Startseite GrillrezepteGrillbeilagen Baked Beans selber machen

Baked Beans selber machen

Baked Beans

Baked Beans oder auf Deutsch, gebackene Bohnen, kennt jeder. Egal ob aus einem Westernfilm, wo Cowboys dieses traditionelle Gericht über dem offenen Lagerfeuer zubereiten oder von einem klassischen amerikanischen Barbecue. Ob als Beilage oder als Bestandteil eines deftigen Frühstücks, dieses Bohnengericht ist rustikal, einfach zubereitet und lecker. Mit diesem Rezept zeigen wir Dir, wie du Baked Beans selber machen kannst.

Baked Beans selber machen

Ob als Beilage zum BBQ oder als Bestandteil eines deftigen Frühstücks, Baked Beans selber machen ist einfach und super schnell zubereitet.
5 aus einer Bewertung
Vorbereitung 1 Std. 10 Min.
Zubereitung 3 Stdn.
Gesamt 4 Stdn. 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Menge 4 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g getrocknete weiße Bohnen (oder Pinto-Bohnen)
  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 50 g Rohrzuckermelasse alternativ Zuckerrübensirup
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 EL scharfen Senf
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Speckschwarte am Stück
  • 400 g geräucherter Speck
  • Salz
  • Cayennepfeffer

Zubereitung
 

Am Vortag vorbereiten

  • Die weißen Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen lassen.

Am Tag der Zubereitung

  • Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Bohnen mit frischem Wasser auffüllen bis diese vollständig bedeckt sind. Das ganze für 30 Minuten bei schwacher direkter Hitze kochen.
  • Den Grill auf 150 Grad indirekte Hitze vorheizen. Die Dosentomaten mit dem Sirup, 50 g braunem Zucker und dem Senf in einer Schüssel vermengen. Die Zwiebel schälen und das Lorbeerblatt mit Hilfe der Nelken auf die Zwiebel spicken. Den Räucherspeck in kleine Würfel schneiden.
  • Nun einen schweren feuerfesten Topf mit verschließbarem Deckel, mit der Schweineschwarte auslegen. Hier eignet sich am besten ein klassicher Gußtopf mit Deckel.
  • Anschließend die Bohnen samt Brühe in den Topf geben und die Sirupmischung unterrühren. Abschließend die gespickte Zwiebel und den gewürfelten Speck hinzu geben. Danach Deckel drauf, gut verschließen und für 45 Minuten bei 150 Grad indirekter Hitze auf dem Grill köcheln lassen.
  • Den Deckel vom Topf abnehmen und die Bohnen mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Sollte die Masse zu dick sein, einfach etwas Wasser hinzu geben und verrühren.Nun den restlichen Rohrzucker dazu geben, untermengen und nochmals 30-45 Minuten ohne Deckel kochen lassen.
  • Jetzt sind die Baked Beans fertig zum Verzehr. Nimm bitte noch vor dem servieren die Zwiebel und die Speckschwarte vom Boden heraus. Als rustikalen Serviervorschlag, einfach das Etikett von den Dosen der Tomaten lösen und die Bohnen dort hinein füllen.

Gut zu Wissen

Wer mag kann auch auf bereits gekochte Bohnen aus der Dose zurück greifen. Dadurch verkürzt du die Zubereitung um circa 30 Minuten.
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Wozu passen Baked Beans?

Nicht nur als Beilage zu einem ordentlichen Steak vom Grill, sondern auch zu einem Spiegelei auf einer Scheibe Toast beim Frühstück eignen sich Baked Beans hervorragend. Wer diese sogar als Hauptmahlzeit auftischen möchte, macht einfach etwas Reis dazu. Zudem sind Baked Beans optimale Zutaten für Tacos, Chili Con Carne oder ähnlichem.

Welche Bohnensorte nehme ich für Baked Beans?

Gebackene Bohnen sind ein leckeres und einfach zuzubereitendes Gericht, aber welche Bohnensorte sollte man am besten verwenden? Es gibt viele verschiedene Bohnensorten, wie z.B. schwarze Bohnen, Pinto-Bohnen und Brechbohnen. Jede Bohnensorte hat ihren eigenen Geschmack und ihre eigene Textur.

Schwarze Bohnen haben eine dunkle Farbe und eine feste Konsistenz. Sie haben einen leicht süßen Geschmack mit erdigen Untertönen. Pinto-Bohnen haben eine hellbraune Farbe und eine cremige Konsistenz. Sie haben einen nussigen Geschmack mit einem Hauch von Zimt. Marinebohnen sind klein und weiß und haben eine weiche Textur.

Sie haben einen milden Geschmack mit der Süße der Melasse. In vielen Rezepten für die gebackenen Bohnen werden entweder schwarze Bohnen oder Brechbohnen verwendet, aber wir denken, dass Pinto-Bohnen am besten geeignet sind. Sie haben das perfekte Gleichgewicht zwischen Geschmack und Konsistenz und nehmen alle köstlichen Aromen der anderen Zutaten im Gericht auf.

Wie gesund sind Baked Beans?

Backed Beans werden oft als gesundes Lebensmittel angesehen. Sie sind fettarm und enthalten viel Eiweiß, Ballaststoffe sowie wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem sind sie eine gute Quelle für Antioxidantien. Allerdings enthalten gebackene Bohnen auch eine große Menge an Zucker. Eine Tasse gebackene Bohnen kann bis zu 30 Gramm Zucker enthalten. Das ist ungefähr so viel wie in einer Dose Limonade. Obwohl Baked Beans Teil einer gesunden Ernährung sein können, ist es daher wichtig, ihren Verzehr einzuschränken.

Kann man Baked Beans auch kalt essen?

Die meisten Menschen essen gebackene Bohnen heiß, direkt aus dem Topf oder dem Ofen, aber sie können auch kalt sehr gut schmecken. Kalte Baked Beans haben eine feste Konsistenz, die sich perfekt mit Chips oder Crackern verzehren lässt. Sie sind auch eine tolle Ergänzung für Salate oder Sandwiches. Wenn du also das nächste Mal Baked Beans übrig hast, probiere sie doch einfach mal kalt!

Serviervorschlag für die Baked Beans

Einfach die Dosen der verwendeten Tomaten gut auswaschen und die Aufkleber von außen entfernen. Danach die heißen Bohnen einfüllen und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.