Startseite Kochrezepte Eggs Benedict Rezept – so gelingen sie

Eggs Benedict Rezept – so gelingen sie

Eggs Benedict Rezept – so gelingen sie

Eggs Benedict: genau das Richtige für Fans eines kräftigen, pikanten Frühstücks. Der beliebte Snack schmeckt natürlich auch zu jeder anderen Tageszeit. Die Zubereitung der einzelnen Zutaten ist nicht schwer. Danach brauchst Du nur noch die leckere Kreation zusammenzubauen. In diesem Rezept lernst Du eine köstliche Variation kennen: Eggs Benedict Avocado.
5 aus einer Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 35 Min.
Gericht Frühstück
Menge 2 Portionen
Kalorien 1002 kcal

Equipment

  • Pfännchen
  • hitzebeständige Glas- oder Metallschüssel
  • Topf
  • Schneebesen
  • Pfanne
  • Topf für die Eier
  • Tasse
  • Schaumlöffel
  • Küchenmesser

Zutaten
  

  • 4 Scheiben roher Schinken
  • 4 Eier Größe M oder L
  • 1 TL Essig
  • 2 englische Muffins
  • Salz
  • 1 Avocado
  • Speiseöl zum Anbraten

Für die Sauce Hollandaise:

  • 170 g Butter
  • 3 Eigelbe
  • 2 TL Weißweinessig
  • etwas Zitronensaft
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • optional: Cayennepfeffer

Zubereitung
 

  • Zuerst bereitest Du die Sauce Hollandaise vor. Dafür zerlässt Du die Butter bei mittlerer Temperatur in einem Pfännchen.
  • Währenddessen gibst Du so viel Wasser in einen Topf, dass der Boden der Schüssel das Wasser nicht berührt, wenn Du sie auf den Topf stellst. Dann erhitzt Du das Wasser, bis es fast kocht und nimmst die Temperatur zurück. Du gibst die Eigelbe und den Weißweinessig in die Schüssel und stellst sie auf den Topf mit heißem Wasser.
  • Anschließend rührst Du kräftig mit dem Schneebesen, bis die Eigelbe schaumig sind. Danach rührst Du portionsweise die geschmolzene Butter unter, bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz, weißem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wenn Du möchtest, rührst Du Cayennepfeffer nach Geschmack unter. Die Schüssel mit der fertigen Sauce Hollandaise deckst Du ab und hältst sie warm.
  • Dann erhitzt Du bei mittlerer Temperatur etwas Speiseöl in einer Pfanne und brätst die Schinkenscheiben auf beiden Seiten an.
  • Wenn die Schinkenscheiben knusprig sind, nimmst Du sie aus der Pfanne. Du halbierst die englischen Muffins und toastest die Muffinhälften auf beiden Seiten in der noch heißen Pfanne an. Anschließend legst Du je zwei Muffinhälften auf einen Teller.
  • Während die Muffins toasten, erhitzt Du Wasser in einem Topf, bis es köchelt und gibst etwas Weißweinessig hinein. Dann schlägst Du nacheinander die Eier in eine Tasse und lässt sie aus der Tasse in das Wasser gleiten. Eier etwa 3 Minuten lang kochen, bis das Eiweiß gestockt, aber das Eigelb noch weich ist. Die pochierten Eier legst Du zum Abtropfen auf ein Stück Küchenpapier und salzt sie nach Geschmack.
  • Du halbierst die Avocado und entfernst den Kern. Danach schneidest Du die Avocadohälften in dünne Scheiben und schneidest die Schale ab.
  • Zum Schluss legst Du einige Avocadoscheiben auf die Muffinhälften. Darauf kommen je eine Schinkenscheibe, ein pochiertes Ei und ein Löffel Sauce Hollandaise.

Gut zu Wissen

  • Topf und Glasschüssel sollten so zueinander passen, dass Du die Schüssel fest auf den Topf setzen kannst, ohne dass sie verrutscht.
  • Die Eigelbe sollen beim Rühren nicht zu heiß werden. Gegebenenfalls nimmst Du die Schüssel kurze Zeit vom Topf.
  • Pochierte Eier sind empfindlich. Deswegen musst Du sie vorsichtig mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser holen und sorgfältig auf der Schinkenscheibe platzieren.
  • Muffins: Englische Muffins ähneln den sogenannten Toastbrötchen. Falls Du keine findest, nimmst Du Toastbrot oder ein entrindetes Stück Mischbrot. Die Scheiben sollten nicht zu groß sein. Denn das optisch sieht es am besten aus, wenn das pochierte Ei und das Brot darunter in etwa die gleiche Größe haben.
  • Noch schneller bist Du fertig, wenn Du die Eier Benedict mit einer fertigen Sauce Hollandaise zubereitest. Allerdings musst Du dann einige Abstriche beim Geschmack machen. Denn an die Qualität einer frisch zubereiteten, selbst gemachten Hollandaise kommen Fertigprodukte nicht heran.
  • Toppings: Frische, gehackte Kräuter oder Sesamsamen sehen nicht nur gut aus. Sie machen Deine Eggs Benedict noch leckerer.

Nährwerte

Calories: 1002kcalCarbohydrates: 37gProtein: 12gFat: 93gSaturated Fat: 49gPolyunsaturated Fat: 6gMonounsaturated Fat: 31gTrans Fat: 3gCholesterol: 475mgSodium: 833mgPotassium: 612mgFiber: 8gSugar: 2gVitamin A: 2665IUVitamin C: 10mgCalcium: 101mgIron: 2mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Was sind Eggs Benedict?

Eggs Benedict sind ein Frühstücksgericht, das aus Amerika stammt. Es handelt sich um eine Art belegten Muffin. Die wichtigsten Zutaten sind Eier, Schinken oder Bacon sowie Sauce Hollandaise. In den Vereinigten Staaten sind die Eier Benedict fester Bestandteil von Frühstücks- und Brunch-Buffets. In vielen internationalen Hotels findest Du sie auf der Frühstückskarte.

Woher kommt der Name Eggs Benedict?

Es gibt mehrere Theorien, wo der Frühstücksklassiker zum ersten Mal kreiert wurde und wie er zu seinem Namen kam. Einig ist man sich nur, dass es in einem der bekannten Hotels oder Restaurants in Manhattan gewesen sein muss. Über die weiteren Details herrscht Uneinigkeit. Das Gericht könnte nach einer wohlhabenden Kundin mit dem Namen Benedict benannt sein oder einem reichen Bankier und Schiffsbesitzer. Laut einer weiteren Theorie wurde es zum ersten Mal einem angetrunkenen Börsenmakler mit dem Namen Benedict als Katerfrühstück angeboten.

Womit belegt man Eggs Benedict?

Die Grundzutaten für das Eggs Benedict Rezept sind Eier, Schinken oder Bacon sowie Sauce Hollandaise. Was Du außerdem auf den getoasteten Muffins platzierst, bleibt Dir überlassen. Viele Zutaten, die Du von einem klassischen Burger kennst, passen auch als Ergänzung zu diesem Rezept. Eggs Benedict Avocado schmeckt lecker. Tomatenscheiben, Zwiebelringe oder ein Blatt Eissalat sind weitere Beispiele, um das Eggs Benedict Rezept zu variieren.

Eggs Benedict
Ebenfalls sehr lecker ist die Kombination Eggs Benedict Lachs! Foto: Adobe Stock | #106662292

Eggs Benedict vegetarisch

Vegetarische Eggs Benedict sind eine Variante, die für Vegetarier geeignet ist. Sie werden auf die gleiche Weise zubereitet wie klassische Eggs Benedict, jedoch wird anstelle von Schinken oder Speck eine andere vegetarische Zutat verwendet. Mögliche vegetarische Zutaten könnten sein:

  • Avocado
  • Tomate
  • Spinat
  • Champignons
  • Käse

Um vegetarische Eggs Benedict zuzubereiten, kannst du zunächst die pochierten Eier auf Toast legen und dann die gewählte vegetarische Zutat darauf anrichten. Anschließend kannst du die Sauce Hollandaise darüber geben und alles servieren. Vegetarische Eggs Benedict sind eine leckere und gesunde Alternative zur klassischen Version und eignen sich gut für Vegetarier.

Was ist Sauce Hollandaise?

Trotz ihres Namens ist die Sauce Hollandaise keine Erfindung der Holländer, sondern stammt aus der französischen Küche. Im deutschsprachigen Raum wird sie als aufgeschlagene Buttersauce bezeichnet. Besonders beliebt ist sie als Sauce zu Spargel. Das Grundrezept sieht lediglich Eigelb, geklärte Butter, Salz und Pfeffer als Zutaten vor. Durch das kontinuierliche Rühren entsteht aus dem Eigelb und der Butter eine cremige Emulsion. Die Sauce Hollandaise hat eine leicht säuerliche Note, die von dem Zitronensaft kommt. Zum Schluss wird die Sauce gewürzt.

Fertigprodukte haben in der Regel mit der echten holländischen Sauce wenig zu tun. Einige bestehen sie aus einer hellen Grundsauce, der weitere Zutaten und Gewürze hinzugefügt werden. Andere enthalten Pflanzenöle und Trockenei.

Welchen Schinken nimmt man für ein Eggs Benedict Rezept?

In Amerika wird dieses Gericht bevorzugt mit Canadian Bacon zubereitet. Dieser Bacon hat wenig mit anderen Arten von Bacon zu gemeinsam. Im Grunde genommen handelt es sich um einen Schinken. Das Fleisch kommt nicht von Bauch oder Keule des Schweins, sondern aus der Lende. Es wird gepökelt, meist leicht geräuchert und gekocht. Wenn Du keinen vergleichbaren Schinken erhältst, kannst Du nehmen was Dir schmeckt: rohen Schinken, Bacon oder Frühstücksspeck.

Was ist Pochieren?

Pochieren ist eine Kochtechnik, bei der Lebensmittel in Wasser oder einer anderen Flüssigkeit bei niedriger Temperatur gegart werden. Die Flüssigkeit sollte dabei leicht köcheln, aber nicht kochen. Pochieren eignet sich besonders gut für empfindliche Lebensmittel wie Eier, Fisch oder Gemüse, da die niedrige Temperatur dafür sorgt, dass sie nicht zerfallen oder auseinanderfallen. Pochierte Eier haben eine weiche, zarte Konsistenz und sind besonders zart und saftig.

Titelbild von Pixel-Shot - stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.