaum Raum für Innovationen – entsprechend hatten die etablierten Hersteller wie Weber, Broil King, Napoleon und Char Broil wenig „Aha-Effekte“ auf ihren Ständen. Die Präsenz auf der spoga+gafa 2018 dient wohl vielmehr der Vertiefung bestehender Händlerkontakte. Wie in jedem Jahr gönnt sich Weber dafür sogar eine eigene Halle mit einer state-of-the-art Messepräsentation. Doch hier und da sind uns auch bisher unbekanntere Hersteller aufgefallen, die mit stylischen Produkte an den Grilltrends 2019 teilhaben wollen.

Grilltrends 2019 spoga+gafa Grilltrends 2019 spoga+gafa

Einer davon ist Wilhelm Grill aus Sachsen-Anhalt. Herzstück des wirklich perfekt verarbeiteten Grills ist eine per App höhenverstellbare Glutwanne und ein integriertes Lüftungssystem. Mit den integrierten Grillthermometern können Fleisch, Fisch oder Gemüse punktgenau zubereitet werden. Der Grill verfügt über einen festen Temperatursensor direkt unter dem Rost und vier mobilen Garthermometern für die Messung der Kerntemperatur im Grillgut. Der Kamineffekt, der durch Ventilatoren verstärkt wird, bewirkt, dass der Grill in einer Zeit unter 10 Minuten einsatzbereit ist. Der Spaß hat aber auch seinen Preis: Der Wilhelm Grill kostet 4.999,- Euro und damit wahrlich kein Schnäppchen.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Björn ist leidenschaftlicher Griller und liebt es, seine Erfahrungen am Grill in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen.