Vegetarisch

Obst grillen – süßer Nachtisch leicht gemacht

Obst grillen
Warum zum Nachtisch nicht einfach mal Obst grillen? (Foto: Adobe Stock | Mara Zemgaliete)

Die Glut ist noch heiß beziehungsweise die Gasflasche noch nicht abgedreht und ihr habt spontan Hunger auf einen kleinen Nachtisch? Die einfache und schnelle Lösung ist gegrilltes Obst. Welches Obst am besten für den Grill geeignet ist und wie lange man Obst grillen sollte, sowie ein paar nützliche Tipps zeigen wir euch in Obst grillen – süßer Nachtisch leicht gemacht.

Welche Obstsorten eignen sich am besten zum Grillen?

Eigentlich lassen sich alle Obstsorten grillen bzw. auf dem Grill verarbeiten. Allerdings werden die meisten Obstsorten durch die Hitze einfach zu schnell matschig. Daher sollte man nur Obst grillen, das etwas festeres Fruchtfleisch hat. Dazu zählen zum Beispiel frische Bananen, Ananas, Aprikosen, Birnen, Äpfel, Melonen oder eine noch nicht zu reife Mango. Wer auf Beeren steht, den müssen wir leider enttäuschen. Bis auf die Erdbeere sind alle Beerensorten nicht wirklich geeignet, um sie direkt auf dem Grill zuzubereiten.

Wie muss ich mein Obst vorbereiten, damit es auf den Grill kann?

Generell gilt, Bio Obst zu verwenden. So könnt ihr sicher sein, dass euer Obst frei von Wachsen und Pestiziden ist und man daher auch die Schale gefahrenfrei mitessen kann.

Ansonsten sind nur ein paar Dinge bei der Vorbereitung zu beachten. Als erstes solltet ihr die Früchte ordentlich waschen und danach sorgfältig abtrocknen. Bei den meisten Sorten empfiehlt es sich das Obst in Scheiben zu schneiden, so gart es erstens schneller durch und ist zweitens später leichter zu essen. Schneidet die Scheiben aber nicht zu klein, sie könnten durch das Rost fallen. Daher am besten eine Aluschale zum Grillen verwenden. Beliebt sind natürlich auch einfache Holzspieße.

Wie lange muss ich mein Obst grillen?

Hierzu kann man keine pauschale Aussage treffen. Denn es kommt zum einen darauf an welche Obstsorte man grillt und zum anderen wie dick man z.B. die Scheiben geschnitten hat. Ein Apfel braucht eben etwas länger als ein Stück Wassermelone. Pauschal kann man aber sagen das Obst nie in der direkten Grillzone liegen sollte und zudem nicht länger als 10-15 Minuten gegrillt wird. So vermeidet man das aus dem Obst Püree wird. Aber auch hier gilt, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Wie kann ich mein Grillobst noch verfeinern?

Wem das meist süße Obst noch nicht süß genug ist, der kann den Früchten natürlich gerne noch ein süßes Topping geben. Dazu eignen sich am besten: brauner Zucker, Honig, Zartbitterschokolade, Vanilleschote, Zimt, Minze oder Ahornsirup.

Natürlich kann man auch Kontraste setzen in dem man zum Beispiel Pfeffer, Basilikum, gebratenen Speck oder Chili verwendet.

Rezeptidee

Um euch eine kleine Anregung zu geben, wie man Obst grillen kann haben wir euch ein kleines Rezept entwickelt.

Druckansicht

Erdbeer-Marshmallow Spieße mit Minze

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Süße Erdbeeren, zerlaufener Marshmallow und frische Minze! Ein leichtes und leckeres Dessert für den Sommer.

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Grilldauer: 5 Minuten
  • Gesamtdauer: 15 Minuten
  • Menge: 4 Spieße

Zutaten

  • 12 Erdbeeren
  • 8 Marshmallows
  • 2 EL brauner Zucker
  • Frische Minze

Material:

Schritt für Schritt

  1. Zunächst legt ihr die Holzspieße in Wasser ein, damit diese beim grillen nicht verbrennen.
  2. Während die Spieße Wasser ziehen, entfernt ihr schon mal den Strunk von den Erdbeeren. Die Minze wird gehackt und zusammen mit dem braunen Zucker in einer Schale vermischt. Dann die Erdbeeren darin wenden.
  3. Nach 30 Minuten haben die Spieße genug Wasser gezogen und die Erdbeeren und Marshmallows können aufgesteckt werden. Jeweils eine Erdbeere und einen Marshmallow aufspießen, bis ihr insgesamt 3 Erdbeeren und 2 Marshmallows pro Spieß habt.
  4. Jetzt legt ihr die Spieße bei 180 Grad indirekter Hitze auf den Grill. Dort bleiben sie für ca. 5 Minuten und werden immer mal wieder gewendet damit nichts verbrennt. Der Marshmallow wird schön braun und zerläuft, die Erdbeeren werden süß und weich und der braune Zucker karamellisiert mit der Minze.

Ein tolles Dessert für Groß und Klein.

Tipps & Hinweise

So manches Obst passt auch perfekt zu einem Salat wie zum Beispiel Spargelsalat mit frischen Erdbeeren. Probiert es mal aus!

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tobi Buchmüller
Tobi ist ein Liebhaber was gutes Essen und dazu passende Getränke angeht. Auf der Seite der Grillkameraden stellt er euch neue Rezepte rund um das Thema Grillen vor und nimmt euch mit in die Welt der Gins, Craftbiere und Co.