Startseite Grillrezepte Magic Dust Rub selber machen

Magic Dust Rub selber machen

Magic Dust Rub

Es gibt inzwischen mehrere Varianten des Magic Dust Rub. Die geläufigsten und mit Abstand bekanntesten sind die Zubereitung nach Mike Mills und zum anderen die Mischung nach Meathead. Nach einigen Beiträgen aus dem Internet und unserer Recherche nach, ist die Mischung nach Mike Mills „die originale“ Variante. Wir zeigen euch wie man Magic Dust Rub selber machen kann.

Grillen mit dem Gasgrill: Mit 55 leckeren Rezepten
201 Bewertungen

Die Unterschiede der beiden Rubs sind nicht sonderlich groß. Wir finden, dass die Mischung von Meathead etwas süßer ist. Einfach mal beide Mischungen ausprobieren und für sich selbst den Favorit finden.

Generell kann man beide Varianten für sämtliche Arten von Fleisch, wie Schwein und Geflügel verwendet werden. Besonders aber für Pulled Pork und Spareribs. Der Magic Dust Rub kann auch wunderbar dazu genutzt werden, um vegetarische Grillrezepte, wie Grillgemüse oder Grillkäse aufzuwerten. Nur auf Steaks würden wir keine Gewürzmischung machen. Ein gutes Steak muss nicht mit anderen Aromen übertüncht werden!

Magic Dust Rub Rezept

Magic Dust Rub ist ein besonders einfach herzustellender BBQ Rub. Da keine besonderen oder außergewöhnlichen Gewürze gebraucht werden, ist diese Gewürzmischung auch mal eben spontan zu mischen.
4.80 aus 895 Bewertungen
Zubereitung 5 Min.
Gesamt 5 Min.
Gericht Saucen & Dips
Menge 1 Glas
Kalorien 161 kcal

Zutaten
  

Magic Dust Rub nach Mike Mills:

  • 8 EL Paprika süß
  • 4 EL Salzflocken
  • 4 EL Puderzucker
  • 4 EL Chilipulver
  • 4 EL Kreuzkümmel
  • 4 EL granulierter Knoblauch
  • 2 TL Senfpulver
  • 2 TL schwarzer grober Pfeffer
  • 2 TL Cayennepfeffer

Magic Dust Rub nach Meathead:

  • 6 EL Zucker
  • 6 EL Brauner Zucker
  • 4 EL Paprika süß
  • 4 EL Salzflocken
  • 2 EL granulierter Knoblauch
  • 1 EL schwarzer grober Pfeffer
  • 1 EL granulierte Zwiebel

Zubereitung
 

  • Zu der Zubereitung ist eigentlich nicht viel zu sagen... Schüssel nehmen, Gewürze nach Angaben im Rezept rein und gut durchmischen.

Gut zu Wissen

Wir empfehlen euch, gleich eine größere Menge zu machen. In einem Zipper Beutel lässt sich der Magic Dust Rub mehrere Monate lang aufbewahren.

Nährwerte

Calories: 161kcalCarbohydrates: 33gProtein: 5gFat: 4gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 1gSodium: 87mgPotassium: 568mgFiber: 7gSugar: 18gVitamin A: 7980IUVitamin C: 2mgCalcium: 100mgIron: 7mg
Du hast dieses Rezept nachgekocht?Markiere uns mit @Grillkameraden auf Instagram. Wir freuen uns!

Wer keine Lust auf selber mixen hat, kann der Magic Dust Rub auch hier online kaufen.

Ankerkraut Magic Dust, BBQ-Rub, Marinade für Fleisch, Gewürzmischung zum Grillen, 100g Korkenglas
6.677 Bewertungen
Ankerkraut Magic Dust, BBQ-Rub, Marinade für Fleisch, Gewürzmischung zum Grillen, 100g Korkenglas
  • [GESCHMACK] Der Ankerkraut Magic Dust Rub besitzt einen würzigen Paprikageschmack mit leicht pikanter Note. Man kann es prima für diverse Fleischsorten, so z.B. Schweinefleisch(z.B. Pulled Pork), Rindfleisch, Geflügelfleisch oder Kalbfleisch, benutzen. Die Marinade macht aus jedem dieser Gerichte ein wahres Geschmackserlebnis, selbst in Kombination mit Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine) oder Käse (Schafskäse, Halloumi) für den Grill.
  • [ANWENDUNG] Rubs sind primär eine würzige Trockenmarinade, die gerne beim BBQ bzw. Grillen verwendet werden; Dabei beschreibt der Name Rub bereits die Zubereitungsweise, nämlich das Einmassieren der Gewürzzutaten, hauptsächlich von Fleisch. Sie bilden auf dem Fleisch zunächst eine leckere Marinade und anschließend während des Garens eine schmackhafte Kruste; Durch die Zugabe von Ölen können sie zu einer flüssigen Grillmarinade angereichert werden.
  • [BESTE QUALITÄT] Ohne Geschmacksverstärker und künstliche Farbstoffe; Die Zutaten werden frisch bezogen, in die klassisch-eleganten Ankerkraut Korkengläser umgefüllt und nach sehr kurzer Lagerzeit an die Kunden versandt.
  • [DIE IDEE DAHINTER] Als Erfinder dieses leckeren BBQ Rubs gilt Mike Mills, somit findet diese Würzmischung ihren Ursprung in den USA, sprich in der Barbecue Hochburg schlechthin. Wir haben die Mischung unseres Ankerkraut Magic Dust Rubs an Mike Mills Originalrezept ausgerichtet. Eine Allzweck-Wunderwaffe für Fleisch, egal ob gegrillt oder gebraten.
  • [TOP-SELLER UND ALLROUNDER] Dieses Gewürz ist der absolute Bestseller unter den Grillgewürzen der Ankerkraut Geschmacksmanufaktur; Die Mischung kann auch zum Grillen von z.B. Wild sowie zum Kochen und Zubereiten von Gemüse oder anderen vegetarischen und veganen Alternativen, wie z.B. Tofu oder Halloumi, verwendet werden.

10 Kommentare

flachgriller Jul 15, 2015 - 2:28

Danke, hab das RUB bis jetzt nur einmal bestellt, werde es jetzt aber mal selbst anmischen.

Antworten
Rolf Ludewig Jun 9, 2016 - 17:48

Danke für Anleitung habe das Fleisch damit mari irrt und werde es morgen das 1. Mal ausprobieren

Antworten
Roger Jun 23, 2016 - 13:59

Danke! Werde es morgen testen! Grüsse aus der Schweiz..

Antworten
Claus Eyrich Feb 10, 2017 - 22:09

Für was für eine Menge Fleisch ist eine Portion gedacht ?
1 kg Fleisch oder mehr ß

Danke
Claus

Antworten
René Feb 11, 2017 - 12:57

Lieber Claus,

mit dieser Menge kommt man für circa. 1,5 kg hin. Kommt natürlich auch immer darauf an, was du damit vorhast. Für Pullen Park z.B. wirst du mehr brauchen, als für Moink Balls.

Antworten
Claus Feb 11, 2017 - 13:15

Hallo Rene
Danke für die schnelle Antwort
hat mir sehr geholfen.

Und Richtig der Rup soll für 2kg
Pulled Pork sein.

Schönes Wochenende
Claus

Antworten
D Jun 13, 2017 - 7:51

Hi, will auch probieren….Aber Kreuzkümmel gemahlen oder ganz??? 4 El davon scheinen mir u.a. etwas sehr dominant aus meiner Erfahrung heraus. Wie ist so die allg Meinung?

Gruß
Don

Antworten
René Jun 19, 2017 - 10:56

gemahlen :)

Antworten
Volker Aug 6, 2017 - 19:32

Hallo,
die Mischung Mike Mills hört sich scharf an oder täuscht das ? Kann man Die Mischung auch verändern , so das sie für nicht scharf Esser angenehmer wird ?

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Volker

Antworten
Peter Aug 12, 2017 - 21:17

Mit Kümmel nach Geschmack umgehen. Ich nutze die Var. Nach Mills seit letztem Jahr. Das Zeug ist genial. Wenn du damit vertraut bist probier doch mal eigene Var. mit nem bischen Zimt od. Vielleicht Curry (Madras).

Viel Spass beim probieren.
Peter

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung des Rezepts




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.