Schwein

Schaschlikspieße vom Grill – ein Klassiker für den Sommer

Schaschlikspieße vom Grill - Bild: Dar1930
Schaschlikspieße vom Grill - Bild: Dar1930
Druckansicht

Schaschlikspieße vom Grill Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)

Richtig lecker! Es gibt gute Gründe, warum Schaschlikspieße am Imbissstand so beliebt sind. Selbst gemachtes Schaschlik ist natürlich noch viel besser. Wir zeigen Euch mit unserem Schaschlick-Rezept, wie der Klassiker zu Hause mit frischen Zutaten gelingt. Ob zum Abendessen oder für Eure Gartenparty – saftiges Schaschlik vom Grill schmeckt immer.

  • Vorbereitung: 40 Minuten
  • Grilldauer: 90 Minuten
  • Gesamtdauer: 130 Minuten
  • Menge: 68 Spieße 1x
Scale

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinenacken
  • 4 Gemüsezwiebeln
  • 2 rote oder gelbe Paprikaschoten
  • 45 EL gutes Olivenöl

Für die Gewürzmischung:

  • 1 EL Salz
  • 1 EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Paprikapulver Eurer Wahl (scharf oder edelsüß)
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Zwiebelgranulat
  • 1 EL Knoblauchgranulat

Für die Schaschliksauce:

  • 3 EL Paprikamark
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 500 g passierte Tomaten
  • 100 g Honig oder Ahornsirup
  • 100 ml Apfelessig
  • 50 ml Worcestershiresauce
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Currypulver
  • Salz

Optional: Tabasco

Material: 

Schritt für Schritt

  1. Schweinenacken abbrausen, trockentupfen und in etwa 3 x 3 cm große, gleichmäßige Stücke schneiden.
  2. Für die Gewürzmischung Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker, Zwiebel- und Knoblauchgranulat in einer großen Schüssel verrühren.
  3. Fleischstücke in die Schüssel mit der Gewürzmischung geben und mischen, bis alle Stücke von allen Seiten mit den Gewürzen bedeckt sind.
  4. Zwiebeln schälen und vierteln. Die größeren äußeren Lagen für die Spieße herausnehmen. Die kleineren inneren Lagen noch einmal grob zerkleinern und für die Sauce beiseitestellen.
  5. Paprikaschoten waschen, Strunk und Kerne entfernen. Schoten in große Stücke schneiden.
  6. Abwechselnd ein Stück Fleisch, ein Stück Zwiebel und ein Stück Paprika auf die Spieße stecken.
  7. Den Grill auf 180-200 °C direkte Hitze einstellen und eine der Edelstahlschalen auf dem Rost vorheizen.
  8. Olivenöl in die Grillschale geben und die Spieße darin von allen Seiten kurz anbraten.
  9. Nach etwa 10 Minuten und mehrfachem Wenden die Spieße aus der Schale nehmen und beiseitestellen.
  10. Zwiebelstücke 5 Minuten in der Edelstahlschale andünsten.
  11. Paprikamark dazu geben und unter ständigem Rühren leicht anbraten.
  12. Hühnerbrühe, Tomaten, Honig und Essig in die Schale geben. Alles umrühren und 3-4 Minuten erhitzen.
  13. Die Sauce mit Worcestershiresauce, Paprikapulver, Currypulver, Salz und Pfeffer würzen.
  14. Grill auf 160 °C indirekte Hitze umrüsten.
  15. Fleischspieße in die Sauce legen und die Edelstahlschale mit der zweiten Schale abdecken.
  16. Schaschlik zugedeckt bei indirekter Hitze etwa 60 Minuten garen lassen.
  17. Bei Bedarf noch einmal abschmecken.

Tipps und Hinweise für unser Schaschlik-Rezept

  • Die einzelnen Fleisch- und Gemüsewürfel sollten nicht zu eng gesteckt werden. Insbesondere die Fleischstücke benötigen für das gleichmäßige Durchgaren etwas Platz.
  • Damit die Fleischwürfel schön gleichmäßig werden, schneidet Ihr das Fleischstück zunächst in Scheiben gleicher Dicke und anschließend jede Scheibe in Würfel. Das Messer für das Zerteilen des Fleischstücks sollte groß genug und sehr scharf sein.
  • Durch das Anbraten der Spieße in der Schale bleibt ein Bodensatz aus angeröstetem Fleisch- und Gemüsesaft zurück, der als zusätzliche Würzung für die Schaschliksauce dient.
  • Das Paprikamark darf beim Anbraten nicht anbrennen, da es dann bitter schmeckt. Rührt deswegen kräftig um, bis Ihr die nächsten Zutaten in die Schale gebt.
  • Wer möchte, kann das Fleisch vor der Zubereitung marinieren – so, wie es im traditionellen Schaschlik-Rezept vorgesehen ist. Wenn Ihr jedoch Eure Sauce richtig würzt und Eure Schaschlikspieße gut durchziehen lasst, haben die Aromen während des Garens genügend Zeit, in die Fleischstücke einzudringen. Das vorherige Marinieren empfiehlt sich, wenn Ihr vorhabt, die Spieße einfach auf dem Rost zu grillen.

Weitere Würzideen für Euer Schaschlik-Rezept

Für die Schaschliksauce gibt es zahlreiche leckere Varianten. Ihr könnt sie scharf zubereiten oder deftig mit Bier. Wenn Ihr Kinder zu Gast habt, bietet sich eher eine fruchtige Variante an mit süßem statt scharfem Paprikapulver.

  • Tabasco, Chili,Cayennepfeffer: Wenn Ihr es richtig scharf mögt, könnt Ihr Eure Schaschliksauce zum Schluss noch einmal kräftig würzen.
  • Bier: Bier passt sehr gut in die Sauce für Euer Schaschlik-Rezept. Damit sie nicht zu dünn wird, müsst Ihr die Menge der Brühe verringern.
  • Ketchup: Wenn Ihr das Ketchup-Aroma nicht missen möchtet oder einen speziellen Gewürzketchup verwenden wollt, ersetzt Ihr einen Teil der passierten Tomaten im Schaschlik-Rezept mit dem Ketchup Eurer Wahl.

2 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

René ist ein Genussmensch und Griller durch und durch. Zu seinen Lieblings-Grills zählen der Kugelgrill und Water-Smoker. Auf Grillkameraden.de teilt er seine Erfahrungen am Grill in Form von Rezepten und Ratgebern.