Startseite GrillrezepteSüßes vom Grill Zimtschnecken backen – so geht`s

Zimtschnecken backen – so geht`s

Zimtschnecken backen

Zimtschnecken sind ein beliebtes Gebäck, das vor allem im Herbst und Winter gerne gegessen wird. Sie sind lecker, duftend und einfach selbst zu Hause zu backen. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie leicht du selbst Zimtschnecken backen kannst. Zimtschnecken schmecken besonders gut, wenn sie warm serviert werden, zum Beispiel zusammen mit einer Tasse Kaffee oder Kakao.

Zimtschnecken vom Grill – so geht`s

Warm schmecken Sie am besten, unsere Zimtschnecken vom Grill!
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 40 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 1 Std. 10 Min.
Gericht Dessert, Snacks
Menge 10 Stück
Kalorien 314 kcal

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 20 g frische Hefe ca. 1/2 Würfel
  • 260 ml Milch lauwarm
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • Prise Salz

Für die Füllung:

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 5 TL Zimt

Material:

Zubereitung
 

  • Milch und Butter in einem Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Das Mehl mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermengen.
  • Die Hefe in die Mehl-Mischung bröckeln. Die lauwarme Milch darüber gießen und ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig anschließend eine Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Für die Füllung die weiche Butter mit dem Zucker und Zimt aufschlagen.
  • Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig noch einmal kurz durchkneten. Anschließend den Teig zu einem Rechteck ausrollen.
  • Die Füllung nun großzügig auf dem Rechteck verteilen. Nun kann der Teig von der langen Seite her aufgerollt werden.
  • Die Rolle mit einem Messer in 10 Teile schneiden. Die Auflaufform einfetten und die Schnecken hineinstellen. Die Schnecken sollten nun noch einmal 30 Minuten abgedeckt gehen.
  • In der Zwischenzeit den Grill auf 180°C vorheizen. Die Backzeit der Schnecken beträgt 30 Minuten.
  • Anschließend können die Zimtschnecken am besten noch warm gegessen werden.

Nährwerte

Calories: 314kcalCarbohydrates: 39gProtein: 19gFat: 11gSaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 6gMonounsaturated Fat: 3gTrans Fat: 0.01gCholesterol: 3mgSodium: 54mgPotassium: 1312mgFiber: 5gSugar: 23gVitamin A: 103IUVitamin C: 0.002mgCalcium: 147mgIron: 3mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Wann isst man Zimtschnecken?

Zimtschnecken werden in der Regel als Gebäck zum Frühstück, zum Kaffee oder zum Tee gegessen. Sie sind besonders beliebt im Herbst und Winter, wenn das Wetter kühler ist und man sich etwas Warmes und Süßes zum Aufwärmen und Genießen wünscht. Aber hey: Du kannst Zimtschnecken auch das ganze Jahr essen! Gönn Dir!

Warum gehen meine Zimtschnecken nicht auf?

Es kann verschiedene Gründe haben, warum deine Zimtschnecken nicht aufgehen. Ein häufiger Grund ist, dass die Hefe nicht richtig aktiviert wurde oder nicht frisch ist. Auch wenn du den Teig nicht genügend geknetet hast oder du zu viel Flüssigkeit verwendet hast, kann dies dazu führen, dass die Zimtschnecken nicht aufgehen. Um sicherzustellen, dass die Zimtschnecken gut aufgehen, empfiehlt es sich, die Hefe vor der Verwendung in lauwarmer Milch aufzulösen und den Teig gründlich zu kneten. Auch das Abgedeckte gehen lassen des Teiges an einem warmen Ort kann dazu beitragen, dass die Zimtschnecken gut aufgehen.

Zimtschnecken mit Trockenhefe oder frischer Hefe?

Wenn du Zimtschnecken backen möchtest, kannst Du sowohl mit Trockenhefe als auch mit frischer Hefe arbeiten. Beide Arten von Hefe haben ihre Vor- und Nachteile und es kommt darauf an, welche Art von Hefe Du bevorzugst und was bequemer für Dich ist.

Trockenhefe ist länger haltbar und kannst einfach im Supermarkt kaufen. Sie ist einfach zu dosieren und zu verwenden, da sie bereits in kleinen Portionen verpackt ist. Allerdings ist Trockenhefe nicht immer so zuverlässig wie frische Hefe und kann manchmal nicht richtig aktiviert werden.

Frische Hefe hingegen ist sehr zuverlässig und sorgt in der Regel für ein gutes Aufgehen des Teiges. Allerdings ist sie nicht so lange haltbar und muss frisch gekauft oder selbst hergestellt werden. Sie ist auch etwas schwieriger zu dosieren und zu verwenden, da sie nicht in Portionen verpackt ist.

Es ist sogar möglich, Zimtschnecken ohne Hefe zuzubereiten, allerdings werden sie dann nicht so aufgehen und fluffig wie mit Hefe. Eine Alternative zur Hefe ist Backpulver, das als Treibmittel verwendet werden kann. Allerdings solltest du beachten, dass Backpulver einen anderen Geschmack hat als Hefe und die Zimtschnecken möglicherweise etwas anders schmecken werden.

Auf dem Grill Zimtschnecken backen?

Natürlich kannst Du auf dem Grill Zimtschnecken backen! Dafür empfiehlt es sich, eine passende Unterlage zu verwenden, damit der Teig nicht direkt auf dem Grillrost liegt und verbrennt. Eine Alufolie oder ein Grillrost mit Backpapier eignen sich gut als Unterlage. Oder Du besorgst Dir im Zubehör-Shop eine passende Backform.

Zimtschnecken backen
Auch auf dem Grill kann man Zimtschnecken backen – mit passender Form ist es möglich. Foto: Grillkameraden

Zimtschnecken noch mal pimpen!

Wem die Zimtschnecken zu einfach oder noch nicht süß genug sind, der kann nach dem Grillen oder dem Ofen auch noch ein so genanntes Frosting darüber geben. Das ist quasi eine Art Glasur. Dazu 100 g Frischkäse, 60 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 20 ml Milch zu einer Art Creme verrühren. Diese wird dann auf den noch warmen Zimtschnecken verteilt.

Zimtschnecken backen
Zimtschnecke mit Frosting / Foto: Grillkameraden

Wie bewahrt man Zimtschnecken auf?

Zimtschnecken sollten kühl und trocken gelagert werden, um sie frisch und genießbar zu halten. Es empfiehlt sich, sie in einem luftdichten Behälter aufzubewahren, um sie vor Austrocknung und Verderb zu schützen. Wenn die Zimtschnecken länger als 2-3 Tage aufbewahrt werden sollen, empfiehlt es sich, sie im Kühlschrank zu lagern. Wenn sie länger als eine Woche aufbewahrt werden sollen, können sie auch im Gefrierschrank gelagert werden, allerdings können sie dann etwas an Geschmack verlieren. Es ist auch möglich, Zimtschnecken einzufrieren und sie dann, wenn man sie essen möchte, im Ofen oder in der Mikrowelle aufzutauen und zu erwärmen.

Wie lange halten sich Zimtschnecken im Kühlschrank?

Zimtschnecken halten sich im Kühlschrank in der Regel etwa 2-3 Tage, vorausgesetzt ihr habt sie richtig gelagert. Es ist wichtig, dass die Zimtschnecken in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, um sie vor Austrocknung und Verderb zu schützen. Wenn die Zimtschnecken länger als 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, können sie anfangen zu schimmeln oder ungenießbar werden. Also lieber nicht zu lange liegen lassen und Zimtschnecken schnell genießen!

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.