Fisch-Kebabs (also gegrillte Fisch-Spieße) und weitere Fischgerichte werden auf Barbados häufig auch als „Blackened“ angeboten. So wird die Zubereitung von Fisch bezeichnet, wenn viel Pfeffer im Spiel ist. Im neuen Buch „Fire & Smoke: Wir grillen alles“ von Rich Harris haben wir ein schönes Rezept gefunden und es nachgegrillt.

Diese Zutaten benötigen wir für 4 Grillkameraden:

Für die Fisch-Spieße:

  • 500g festes Fischfilet (wir hatten Steinbeißer, im Buch von Rich Harris wird Kabeljau oder Schellfisch empfohlen)
  • Metall- oder gewässerte Holzspieße

Für die Gewürzmischung:

Für die Chili-Sauce:

  • 4 grüne Chilischoten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Knoblauchzehe (wir haben auf eine ganze aufgerundet)
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Weißweinessig

Inhaltsverzeichnis

Schritt 1: Fisch zerkleinern und marinieren

Zunächst einmal gebt die die Gewürze für die Gewürzmischung in einen Mörser und zerstoßt alles zu einem feinen Pulver. Den Fisch schneidet ihr in einheitliche, etwa 4 cm große Stücke. Anschließend wälzt ihr die Fischstücke gut in der Gewürzmischung und lasst sie mindestens 15 Minuten darin marinieren.

Fisch-Kebab
Mit einem scharfen Messer zerkleinert ihr den Fisch in gleich große Stücke.
Fisch-Spieße
Anschließend wälzt ihr die Fischstücke gut in der Gewürzmischung.
Fisch-Kebab
Dann steckt ihr die Stücke als Fisch-Spieße zusammen.

Schritt 2: Chili-Sauce vorbereiten und Fisch-Spieße grillen

Den Grill heizt ihr für direktes Grillen vor. In der Zwischenzeit könnt ihr die Zutaten für die Chili-Sauce grob hacken und in ein Gefäß geben. Wir haben die Samen der Chilis mit genutzt, aber es war schon ziemlich scharf. Wer nicht ganz so gerne scharf isst, sollte sie lieber entfernen. Anschließend püriert ihr mit einem Stabmixer alles zu einer Sauce zusammen. Für die Geschmeidigkeit haben wir noch einen Schuss Olivenöl hinzugefügt.

Wenn der Grill auf Temperatur ist, könnt ihr die Fisch-Kebabs auch den Grill legen. Diese werden dann etwa 10-15 Minuten unter regelmäßigem Wenden über direkter Glut gegrillt. Kleiner Tipp: Wartet mit dem Wenden so lange, bis die Fisch-Spieße schon etwas angebrannt sind, dann lassen sie sich leichter vom Grillrost lösen. Vor dem Servieren könnt ihr noch etwas Limettensaft drüberträufeln und dann zusammen mit der Chili-Sauce genießen. Wir wünschen viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit! (PS: Passende Salatideen findet ihr demnächst bei Monsieur Chambre.)

Die Quelle des Rezepts:

Wie eingangs erwähnt, haben wir das Rezept im neuen Buch „Fire & Smoke: Wir grillen alles“ des englischen Kochs Rich Harris entdeckt, dass uns dankenswerter Weise von seiner PR-Agentur zur Verfügung gestellt wurde. In seinem Buch präsentiert und zelebriert er verschiedenste Barbecue-Spezialitäten auf erfrischend neue Weise. Ob köstliche Seafood-Gerichte wie Seebrasse Ibiza-Style oder auf Kohlen geröstete Muscheln, Trendgerichte wie Jerk Chicken und Pulled Pork oder vegetarische Grill-Kompositionen wie Spicy Blumenkohlsteaks und Radieschen mit Parmesanknusper – mit diesen unkomplizierten und schnellen Rezepten kann jeder, vom Neuling bis zum geübten Experten, im Handumdrehen ein großartiges Barbecue zaubern.

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Grillkameraden,

    vielen Dank für diese Rezeptidee! Fisch ist ja bekannterweise ein sehr gesundes Nahrungsmittel, und diese Zubereitungsart sieht wirklich unglaublich schmackhaft aus. Vielen Dank für diese Inspiration! Echt klasse, dass ihr euer Wissen einfach so kostenlos auf eurem Blog veröffentlicht. Hier schaut man wirklich gerne vorbei. Top, weiter so!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here